Open-World-Spiele: Diese Games sind besonders empfehlenswert

: :

Open-World-Spiele: Diese Games sind besonders empfehlenswert

Open-World-Spiele erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden stets variabler. Die featured-Redaktion hat sich einmal die besten Titel des Genres angesehen und stellen sie Dir an dieser Stelle vor.

Assassin‘s Creed: Odyssey – Erlebe den Peloponnesischen Krieg

Einen der vorderen Ränge bei den Open-World-Spielen belegt natürlich Assassin‘s Creed: Odyssey: 431 vor Christus beginnt der Peloponnesische Krieg zwischen Griechenland und Sparta. Du schlüpfst in die Rolle eines Söldners, der am Krieg teilnimmt. Als Ausgestoßener erlebst Du eine unglaubliche Reise, während der Du zum legendären griechischen Helden mutierst. Auf der Suche nach der Wahrheit über Deine Vergangenheit schlägst Du Dich alleine durch eine vom Krieg gezeichnete Welt. Immer an Deiner Seite ist eine aus einem gebrochenen Speer geschmiedete Waffe, das Erbe Deines Großvaters – des spartanischen Königs Leonidas I. Die besten Tipps zum Einstieg in Assassin’s Creed: Odyssey findest Du bereits an anderer Stelle auf unserem Blog. Eine besondere Option zu Beginn des Spiels: Du kannst zwischen Alexios und Kassandra als Charakter wählen.

Video: Youtube / UbisoftDE | UbisoftTV

Kingdom Come: Deliverance – Unterwegs im alten Böhmen

Im Herzen von Europa lag einst das Königreich Böhmen. Das dortige Gebiet war reich an Kultur, Silber und imposanten Gemäuern. 1403 verstirbt Kaiser Karl IV. und sein ältester Sohn Wenzel IV. übernimmt die Geschäfte. Dieser versucht sich der wütenden Angriffe seines erzürnten Bruders und dessen imposanter Streitmacht zu erwehren – scheitert aber denkbar knapp. Nun trittst Du auf den Plan: In dem First-Person-Rollenspiel beginnst Du als Sohn eines Schmieds und hast als einziger die Zerstörungswut der Söldner überlebt. Rasend vor Wut schwörst Du Rache. Mit authentischen Waffen nimmst Du an epischen Schlachten und Belagerungen teil. In dem actiongeladenen Open-World-Rollenspiel folgst Du keiner linearen Erzählung, sondern schreibst Deine eigene Geschichte. Hilfreiche Tipps für Kingdom Come: Deliverance findest Du in einem separaten Artikel.

Video: Youtube / IGN

Conan Exiles – Kampf ums Überleben

Mit Conan Exiles erwartet Dich eines der besten Survival-Open-World-Games überhaupt. In den darin feindlich gestimmten Ländern gibt es nur ein Ziel: Überleben. Als Barbar bereist Du Wüsten, Eis- und Kraterlandschaften, die allerlei Risiken bergen. Mal drohst Du in einem Sandsturm zu ersticken, mal macht Dich die Einsamkeit im Dschungel wahnsinnig. Conan Exiles glänzt mit einer selten gesehenen Vielseitigkeit. Baue Festungen und rekrutiere eine Armee – mit Verbündeten oder alleine. Mit Schwertern, Bögen oder Deinen bloßen Händen stellst Du Dich Deinen Feinden in epischen Schlachten furchtlos entgegen. Übernimm zudem die Kontrolle über riesige Avatare und mache feindliche Städte dem Erdboden gleich.

Video: Youtube / Funcorn

Minecraft – Entdecke die Welt der Steine

Geht es um die besten Open-World-Spiele, darf der Klassiker Minecraft natürlich nicht fehlen. Dich erwartet in dem Spiel eine unendliche Welt, in der Du mit Klötzchen so ziemlich alles bauen und craften kannst, was Deine Fantasie hergibt. Dazu gehören imposante Häuser und Paläste sowie Seen oder Gegenstände unterschiedlichster Couleur. Wonach steht Dir der Sinn? Einem Raumschiff, einer Festung oder dem tiefsten See des Universums? Die besten Tipps zum Start haben wir bereits an anderer Stelle für Dich gesammelt.

Video: Youtube / Minecraft

Kennst Du noch weitere tolle Open-World-Spiele? Schreibe Deine Favoriten in die Kommentare und teile sie so mit anderen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren