Mann mit Sonnenbrille am Strand schaut auf sein Smartphone
© iStock/Anchiy
Einer der spielbaren Charaktere in Warhammer 40k: Darktide
: : :

Pokémon Go: Evoli zu Feelinara, Folipurba & Co. entwickeln

Evoli ist auf­grund sein­er vie­len und starken Entwick­lungsstufen bei den Spieler:innen von Poké­mon Go beson­ders beliebt. Möcht­est Du Evoli nicht zufäl­lig, son­dern gezielt entwick­eln? Hier erfährst Du, wie Du an Feeli­nara, Psiana, Nachtara, Fla­ma­ra, Glazi­o­la, Aqua­na, Folipur­ba und Blitza kommst.

Es gibt kein Poké­mon, das in sein­er Entwick­lung so vari­abel ist wie Evoli. Inzwis­chen sind acht Evo­lu­tion­sstufen in Poké­mon Go ver­füg­bar, zulet­zt kam Feeli­nara dazu. Wusstest Du, dass es für Poké­mon Go einen ein­fachen Trick gibt, um Evoli zu dem von Dir gewün­scht­en Poké­mon zu entwick­eln? Alles, was Du dafür tun musst: den Namen des Mon­sters anpassen.

Evoli in Pokémon Go entwickeln: So funktioniert der Namenstrick

Um Evoli in Poké­mon Go zu entwick­eln, musst Du zunächst ein paar Bon­bons sam­meln – 25, um genau zu sein. Für die gezielte Entwick­lung musst Du dem Poké­mon dann einen bes­timmten Namen geben. Je nach­dem, welchen Namen Du wählst, entwick­elt sich Evoli zu Psiana, Nachtara, Blitza, Feeli­nara, Aqua­na, Glazi­o­la, Folipur­ba oder Fla­ma­ra weit­er. Aber: Diese Meth­ode klappt nur ein einziges Mal pro Name.

Den Namen des Poké­mon passt Du an, indem Du es in Dein­er Box auswählst und oben auf das Stift-Sym­bol tippst. Das sind die Namen, die Du für Evoli jew­eils ein­tra­gen musst:

  • Tamao entwick­elt Evoli zu Nachtara
  • Saku­ra entwick­elt Evoli zu Psiana
  • Pyro entwick­elt Evoli zu Fla­ma­ra
  • Rain­er entwick­elt Evoli zu Aqua­na
  • Sparky entwick­elt Evoli zu Blitza
  • Lin­nea entwick­elt Evoli zu Folipur­ba
  • Rea entwick­elt Evoli zu Glazi­o­la
  • Kira entwick­elt Evoli zu Feeli­nara
Das Pokémon Folipurba in Pokémon Go.

Benenne Dein Evoli in Lin­nea um – und es entwick­elt sich in Poké­mon Go zu Folipur­ba. — Bild: Eigenkreation/Niantic, Inc.

Sobald Du dem Poké­mon einen neuen Namen gegeben hast, passt sich das Motiv bei „Entwick­eln” an. Es zeigt dann den Umriss der von Dir gewün­scht­en Entwick­lung.

Pokémon Go: Evoli in Psiana und Nachtara entwickeln

Für Psiana und Nachtara gibt es eine alter­na­tive Meth­ode: Hast Du Evoli in Poké­mon Go als Dein Kumpel-Poké­mon bes­timmt (und mit ihm mehr als zehn Kilo­me­ter zurück­gelegt), ist die Zunei­gung Deines Taschen­mon­sters groß genug für eine Weit­er­en­twick­lung. Dann triff­st Du eine wichtige Entschei­dung: Die Entwick­lung bei Nacht beschwört Nachtara her­auf. Bei Tag entwick­elt sich Dein Evoli zu Psiana. Anders als der oben beschriebene Trick funk­tion­iert der Kumpel­trick mehrfach.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Evoli in Pokémon Go: So kommst Du an Folipurba und Glaziola

Wie bei Psiana und Nachtara gibt es auch für Folipur­ba und Glazi­o­la eine alter­na­tive Meth­ode: Besuche einen Pokéstop mit aktivem Moos- oder Gletsch­er-Lock­mod­ul. Wäh­le dann Evoli in Dein­er Box aus, wo Du die Evo­lu­tion wie gewohnt mit einem Fin­ger­tipp anstoßen kannst.

  • Ein Pokéstop mit Moos-Lock­mod­ul entwick­elt Evoli zu Folipur­ba.
  • Ein Pokéstop mit Gletsch­er-Lock­mod­ul gibt Dir Zugriff auf Glazi­o­la.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

So entwickelst Du Evoli zu Feelinara

Neben dem Namen­strick gibt es eine weit­ere Meth­ode, mit der Du Evoli zu Feeli­nara entwick­eln kannst – allerd­ings nimmt dieser Weg etwas mehr Zeit in Anspruch. Lege dazu das Evoli, das Du entwick­eln möcht­est, als Kumpel fest und ver­di­ene mit ihm 70 Herzen.

So schal­test Du in der Poké­mon-Über­sicht die Entwick­lung zu Feeli­nara frei. Du kannst diese Evo­lu­tion mehrfach durch­führen.

Kurzfassung: Evolis acht Entwicklungen in Pokémon Go

  • Kein anderes Poké­mon bietet bei sein­er Weit­er­en­twick­lung so eine große Vielfalt wie Evoli.
  • Die Entwick­lungsstufen dieses Mon­sters kannst Du mit einem sim­plen Trick bee­in­flussen.
  • Änder­st Du den Namen Deines Evoli gemäß unser­er Auflis­tung, ist die näch­ste Entwick­lungsstufe nicht mehr zufallsab­hängig.
  • Alter­na­tiv kannst Du die Entwick­lung zu Nachtara und Psiana auch über den hier beschriebe­nen Kumpel­trick bee­in­flussen.
  • Folipur­ba und Glazi­o­la bekommst Du mit dem passenden Lock­mod­ul an einem Pokéstop.

Für welche Evoli-Evo­lu­tion­sstufe hast Du Dich entsch­ieden? Und welch­es Poké­mon ist generell Dein Favorit? Schreibe uns Deine Antworten gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren