Open World Spiele 2022: Der Protagonist in Red Dead Redemption 2 auf einem Pferd
© Rockstar Advanced Game Engine
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

Open-World-Spiele: Diese Games sind 2022 besonders empfehlenswert

Open-World-Spiele erfreuen sich immer größer­er Beliebtheit und wer­den stets vari­abler. Die fea­tured-Redak­tion hat sich ein­mal die besten Titel des Gen­res im Jahr 2022 ange­se­hen. Wir stellen sie Dir an dieser Stelle vor.

Valheim – Bauen, Kämpfen, Craften und mehr

Die Open-World von „Val­heim“ begeis­terte direkt zum Mark­t­start mehr als fünf Mil­lio­nen Käufer:innen – und schaffte es, im eigentlich über­sät­tigten Markt der Sur­vival-Games Fuß zu fassen. Indem die Mach­er etliche Mechaniken bess­er umset­zen als manch andere Genre-Vertreter, holt dieses Game selb­st Spieler:innen ab, denen der Sur­vival-Aspekt in anderen Spie­len keinen Spaß gemacht hat.

Dabei erfind­et Val­heim das Rad nicht neu, son­dern ist lediglich zugänglich­er, ein­stiegs­fre­undlich­er und belohnen­der als viele sein­er Kon­tra­hen­ten. Das scheinen genau die Eigen­schaften zu sein, die aktuellen Spie­len auf dem Markt fehlen.

Gle­ichzeit­ig lässt Val­heim den Spie­len­den sämtliche Frei­heit­en und führt sie mith­il­fe ein­er imag­inären Karotte vor der Nase allein oder mit Freund:innen durch die schöne Spiel­welt. Aus­rüs­tungs­ge­gen­stände und andere Items wer­den hier mit fortschre­i­t­en­dem Spiel­stand freigeschal­tet. Wenn Du Val­heim noch nicht kennst, soll­test Du unbe­d­ingt einen Blick in das Wikinger-Sur­vival-Spiel wer­fen. In unseren Tipps zeigen wir, wie Du die ersten Stun­den im Spiel über­leb­st.

  • Plat­tform: PC
  • Einzelspieler/Multiplayer: Bei­des

Assassin’s Creed: Valhalla – Open-World-Spiel im Wikinger-Gewand

Geschichtlich set­zt „Assassin’s Creed: Val­hal­la” im 9. Jahrhun­dert an und the­ma­tisiert den Krieg zwis­chen den Wikingern und dem angel­säch­sis­chen Eng­land. Deine Reise begin­nt in Nor­we­gen, wo Du in die Rolle von Eivor schlüpf­st, Anführer:in eines Wikinger-Clans. Mit Deinem Volk ver­suchst Du, Eng­land als neue Heimat zu gewin­nen. Diesem Vorhaben stellt sich Alfred der Große ent­ge­gen.

Von Dein­er Wikinger­sied­lung aus reist Du in ver­schiedene englis­che Großre­gio­nen. Jede von ihnen hat eine eigene Geschichte zu erzählen – in dieser Geschichte bist Du entwed­er Helfer:in, Vermittler:in oder auch mal Auftragsmörder:in. Neben Dein­er Haup­tquestrei­he kannst Du beliebig viele Neben­quests annehmen oder sie kom­plett ignori­eren.

Find­est Du Dich in der großen, grausamen Welt nicht zurecht, helfen Dir unsere Tipps und Tricks zu Assassin’s Creed: Val­hal­la über das Gröb­ste hin­weg. Wie unsere Kri­tik zu Assassin’s Creed: Val­hal­la aus­ge­fall­en ist, erfährst Du in unserem sep­a­rat­en Artikel.

  • Plat­tform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S
  • Einzelspieler/Multiplayer: Einzel­spiel­er

Red Dead Redemption 2 – willkommen im Wilden Westen

Das Game­play von „Red Dead Redemp­tion 2“ ist ver­gle­ich­bar mit „GTA 5“, find­et jedoch im Wilden West­en statt. Es sieht grafisch fan­tastisch aus, erzählt eine fes­sel­nde Geschichte vom Ende der Cow­boyzeit und bein­hal­tet Unmen­gen an Details, die die Spiel­welt abrun­den und die einzel­nen Gebi­ete miteinan­der in Ein­klang brin­gen. Neben Hun­derten von Col­lectibles gibt es einen von der Sin­gle­play­er-Kam­pagne los­gelösten Mul­ti­play­er-Modus, der regelmäßig mit frischen Inhal­ten ver­sorgt wird.

Wo GTA 5 auf motorisierte Trans­port­möglichkeit­en set­zt, nimmt Red Dead Redemp­tion 2 die Pfer­destärke wortwörtlich: Mit 19 Rassen stellen Pferde nicht nur das Fort­be­we­gungsmit­tel Num­mer eins dar, son­dern trans­portieren auch Deinen Krem­pel, unter­stützen Dich beim Questen und bieten Befes­ti­gungsmöglichkeit­en für Deine Waf­fen.

  • Plat­tform: PC, PS4, Xbox One
  • Einzelspieler/Multiplayer: Bei­des

Minecraft – entdecke das Open-World-Spiel voller Steine

Geht es um die besten Open-World-Spiele, darf der Klas­sik­er „Minecraft“ natür­lich nicht fehlen. Dich erwartet in dem Spiel eine unendliche Welt, in der Du mit Klötzchen so ziem­lich alles bauen und craften kannst, was Deine Fan­tasie hergibt.

Dazu gehören imposante Häuser und Paläste sowie Seen und jede Menge Gegen­stände unter­schiedlich­ster Couleur. Wonach ste­ht Dir der Sinn? Nach einem Raum­schiff, ein­er Fes­tung oder dem tief­sten See des Uni­ver­sums? In Minecraft geht alles. Die besten Tipps zum Start haben wir eben­falls für Dich gesam­melt.

  • Plat­tform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nin­ten­do Switch, Android/iOS
  • Einzelspieler/Multiplayer: bei­des

Elden Ring – brutale Reise durch das Zwischenland

Die offene Welt von „Elden Ring“ schiebt Dir keinen Riegel vor und lässt Dich die offene Spiel­welt nach Lust und Laune ent­deck­en. Sicher­lich wirst Du das ein oder andere Mal davon abse­hen, ein bes­timmtes Gebi­et zu betreten, da sich Dir beson­ders scheußliche Wesen in den Weg stellen. Doch mit genü­gend Erfahrung, Durch­hal­tev­er­mö­gen und der passenden Aus­rüs­tung in Elden Ring sollte auch das nach eini­gen Stun­den Spielzeit keine Hürde mehr darstellen.

Die umfassenden Weit­en kannst Du aber auch bequem mit Deinem treuen Pferd namens Sturmwind bere­it­en. Län­gere Streck­en legst Du auf dem Rück­en Deines treuen Begleit­ers deut­lich schneller zurück. So schön und atem­ber­aubend die Gebi­ete mit ihrer Land­schaft und den pom­pösen Bauw­erken auch sein mögen: Hin­ter jed­er Ecke kann Dich der Tod erwarten.

  • Plat­tform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S
  • Einzelspieler/Multiplayer: bei­des

Dying Light 2: Stay Human – überlebe die Zombieapokalypse

Zom­bies hier und Zom­bies da: Egal wohin Du Dich in „Dying Light 2“ beg­ib­st, Du musst Dir immer wieder den Weg durch einzelne Zom­bies oder ganze Zom­biemassen bah­nen. Gott sei Dank triff­st Du hier und da auch noch auf nor­male Men­schen, deren Hirne noch nicht infiziert sind und die noch nor­male Worte sprechen, anstatt stöh­nend durch die Straßen zu schlen­dern.

Zu welchen Gebi­eten Du Zugang hast und zu welchen nicht, kannst Du mit eige­nen Entschei­dun­gen bee­in­flussen. Die Wahl Dein­er Frak­tion spielt dabei eine beson­ders große Rolle. Deine moralis­chen Werte und Urteile sor­gen für eine inno­v­a­tive Open World, die sich anhand Dein­er Entschei­dun­gen wan­delt. Tipps und Tricks zu Dying Light 2: Stay Human find­est Du übri­gens in unserem ver­link­ten Guide.

  • Plat­tform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S
  • Einzelspieler/Multiplayer: bei­des

Elex 2 – mit dem Jetpack durch die Lüfte

In „Elex 2“ bein­hal­tet die offene Welt stel­len­weise Gebi­ete aus dem ersten Teil. Spiel­er und Spielerin­nen, die bere­its mit dem ersten Spiel der Rei­he ver­traut sind, fühlen sich nos­tal­gisch zurück­erin­nert. Neue Spiel­er und Spielerin­nen erhal­ten die Chance, die „alten“ Gebi­ete auf ganz neue Art und Weise zu ent­deck­en und erkun­den.

Elex 2: Gibt es Cheats, Train­er und Mods zu dem Spiel?

Die Sci-Fi-Welt erkun­det sich am besten mit einem Jet­pack, den Du Dir in der Rolle des Kämpfers Jax auf den Rück­en schnallst. Zuerst legst Du nur kurze Streck­en mit dem futur­is­tis­chen Fort­be­we­gungsmit­tel zurück. Nach eini­gen Upgrades kannst Du Dir die ganze Welt bequem aus der Luft anschauen und län­gere Streck­en zurück­le­gen.

  • Plat­tform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S
  • Einzelspieler/Multiplayer: bei­des

GhostWire: Tokyo – Open World in Tokio

Etwas gemäch­lich­er geht die Spiel­wel­terkun­dung in „Ghost­Wire: Tokyo“ von­stat­ten. Du bist auss­chließlich zu Fuß unter­wegs. Klingt im Ver­gle­ich zu Pfer­den oder Jet­packs etwas lang­weilig, nimmt aber im Laufe des Spiels Fahrt auf: Mith­il­fe über­natür­lich­er Kräfte oder einem Greifhak­en kannst Du Dir eigene Abkürzun­gen zunutze machen.

Die Straßen sind bei Deinem Aus­flug nach Japan jedoch nicht so prall gefüllt, wie es von Tokio zu erwarten wäre. Stattdessen verir­ren sich hier und da bösar­tige Geis­ter auf die Straßen – nach dem Weg zur näch­sten Karaoke­bar fra­gen ist also nicht drin. An ihrer Stelle bist Du der Reise­führer oder die Reise­führerin, der oder die ihnen den kürzesten Weg ins Jen­seits zeigt.

Auf der kom­plet­ten Karte sind zudem Sam­melob­jek­te wie die Jizo-Stat­uen ver­steckt, die das Erkun­den der japanis­chen Straßen umso spaßiger und lohnenswert­er macht. Benötigst Du noch Tipps und Tricks zu Ghost­Wire: Tokyo? Dann wirf gerne einen Blick in den ver­link­ten Guide.

  • Plat­tform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S
  • Einzelspieler/Multiplayer: bei­des

Ghost of Tsushima – Erkundungstour im historischen Japan

Während Du in Ghost­Wire: Tokyo ein eher gegen­wär­tiges bis futur­is­tis­ches Tokio erkun­d­est, find­est Du in „Ghost of Tsushi­ma“ das tra­di­tionelle Japan im Jahr 1274. Um genauer zu sein, befind­est Du Dich auf der Insel Tsushi­ma, die dem Spiel seinen Namen ver­lei­ht.

Ghost of Tsushi­ma: Tipps für Ein­steiger

Obwohl der Schw­er­punkt des Action-Adven­tures auf kriegerische Hand­lun­gen abzielt, begeis­tert die wun­der­schöne Natur immer wieder und sorgt für para­doxe Wohlfühlmo­mente.

  • Plat­tform: PS4, PS5
  • Einzelspieler/Multiplayer: bei­des

Forza Horizon 5 – sei der König der Straßen

Nicht nur in sto­ry­lasti­gen Spie­len wirst Du in die Weit­en ein­er Open World ent­lassen. Auch in Rennsim­u­la­tio­nen wie „Forza Hori­zon 5“ kannst Du zahlre­iche Land­schaften mit hoher Detail­treue befahren. Fans von Rac­ern in ein­er offe­nen Spiel­welt zählen den neuesten Forza Ableger schon jet­zt zu einem der besten Open-World-Spiele 2022.

Mit Deinem fahrbaren Unter­satz (und davon gibt es ver­dammt viele!) beherrschst Du neben den zahlre­ichen Straßen auch kleinere Wege abseits der vorge­se­henen Streck­en. Da darf man schon mal Kind sein und das ein oder andere Schild oder Zaunele­ment mit­nehmen.

  • Plat­tform: PC, Xbox One, Xbox Series X/S
  • Einzelspieler/Multiplayer: bei­des

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Open World auf der Nintendo Switch

Selt­same Krea­turen, grüne Wiesen und uralte Rät­sel befind­en sich in der Open World von „The Leg­end of Zel­da: Breath of the Wild“. Natür­lich beste­ht das Hauptziel Dein­er Reise darin, die Prinzessin und Tochter des Königs von Hyrule zu ret­ten. Doch die wun­der­schö­nen Szene­r­ien weiß doch außer Dir nie­mand wirk­lich zu schätzen, oder?

Zum Glück kom­men noch mehr Open-World-Spiele für die Nin­ten­do Switch: Im angekündigten „The Leg­end of Zel­da: Breath of the Wild 2“ kannst Du schon bald weit­ere Land­schaften bestaunen.

  • Plat­tform: Nin­ten­do Switch, WiiU
  • Einzelspieler/Multiplayer: Einzel­spiel­er

Kennst Du noch weit­ere tolle Open-World-Spiele für 2022? Schreibe Deine Favoriten in die Kom­mentare und teile sie so mit der fea­tured-Com­mu­ni­ty.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren