Die Ultimatum-Liga von Path of Exile
© YouTube/Path of Exile
Eine Fabrik im Aufbau in Satisfactory
Der Fotodex in New Pokémon Snap
: : :

„Path of Exile“ Ultimatum-Builds: Die besten Skillungen zum neuen Update

Das Update „Ulti­ma­tum“ für „Path of Exile“ bringt nicht nur neuen Con­tent ins Spiel, son­dern wirbelt auch die besten Builds durcheinan­der. Wir haben uns durch die zahlre­ichen Bal­anc­ing-Anpas­sun­gen gear­beit­et und in diesem Guide die besten Builds zum neuen Update zusam­mengestellt.

Speed-Build: Der Wirbelsturm-Duellant in Path of Exile Ultimatum

Als Wirbel­sturm-Duel­lant fegst Du über das Schlacht­feld, wirbelst durch sämtliche Geg­n­er und richt­est enorm viel Schaden an. Durch das Wirbeln regener­ierst Du Leben­spunk­te, was Heil­tränke über­flüs­sig macht und Dir bei der Trankwahl alle Frei­heit­en lässt. Zusät­zliche Schadensspitzen bringt der Kriegshäuptling, der dadurch beson­ders bei starken Geg­n­ern nüt­zlich ist. Mit dem Sprung ver­ringerst Du schnell die Dis­tanz zu ent­fer­n­ten Geg­n­ern und beseit­igst flüch­t­ende Feinde im Han­dum­drehen.

Path of Exile: Mit diesen Tipps gelingt der Ein­stieg

Der Wirbel­sturm-Duel­lant hat einige starke Vorteile. Du ignori­erst die son­st nervi­gen Geg­n­er­fähigkeit­en „Reflek­tiert physis­chen Schaden“ und „Reflek­tiert Ele­men­tarschaden“ und benötigst keine Clus­ter-Juwe­len. Auf der offiziellen Web­seite find­est Du den Tal­ent­baum des Wirbel­sturm-Duel­lanten.

Ausrüstung

  • Waffe: Atziris Miss­gun­st
  • Kopf: Verderbtes Horn
  • Brust: Wanst der Bestie
  • Hände: Sturm-Liebko­sung
  • Hüfte: Geist-Medail­lon
  • Füße: Schädel-Sprint
  • Hals: Apoka­lypse-Medail­lon
  • Erster Ring: Krak­en-Schnörkel
  • Zweit­er Ring: Grauen­volle Schlaufe

Aszendanz

  1. Bru­tale Lei­den­schaft
  2. Unaufhör­lich­er Hunger
  3. Schar­frichter
  4. Auf­prall, Über­wälti­gen oder Leg­enäres Unheil

Gem-Liste

  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Physis­ch­er Nahkampf­schaden (Unter­stützung)
    • Bru­tal­ität (Unter­stützung)
    • Wirbel­sturm
    • Auf­spießen (Unter­stützung)
    • Konzen­tri­ertes Kanal­isieren (Unter­stützung)
    • Ver­stärken (Unter­stützung)
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Mal des Kriegs­fürsten
    • Blitz­golem beschwören
    • Schrei der Unsterblichkeit
    • Zaubern bei erlit­ten­em Schaden (Unter­stützung)
  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Ahnen-Kriegshäuptling
    • Mehrere Totems (Unter­stützung)
    • Schnellere Angriffe (Unter­stützung)
    • Physis­ch­er Nahkampf­schaden (Unter­stützung)
    • Bru­tal­ität (Unter­stützung)
    • Auf­spießen (Unter­stützung)
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Blut und Sand
    • Sprunghieb
    • Wider­stand­sladung bei Nahkampf­betäubung (Unter­stützung)
    • Schnellere Angriffe (Unter­stützung)
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Fleisch und Stein
    • Erleuch­tung (Unter­stützung)
    • Stolz
    • Ver­stüm­meln (Unter­stützung)

Sühnende Hexe der Feuer-Golems

Dieser Build ist nicht nur ein­fach zu spie­len, son­dern benötigt auch keine spezielle Aus­rüs­tung. Deine Auf­gabe beste­ht lediglich darin, nah an Geg­n­er her­anzuge­hen und sie mit „Süh­nen­des Feuer“ zu ver­nicht­en. Die süh­nende Hexe kann zwar nicht mit den Aus­dauer­w­erten eines Mar­o­deurs mithal­ten, doch ihre enorme Beweglichkeit gle­icht das leicht aus.

Die Feuer-Golems lenken die meiste Aufmerk­samkeit auf sich und schützen Dich vor Pro­jek­tilen. Da dieser Build lediglich eine Move­ment-Fähigkeit benötigt, kön­nte er nicht ein­fach­er zu spie­len sein. Er richtet sich daher an Anfänger und Spiel­er, die keine Lust auf einen Stan­dard-Build haben.

Tal­ent­baum der süh­nen­den Hexe der Feuer-Golems

Ausrüstung

Du benötigst für diesen Build lediglich 64 Punk­te in Geschick­lichkeit. Die Wahl der Aus­rüs­tung bleibt Dir über­lassen. Wir empfehlen die Nutzung von drei Heil­tränken und zwei Queck­sil­ber­fläschchen, um bewe­gung­sein­schränk­ende Effek­te schnell zu beseit­i­gen.

Anszendanz

Die wichtig­ste Aszen­denz-Wahl sind die Golems. Im Anschluss kannst Du frei wählen.

Gem-Liste

  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Vaal-Süh­nen­des Feuer
    • Brand­schaden (Unter­stützung)
    • Ele­men­tar­fokus (Unter­stützung)
    • Inspi­ra­tion Sup­port
    • Wirk­macht (Unter­stützung)
    • Ver­größert­er Wirkungs­bere­ich (Unter­stützung)
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Zaubern bei erlit­ten­em Schaden (Unter­stützung)
    • Kugel­blitz
    • Ent­flamm­barkeit
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Wirbel­sturm
    • Ver­stärken (Unter­stützung)
    • Infused Chan­nelling Sup­port
    • Lebenser­halt bei Tre­f­fer (Unter­stützung)
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Rein­heit des Feuers
    • Sum­mon Skit­ter­bots
    • Vital­ität
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Stein­golem beschwören
    • Chaos­golem beschwören
    • Flam­men­golem beschwören
    • Infer­nal Legion Sup­port
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Zaubern bei erlit­ten­em Schaden (Unter­stützung)
    • Puri­fy­ing Flame
    • Wave of Con­vic­tion
    • Ent­flam­men (Unter­stützung)

Der Build des Frostklingen-Marodeurs in Path of Exile Ultimatum

Der Frostk­lin­gen-Mar­o­deur ist eine Hybrid-Skil­lung, mit der Du sowohl im Nah- als auch im Fernkampf angreif­st. Die Geschwindigkeit ist so hoch, dass sich der Build auch für Speedruns eignet. Geschwindigkeit und Schaden nehmen durch „Rausch“ von der Berserk­er-Aszen­denz enorm zu.

Die Fähigkeit „Wüten“ tauscht die gesam­melten Stapel von Rausch gegen einen kurzzeit­i­gen, extrem hohen Schaden ein und kommt in Bosskämpfen zum Ein­satz. Da der Schaden an einzel­nen Zie­len recht niedrig aus­fällt, soll­test Du „Wüten“ für starke Einzel­geg­n­er reservieren.

Hier gelangst Du zum Tal­ent­baum des Frostk­lin­gen-Mar­o­deurs.

Ausrüstung

  • Erste Waffe: Para­dox­i­ca
  • Zweite Waffe: Der Ret­ter
  • Kopf: Abyssus
  • Brust: Mahlstrom-Sicher­heit
  • Hände: Tor­tur-Zugriff
  • Hüfte: Sturm-Schnalle
  • Füße: Entset­zlich­er Tritt
  • Hals: Rep­lik: Hyrris Wahrheit
  • Erster Ring: Glyphen-Halt
  • Zweit­er Ring: Grauen­voller Reif

Aszendanz

  1. Aspekt des Gemet­zels
  2. Kampfraserei
  3. Pfad der Zer­störung
  4. Vol­len­dete Grausamkeit

Gem-Liste

  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Frostk­lin­gen
    • Zusät­zlich­er Käl­teschaden (Unter­stützung)
    • Hypother­mie (Unter­stützung)
    • Ele­men­tarschaden mit Angrif­f­en (Unter­stützung)
    • Mehrfach­schlag (Unter­stützung)
    • Inspi­ra­tion Sup­port
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Sprunghieb
    • Ver­stärken (Unter­stützung)
    • Schnellere Angriffe (Unter­stützung)
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Herold des Eis­es
    • Blu­trausch
    • Eis­golem beschwören
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Zaubern bei erlit­ten­em Schaden (Unter­stützung)
    • Schrei der Unsterblichkeit
    • Ver­längerte Dauer (Unter­stützung)
    • Schemen­sprint
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Flam­men­spurt
    • Berserk­er
    • Wider­standss­chrei
    • Frost­bombe
  • Vier Ver­linkun­gen 
    • Präzi­sion
    • Fleisch und Stein
    • Altehrwürdi­ger Kriegshäuptling
    • Mehrere Totems (Unter­stützung)

Waldläuferin des toxischen Regens

Die Waldläuferin des tox­is­chen Regens ist eine aus­dauernde Ama­zone. Sie nimmt bei geg­ner­ischen Angrif­f­en nicht sehr viel Schaden und kommt in allen Spielmo­di gut klar. Der Build spielt sich in niedrigeren Stufen sehr stark, nimmt aber im roten Schwierigkeits­grad langsam ab. Das merkst Du beson­ders an der lan­gen Über­lebens­dauer der Bosse.

Werte früh die Aus­rüs­tung und die Juwe­len auf, um diesen Nachteil auszu­gle­ichen. Das kostet zwar Zeit, macht den Build aber auch in hohen Schwierigkeits­graden spiel­bar. Zum Tal­ent­baum der Waldläuferin des tox­is­chen Regens kommst Du mit diesem Link. Mit den verbleiben­den Tal­ent­punk­ten schal­test Du die Juwe­len­fas­sun­gen rechts und rechts unten frei.

Ausrüstung

  • Waffe: Sieges­führung
  • Köch­er: Vergessens-Nägel
  • Kopf: Ver­damm­nis-Stern
  • Brust: Tab­u­la Rasa
  • Hände: Glyphen-Hand
  • Hüfte: Rache-Hal­ter
  • Füße: Leichen-Abgren­zung
  • Hals: Schick­sals-Hals­band
  • Erster Ring: Phönix-Drehung
  • Zweit­er Ring: Wun­der-Knöchel

Aszendanz

  1. Patient Reaper
  2. Ghost Dance
  3. Escape Artist
  4. Pro­longed Pain

Gem-Liste

  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Tox­is­ch­er Regen
    • Ermäch­ti­gung (Unter­stützung)
    • Wirk­macht (Unter­stützung)
    • Manip­u­la­tion der Leere (Unter­stützung)
    • Schneller Ver­fall (Unter­stützung)
    • Bösar­tige Pro­jek­tile (Unter­stützung)
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Zweite Luft (Unter­stützung)
    • Frostschild
    • Zaubern bei erlit­ten­em Schaden (Unter­stützung)
    • Spurt
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Klonpfeil
    • Verküm­mernde Berührung (Unter­stützung)
    • Todesstoß (Unter­stützung)
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Schrei der Unsterblichkeit
    • Aufw­er­tung (Unter­stützung)
    • Ver­längerte Dauer (Unter­stützung)

Schatten-Build für Path of Exile Ultimatum: Der Eisnova-Assassine

Der Eis­no­va-Assas­sine ähnelt dem Wirbel­wind-Duel­lanten. Du wirbelst Dich durch Geg­n­er­massen, bewirkst dabei regelmäßig Eis­noven und räumst so im Dun­geon auf. Je mehr Feinde in der Nähe sind, desto leichter kommst Du voran. Kämpfe gegen starke Bosse dauern etwas länger, sind aber im Ver­gle­ich zum Wirbel­wind-Duel­lanten schneller vor­bei.

Deine Über­lebens­fähigkeit ist mit diesem Build stark von der Aus­rüs­tung abhängig. Die Fläschchen „Abge­füll­ter Glaube“, „Der weise Elch“ und „Aschetrunk“ helfen Dir beim Über­leben. Wenn Du den­noch Prob­leme hast, finde zunächst her­aus, welche Geg­n­er leicht­es Spiel mit Dir haben. Erhöhe dann Deine Aus­dauer, den Block­w­ert oder die Betäubungsim­mu­nität, um kün­ftig leichter mit diesem Geg­n­er­typ fer­tig zu wer­den. Die kom­plette Skil­lung find­est Du auf pastebin.com.

Ausrüstung

  • Waffe: Cospris Bosheit
  • Schild: Grauen­voller Zauber
  • Kopf: Adler-Heil
  • Brust: Grauen­voller Pelz
  • Hände: Tor­tur-Knöchel
  • Hüfte: Schmerz-Verbindung
  • Füße: Geist-Meile
  • Hals: Der Pan­de­mo­nius
  • Erster Ring: Ghul-Auge
  • Zweit­er Ring: Ring der Furcht

Ascendancy

  1. Unsta­ble Infu­sion
  2. Dead­ly Infu­sion
  3. Oppor­tunis­tic
  4. Mist­walk­er

Gem-Liste

  • Vier Ver­linkun­gen
    • Süh­nen­des Feuer
    • Schrei der Unsterblichkeit
    • Frost­bombe
    • Zaubern bei erlit­ten­em Schaden (Unter­stützung)
  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Grauen­voller Pelz
    • Hypother­mie (Unter­stützung)
    • Zaubern bei kri­tis­chem Tre­f­fer (Unter­stützung)
    • Inspi­ra­tion (Unter­stützung)
    • Eis­no­va
    • Erhöhte kri­tis­che Tre­f­fer­chance (Unter­stützung)
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Frostkugel
    • Eis­no­va
    • Frost­bombe
  • Drei Ver­linkun­gen
    • Vor­tex
    • Knochen­frost
    • Arkane Woge
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Diszi­plin
    • Herold des Eis­es
    • Erleuch­tung (Unter­stützung)
    • Präzi­sion
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Flam­men­spurt
    • Schnelleres Zaubern (Unter­stützung)
    • Por­tal
    • Verküm­mern­der Schritt

„Path of Exile“ Ultimatum-Builds: Erzmagier-Templer der Blitze

Auch dieser Build eignet sich für Speedruns. Meis­tens genügt ein einziger Zauber, um den gesamten Bild­schirm von Geg­n­ern zu befreien. Durch die hohe Regen­er­a­tion schließt Du die meis­ten Karten spie­lend ab. Die einzige Aus­nahme stellen Maps dar, auf denen die Regen­er­a­tion aus­geschal­tet ist. Hier musst Du Dein ganzes Kön­nen unter Beweis stellen, um ans Ende zu gelan­gen.

Der größte Nachteil dieser Skil­lung liegt in den lan­gen Abklingzeit­en. Um das auszu­gle­ichen, musst Du in die Zauberzeit investieren und sie um jeden Preis erhöhen. Hier gelangst Du zum Tal­ent­baum des Tem­plers.

Ausrüstung

  • Waffe: Schwur der Hände
  • Alter­na­tive Waffe: Herr der Split­ter
  • Kopf: Beliebig
  • Brust: Umhang des Unge­hor­sams
  • Hände: Wun­der-Fäustlinge
  • Hüfte: Beliebig
  • Füße: Beliebig
  • Hals: Atziris Eigen­heit
  • Erster Ring: Essen­zwurm
  • Zweit­er Ring: See­len-Schlaufe

Ascendancy

  1. Divine Guid­ance
  2. Illu­mi­nat­ed Devo­tion
  3. Arcane Bless­ing
  4. Con­vic­tion of Pow­er

Gem-Liste

  • Sechs Ver­linkun­gen (Schwur der Hände)
    • Langsamere Pro­jek­tile (Unter­stützung)
    • Zaubere­cho (Unter­stützung)
    • Erz­magi­er (Unter­stützung)
    • Kon­trol­lierte Zer­störung (Unter­stützung)
    • Durch­drin­gen­der Blitz (Unter­stützung)
    • Kugel­blitz (Abwe­ichend)
  • Sechs Ver­linkun­gen (Herr der Split­ter)
    • Erz­magi­er (Unter­stützung)
    • Durch­drin­gen­der Blitz (Unter­stützung)
    • Ziel­ge­nauigkeit (Unter­stützung)
    • Kugel­blitz
    • Zaubere­cho (Unter­stützung)
    • Kon­trol­lierte Zer­störung (Unter­stützung)
  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Klin­genex­plo­sion
    • Mal des Scharf­schützen
    • Welle der Verurteilung
    • Zeichen des Arkanis­ten
    • Flam­men­spurt
    • Zweite Luft (Unter­stützung)
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Por­tal
    • Süh­nen­des Feuer
    • Rune der Macht
    • Ermäch­ti­gung (Unter­stützung)

Der beste Adelstochter-Build: Die Schwert-Göttin

Um diesen Build der Adel­stochter zu spie­len, benötigst Du zwin­gend das Schw­ert Oni-Goroshi. Außer­dem brauchst Du einen Ring oder ein Amulett, das Deinen Attack­en Feuer-Schaden hinzufügt, um Geg­n­er mit Angrif­f­en anzuzün­den. Dadurch erhältst Du den Stärkungsza­uber „Ihre Umar­mung“, der Deine Kampfkraft enorm steigert. Der Clou hin­ter diesem Build: Du kannst ihn sowohl mit ein­er Slay­er-Skil­lung als auch mit ein­er Berserk­er-Skil­lung spie­len.

Anders als die meis­ten Builds nutzt Du als Schw­ert-Göt­tin drei schaden­verur­sachende Fähigkeit­en. Der Angriff „Frostk­lin­gen“ kommt in Bosskämpfen zum Ein­satz und „Klin­gen­tanz“ ist nüt­zlich gegen Geg­n­er­grup­pen. „Wirbel­sturm“ ist beispiel­sweise in Por­tal­en und bei Haku-Quests effek­tiv. Er löst nicht nur „Ihre Umar­mung“ schnell aus, son­dern erle­ichtert auch die Kämpfe gegen Feinde, die Ele­men­tarschaden reflek­tieren.

Ausrüstung

Bis auf Oni-Goroshi und einen Ring mit Feuer-Schaden sind alle Aus­rüs­tung­steile beliebig aus­tauschbar. Wir haben die fol­gende Aus­rüs­tung genutzt und sind damit gut vor­wärts­gekom­men.

  • Waffe: Oni-Goroshi
  • Kopf: Abyssus
  • Brust: Blitzspule
  • Hände: Grabesfaust
  • Hüfte: See­len­leine
  • Füße: Dunkelschim­mervek­toren
  • Hals: Marylenes Täuschung in Kom­bi­na­tion mit „Fortwähren­des Dia­mant­fläschchen der Heilung“
  • Ring 1: Beliebiger Ring mit Feuer-Schaden, beispiel­sweise „Entropie-Schlaufe“
  • Ring 2: Beliebig

Ascendancy

  1. Slay­er oder Berserk­er
  2. Raider
  3. Path of Duel­list (Slay­er-Skil­lung) oder Path of Maraud­er (Berserk­er-Skil­lung)

Gem-Liste

  • Sechs Ver­linkun­gen (Einzelschaden mit Oni-Goroshi)
    • Klin­gen­tanz
    • Konzen­tri­ertes Kanal­isieren (Unter­stützung)
    • Ele­men­tarschaden mit Angrif­f­en (Unter­stützung)
    • Schaden bei vollem Leben (Unter­stützung)
    • Physis­ch­er Nahkampf­schaden (Unter­stützung)
    • Konzen­tri­erte Wirkung (Unter­stützung)
  • Sechs Ver­linkun­gen (Flächen­schaden mit Oni-Goroshi)
    • Frostk­lin­gen
    • Mehrfach­schlag (Unter­stützung)
    • Ruf der Ahnen (Unter­stützung)
    • Ver­stärken (Unter­stützung)
    • Ele­men­tarschaden mit Angrif­f­en (Unter­stützung)
    • Physis­ch­er Nahkampf­schaden (Unter­stützung)
  • Sechs Ver­linkun­gen
    • Wirbel­sturm
    • Ele­men­tarschaden mit Angrif­f­en (Unter­stützung)
    • Ver­stärken (Unter­stützung)
    • Konzen­tri­ertes Kanal­isieren (Unter­stützung)
    • Physis­ch­er Nahkampf­schaden (Unter­stützung)
    • Rausch (Unter­stützung)
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Zaubern bei erlit­ten­em Schaden (Unter­stützung)
    • Welle der Verurteilung
    • Wüten
    • Schrei der Unsterblichkeit
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Erleuch­tung (Unter­stützung)
    • Wut
    • Blut und Sand
    • Herold der Asche
  • Vier Ver­linkun­gen
    • Ahnen-Kriegshäuptling
    • Sprunghieb
    • Ent­flam­men (Unter­stützung)
    • Höl­lis­ch­er Schrei

Welche Builds nutzt Du in der Ulti­ma­tum-Liga von Path of Exile? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren