Ein junger Mann spielt FIFA
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: :

FIFA 19: Tipps & Tricks für den Spieleinstieg

Am 28. Sep­tem­ber hat das Warten für die FIFA-Jünger endlich ein Ende – FIFA 19 kommt. Und zwar direkt auf Deine Kon­sole und den PC. Die Pro­gram­mier­er haben das gesamte ver­gan­gene Jahr damit ver­bracht, das Spiel immer weit­er zu verbessern und noch real­is­tis­ch­er zu gestal­ten – was Dir als Spiel­er einiges abver­lan­gen wird. Damit Dir der Spiele­in­stieg gelingt, kannst Du Dich jet­zt schon ein­mal mit diesen Facts ver­traut machen.

Einen zweiten Spieler rufen und doppelten Druck ausüben

Die Offen­sive gewin­nt Spiele, die Defen­sive Meis­ter­schaften – was sich wie der Ratschlag eines abge­halfterten Ex-Profis im Dop­pel­pass anhört, bein­hal­tet ein großes Fünkchen Wahrheit. Bei den großen Turnieren sind es zumeist die Mannschaften, die aus ein­er sicheren Defen­sive her­aus agieren, die am Ende Erfolg haben. In FIFA 19 gibt es nun eine bahn­brechende Verän­derung, die Dich beim Vertei­di­gen unter­stützt – Du kannst einen zweit­en, aggres­siv vertei­di­gen­den Spiel­er her­an­rufen. Bei FIFA 18 war es noch so, dass der hinzugerufene Akteur lediglich Begleitschutz lieferte. Nun baut er auch Druck auf den ballführen­den Spiel­er auf. Drücke auf dem PlaySta­tion-Con­troller R1 oder auf dem Xbox One-Con­troller RB und Du siehst durch die rote Markierung genau, welchen Spiel­er Du dazu bekommst. Ist er dicht genug am Gegen­spiel­er und kurz davor, den Ball zu erobern, drücke L1 oder LB und übern­imm so die Steuerung des nun ballführen­den Akteurs.

Diese Neuerung vere­in­facht das Pressen in der Vertei­di­gung (und auch im Angriff) enorm. Das einzige Prob­lem ist noch, dass Du nicht selb­st direkt auswählen kannst, welchen Spiel­er Du hinzu­holen möcht­est.

Video: YouTube / EA SPORTS FIFA

Steuere den Torwart aktiv

Bei FIFA 18 hat­ten viele Spiel­er häu­fig Prob­leme mit dem Tor­wart – mal kam es zu unerk­lär­lichen Aus­set­zern, mal war er durch vol­lkom­men unre­al­is­tis­che Aktio­nen zu über­winden. Das soll sich jet­zt ändern. Bei FIFA 19 kannst Du den Tor­wart nun selb­st steuern und hast somit die Möglichkeit, nen­nenswert á la Manuel Neuer ins Spiel einzu­greifen. Bewege den recht­en Analog­stick und bes­timme so den Laufweg Deines let­zten Mannes – entwed­er nach links, nach rechts oder nach vorne. Er ver­hält sich wie ein nor­maler Feld­spiel­er.

Hat sich Deine Vertei­di­gung wieder ein­mal im Tief­schlaf befun­den und ein Stürmer läuft alleine Dein Tor zu, hole den Tor­wart her­aus und laufe den Stürmer an. Bei Kon­tern kannst Du nun gut die Laufwege vorher­sagen und so ver­suchen, die gefährlichen Aktio­nen zu unterbinden. Ver­sucht der Gegen­spiel­er, Dich zu überlupfen, hast Du noch die kleine Möglichkeit, in Dein Tor zurück zu sprint­en.

Doch die Neuerung birgt auch Schwierigkeit­en: So ist es für Dich eventuell unge­wohnt, mit einem Spiel­er zu agieren, der sich nicht in Deinem direk­ten Blick­feld befind­et. Wie genau die Umset­zung funk­tion­ieren wird, ste­ht noch in den Ster­nen. Fest ste­ht aber, dass sie das Tor­wart­spiel rev­o­lu­tion­ieren wird und Du viel Übung benötigst.

Entdecke die neuen Taktik-Einstellungen

Während die FIFA-Teile im grafis­chen Bere­ich in den let­zten Jahren ordentlich zugelegt haben, gab es im tak­tis­chen Bere­ich nur bed­ingt Weit­er­en­twick­lun­gen. Mit dem neuen Tak­tik-Fea­ture übern­immst Du nun aber die Kon­trolle über jeden Quadratzen­time­ter des Fußballplatzes. Zuvor waren die Ein­stel­lun­gen wenig kom­plex – das ändert sich jet­zt. Du kannst Deinen Spiel­ern für jede beliebige Spiel­si­t­u­a­tion eigene tak­tis­che Vor­gaben ver­passen.

Wie agierst Du, wenn Du uner­wartet früh in Rück­stand liegst? Stellst Du Dich hin­ten rein, wenn Du knapp führst? Spielst Du auf Ballbe­sitz oder lange Bälle? Du kannst schon vor Spiel­be­ginn fes­tle­gen, wann Dein Team wie agieren soll. Zudem kon­ntest Du die tak­tis­chen Ein­stel­lun­gen bei FIFA 18 nur im Menü ändern und musstest dafür das Spiel ständig pausieren. Stelle nun bei Bedarf auf Knopf­druck um und über­rasche Deinen Geg­n­er. Details dazu fol­gen nach dem offiziellen Release.

via GIPHY

Optimiere Deinen Abschluss mit dem Timed Finishing

Eine Neuerung in FIFA 19 ist das Timed Fin­ish­ing – ein neues Schusssys­tem, das Dir, mit ein biss­chen Übung, sehr harte und präzise Abschlüsse ermöglicht. Klebt Dir der Ball am Fuß und Du willst abschließen, drückst Du natür­lich die Schusstaste. Drückst Du sie noch ein­mal für eine bes­timmte Zeit, erzielst Du eine höhere Präzi­sion und Schusshärte. Das Prob­lem dabei: Diese Zeitspanne her­auszufind­en ist gar nicht so ein­fach. Um es zu trainieren, soll­test Du anfangs den Train­er ein­schal­ten. Dann erhältst Du näm­lich während des zweit­en Drück­ens der Schusstaste zwei Balken, die sich im grü­nen Bere­ich tre­f­fen soll­ten. Gelingt das, kannst Du fast von einem Tor aus­ge­hen – egal, bei welch­er Art Schuss (Kopf­ball, Vol­ley, etc.) Du die neue Tech­nik nutzt. Wichtig: Den Train­er darf­st Du in der Week­end League und bei anderen Turnieren nicht nutzen.

Zusammenfassung

  • Bei FIFA 19 gibt es einige Neuerun­gen im Ver­gle­ich zum Vorgänger.
  • Indem Du einen zweit­en Spiel­er auf den Ballführen­den schickst, erhöhst Du die Wahrschein­lichkeit ein­er erfol­gre­ichen Vertei­di­gungsak­tion.
  • Steuere den Tor­wart außer­halb seines Sech­szehn­meter­raumes.
  • Drücke Deinem Spiel mit ein­er indi­vidu­ellen Tak­tik Deinen Stem­pel auf.
  • Erhöhe Deine Schusshärte und Präzi­sion durch das Timed Fin­ish­ing.

Welche der Neuerun­gen find­est Du am sin­nvoll­sten? Warum ger­ade diese? Hin­ter­lasse uns Deine Mei­n­ung in einem Kom­men­tar.

Titelbild: Picture Alliance / Charlotte Wilson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren