Szene aus "The Last of Us Part II"
© Naughty Dog
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

The Last of Us Part II: So erklärt Naughty Dog das umstrittene Ende

Das Ende von „The Last of Us Part II” spal­tet die Gamer-Com­mu­ni­ty. Der Aus­gang des finalen Kampfes gefällt vie­len Nutzern nicht. Serien­schöpfer Neil Druck­mann erk­lärt nun in einem Inter­view, was hin­ter dem let­zten Kapi­tel steckt.

Druck­mann hat mit Eurogamer über das umstrit­tene Ende von „The Last of Us Part II” gesprochen. An dieser Stelle trotz­dem zur Sicher­heit der Hin­weis, dass Dich heftiger Spoil­er erwarten. Die „The Last of Us”-Reihe lebt schließlich unter anderem von der exzel­lent insze­nierten Sto­ry – auch wenn ins­beson­dere das Ende polar­isiert. Wenn Du noch ganz am Anfang stehst, empfehlen wir Dir stattdessen unseren Rat­ge­ber für „The Last of Us Part II”-Einsteiger.

Das Ende des Vorgängers

Um das Finale erk­lären zu kön­nen, müssen wir zunächst aus­holen und zurück in den ersten Teil von „The Last of Us” wech­seln: Dort soll sich Ellie am Ende des Spiels ein­er OP unterziehen, damit die Fire­flies einen Impf­stoff gegen den Zom­biepilz her­stellen kön­nen. Ihr Ziehvater Joel find­et jedoch her­aus, dass das Mäd­chen den Ein­griff nicht über­leben würde. Er stürmt daher den OP-Saal und tötet jeden, der sich ihm in den Weg stellt – darunter auch den lei­t­en­den Arzt.

Video: Youtube/With Hiro

Rache befriedigt nicht

Dessen Tochter Abby ler­nen wir in „The Last of Us Part II” als spiel­baren Charak­ter ken­nen. Das Mäd­chen schwört Rache und quält Joel einige Zeit später zu Tode. Daraufhin tra­chtet Ellie wiederum Abby nach dem Leben. Die bei­den inzwis­chen herangewach­se­nen jun­gen Frauen kämpfen im Laufe der Sto­ry mehrfach gegeneinan­der – ver­scho­nen sich dabei jedoch gegen­seit­ig. So auch im finalen Kapi­tel als Ellie ihre Erzfeindin Abby let­ztlich doch nicht ertränkt.

Neil Druck­mann erk­lärt, die bei­den seien auf ein­er Reise gewe­sen, hät­ten aber unter­schiedliche Ziele ver­fol­gt. Während Ellie hoffe, mit Rache die Lücke füllen zu kön­nen, die der Tod von Joel hin­ter­ließ, sei Abby bere­its einen Schritt weit­er. Sie habe sich bere­its gerächt, die erhoffte Genug­tu­ung sei jedoch aus­ge­blieben. Sie suche daher nach Erlö­sung, weshalb sie sich um die bei­den Kinder Lev und Yara küm­mere, so Druck­mann.

Video: Youtube/Baby­Zone

Emotionale Bindung zu Ellie stärker

Im finalen Kampf erken­nt Ellie noch rechtzeit­ig, dass Rache sie nicht befriedi­gen und der Tod von Abby Joel nicht zurück­brin­gen wird. Die Hoff­nung der Spielemach­er sei gewe­sen, dass die Spiel­er Emo­tio­nen für bei­de Charak­tere entwick­eln kann, da schließlich nicht die echte Abby Joel umge­bracht habe, son­dern eine Per­son, die viel gelit­ten habe und nicht sie selb­st gewe­sen sei. „Als Spiel­er hat man den nöti­gen Kon­text für bei­de Charak­tere und man ver­ste­ht, wie zweck­los dieser Kampf ist”, so Druck­mann.

Dass viele Fans den­noch nicht das nötige Ver­ständ­nis haben, lässt sich aus unser­er Sicht aber auch leicht erk­lären. Sie haben auf der einen Seite (auf­grund des ersten „The Last of Us”) eine viel größere emo­tionale Bindung zu Ellie und Joel aufge­baut. Was erschw­erend hinzukommt: Während Abby mit Lev aufs offene Meer schip­pert und auf der Insel Catali­na ein neues Leben begin­nen kann, bestraft das Schick­sal Ellie für ihre Entschei­dung. Für ihren Rachefeldzug hat­te sie ihre glück­liche Fam­i­lie, Dina und JJ, ver­lassen. Bei­de zogen bei Ellies Rück­kehr aus. Auf­grund zweier im Kampf ver­loren­er Fin­ger bleibt es Ellie überdies ver­wehrt, „Future Days” auf der Gitarre spie­len – jenen Song, der sie mit Joel verbindet.

Vielle­icht gibt es in der Serie zu „The Last of Us” bald ein anderes Ende zu sehen. Das Spiel kommt näm­lich ins Fernse­hen. Welche Games noch zu Serien wer­den, liest Du in unser­er Über­sicht.

Wie fan­d­est Du das Ende von „The Last of Us Part II”? Schreibe und Deine Mei­n­ung gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren