Path of Exile 2: Alles zum Diablo-4-Konkurrenten

Path of Exile 2: Alles zum Diablo-4-Konkurrenten
Zwei Kämpfer springen in Dragon Ball Z: Kakarot gegeneinader. Foto: Bandai
Kylian Mbappe ist im FIFA 20 Team of the Week 19
: :

Path of Exile 2: Alles zum Diablo-4-Konkurrenten

Grinding Gear Games (GGG) hat die Bombe platzen lassen: Path of Exile 2 kommt und führt eine brandneue Kampagne mit sieben Akten ein. Aber nicht als separates Game, denn alle bisherigen Inhalte bleiben erhalten. Wir fassen die Info-Lawine vom Wochenende für Dich zusammen.

Eine Sache vorweg: Heimlicher Höhepunkt der Exilecon war ein sichtlich ergriffener Chris Wilson, der bei der Ankündigung von Path of Exile (PoE) 2 den Tränen nahe war. So viel Authentizität findet man in Veranstaltungen dieser Art selten. Für Fans steht fest: Der GGG-Chef steht hinter seiner Sache, zumal die heiß erwartete Präsentation kaum Wünsche offen ließ. Die wichtigsten Details fassen wir hier für Dich zusammen.

Path of Exile 2: Ein Spiel, zwei Kampagnen

Die Exilecon war zwar die erste Veranstaltung dieser Art für Grinding Gear Games, doch das Team hat auf ganzer Linie geliefert: Statt des lang angekündigten „Megapatchs“ 4.0 kommt gleich Path of Exile 2. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um eine neue Storyline in sieben Akten, die 20 Jahre nach den Ereignissen der ersten Kampagne spielt. Bedeutet: Du startest in PoE 2 mit einem frischen Charakter. PoE 1 wird aber weiterhin parallel existieren und alle Gameplay-Änderungen und grafischen Upgrades spendiert bekommen.

Video: Youtube / Path of Exile

Path of Exile 2 wird mit einer Reihe neuer Charaktere aufwarten, aber die gleichen sieben bekannten Klassen bieten. Der Werdegang erfolgt weiterhin über den Skilltree. Hinzu kommen 19 neue Aszendenzklassen in PoE 2. Einmal freigespielt, stehen sie Dir auch in der Kampagne von PoE 1 zur Wahl – und umgekehrt. Neue Fertigkeiten sind auch geplant: Wer bislang neidisch zum Druiden aus Diablo rüberschielte, darf bald auch in Path of Exile als Formwandler auf Monstgerjagd gehen und sich beispielsweise jederzeit in einen Werwolf verwandeln.

Die grundlegendste Änderung an der Spielmechanik betrifft wohl die Edelstein-Sockel: In Zukunft sind die Gems selbst gesockelt und bieten Platz für Support Gems. Potenziell kann jeder Gem ein 6-Link werden, was viel Spielraum für neue Builds bietet. Wie gesagt beschränkt sich diese Änderung nicht auf PoE 2, sondern wird auch in den bestehenden Content Einzug halten. Trotz der kommenden Umwälzungen plant GGG wie gewohnt vier Leagues im Dreimonats-Rhythmus für 2020 zu veröffentlichen.

Video: Youtube / Path of Exile

PoE 2: Neuer Start, altes Ziel

Im Endgame treffen sich Charaktere aus beiden Kampagnen. Es ist also egal, ob Du Path of Exile 1 oder 2 durchspielst, alle Spieler finden sich gemeinsam in einer überarbeiteten Fassung des Atlas wieder. „Conquerors of the Atlas“ nennt GGG die Erweiterung 3.9, deren Neuerungen Du Dir am besten in folgendem Trailer anschaust:

Video: Youtube / Path of Exile

Apple-Jünger dürfen sich hingegen auch auf eine Umsetzung von Path of Exile für macOS freuen (von Chris Wilson zur Belustigung der Stream-Teilnehmer „Mekkoss“ ausgesprochen“).

Der Release von Path of Exile 2 ist weiterhin frühestens für Ende 2020 angesetzt. Einen genauen Termin wollte GGG aber nicht nennen. Man wolle es erst dann veröffentlichen, wenn es fertig ist. Gameplay- und Grafik-Änderungen sollen dabei schon vorher nach und nach per Update kommen, sodass es sich bei PoE 2 im Wesentlichen um die Kampagne handelt. Zu den sonstigen Neuerungen gehören:

• Überarbeitete Charaktermodelle
• Eine neue Lighting-Engine mit PBR-Unterstützung (PBR: „Physically Based Rendering“ für realistischere Darstellung unterschiedlicher Materialien)
• Ein neuer Auswahlscreen für Charaktere
• Verbesserte Animationen
• Kniffligere Bosse mit abwechslungsreicherem Kampfverlauf
• Zufallsgenerierte Oberweltkarten, sodass nicht mehr ersichtlich ist, auf welcher Seite sich Ausgänge befinden
Hinweis: Du behältst alle In-Game-Käufe und kannst sie weiterhin verwenden.

Vorschau auf die Welt von Path of Exile 2

Inzwischen hat GGG ein Video zum Thema Worldbuilding in Path of Exile 2 veröffentlicht. Der Clip ist ein Mitschnitt eines Panels von der Exilecon 2019 und liefert bereits einen Ausblick auf kommende Neuerungen – darunter beispielsweise überarbeitete Rüstungen. Das betrifft nicht nur die Outfits im Shop, sondern auch die Ausrüstung, die Du während des Abenteuers aufklaubst.

Die neuen Rüstungen sind detaillierter und bestehen aus mehr Einzelobjekten. So war es den Entwicklern möglich, sich bewegende Rüstungsplatten zu realisieren, die sich bei Bewegung deutlich realistischer verhalten. Daneben liefert das Video auch eine Vorschau auf einige neue Charaktermodelle. Creative Director Erik Oloffson merkt dabei scherzhaft an, dass es ihm schon lange ein Anliegen gewesen war, den Templar-Memes ein Ende zu bereiten. Und tatsächlich: Der neue Templar besitzt keinen Giraffenhals mehr (zu sehen bei Minute 20:52).

Zudem sollen sämtliche Gegenstände überarbeitet werden und laut Oloffson so aussehen, als könne man sie in einem Museum finden. Die gezeigten Items machen bereits einen exzellenten Eindruck und wirken sehr greifbar, PBR sei Dank. Die Vorschau im Video beginnt bei Minute 21:18. Alle Details des rund einstündigen Videos aufzuzählen, würde den Rahmen des Artikels sprengen. Schau Dir die Präsentation am besten selbst an, es lohnt sich:

Video: Youtube / Path of Exile

PoE 3.9 Challenge League: Metamorph – Monster zum Selberbauen

Neben PoE 2 kündigte GGG wie erwartet auch die nächste Challenge League an. Update 3.9 trägt den Namen Metamorph und führt Begegnungen mit ungewöhnlich starken, formwandelnden Gegnern ein. Der Clou: Mittels Einsatz bestimmter Items bestimmst Du, welche Ausgeburten der Hölle Dich erwarten. Je nachdem, wie fies Deinen Kreationen ausfallen, wartet dementsprechende Beute auf Dich, falls Du Deine Schöpfung bezwingen kannst. Die Challenge League beginnt am 13. Dezember.

Ganz nebenbei kündigte Chris Wilson auch noch eine Smartphone-Fassung an. Details findest Du in unserem Artikel zu Path of Exile Mobile. Abschließend die Aufzeichnungen der Exilecon als zweiteiliges Video, falls du mal 16,5 Stunden Zeit hast.

Video: Youtube / Path of Exile

Video: Youtube / Path of Exile

Wie lautet Deine Meinung zu PoE 2? Hast Du noch irgendwelche Wünsche, die bislang nicht angesprochen wurden?

Titelbild: Grinding Gear Games

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren