DisplayPort oder doch HDMI?
© istockphoto.com/JorgeVerdu
CoD Warzone bietet Crossplay
PS Plus Games im August 2020: Diese coolen Titel sind dabei
: :

DisplayPort oder HDMI: Welchen Anschluss nutzen Gamer?

Die Antwort gle­ich vor­weg: Es kommt auf das Anwen­dungsszenario an! Was das bedeutet und wo der Unter­schied zwis­chen Dis­play­Port und HDMI-Anschluss ist, erfährst Du hier in unserem Rat­ge­ber.

Im Bere­ich Gam­ing haben sich beim Über­tra­gen von hochau­flösenden Video- und Audiosig­nalen zwei Stan­dards durchge­set­zt, und zwar Dis­play­Port und HDMI. Während PC-Gamer eher zum Dis­play­Port-Kabel greifen, stöpseln Kon­soleros Ihre besten Stücke via HDMI an den Fernse­her. Warum? Entschei­dend sind die Hard­ware und das Anwen­dungsszenario.

Video: Youtube / TechQuick­ie

Bei PC-Gamern entscheidet die Grafikkarte

Aktuelle Grafikkarten ver­fü­gen über einen Dis­play­Port und mehrere HDMI-Anschlüsse, ältere hinge­gen lassen sich nur mit HDMI- oder gar DVI-Kabel an den Mon­i­tor anschließen. Zudem läuft Nvidias G-Sync-Tech­nolo­gie nur über Dis­play­Port – ein Muss für viele Gamer, da G-Sync das Bild geschmei­di­ger macht. FreeSync ist AMDs Antwort auf G-Sync und läuft auch über HDMI. Genaueres über G-Sync und FreeSync erfährst Du in unserem Rat­ge­ber.

Konsolen nutzen HDMI

G-Sync, FreeSync und hohe Bild­wieder­hol­rat­en sind im Kom­men. Xbox-One-Besitzer freuen sich über FreeSync-Sup­port und auch erste Fernse­her mit G-Sync-Sup­port wer­den hergestellt. Let­zteres ist trotz­dem eine Nis­che und zielt auf PC-Spiel­er ab, also greifen Kon­soleros in der Regel zu HDMI-Kabeln – der wohl jedem bekan­nten Wohnz­im­mer-Strippe. Das liegt auch daran, dass aktuelle Kon­solen und die meis­ten Fernse­her nur über HDMI-Ports ver­fü­gen. Ob die kom­menden Next-Gen-Kon­solen mit Dis­play­Ports trumpfen? Zweifel­haft: Schließlich steck­en in der Xbox Series X und der PS5 Grafikchips von AMD. Abge­se­hen davon müssen Sam­sung, Philips, LG und Co. mit­spie­len. Es kommt näm­lich auch darauf an, ob die großen Fernse­her-Her­steller die Dis­play­Port-Buchse in ihre Geräte bauen. Aktuell gibt es sehr wenige Fernse­her mit dieser Tech­nolo­gie.

GigaTV Film-Highlights

Genug gezockt? Dann schau Dir mal GigaTV an. Hier find­est Du alle Infos über das Enter­tain­ment-Paket. 

DisplayPort vs. HDMI: Welcher Standard ist besser?

Wenn man die Wahl hat, stellt sich die Frage: Welchen Port sollte man zum Zock­en nutzen? Tech­nisch liegen Dis­play­Port und HDMI aktuell gle­ichauf. Wer am PC spielt, sollte trotz­dem zum Dis­play­Port greifen, um die Daisy-Chains-Tech­nolo­gie nutzen zu kön­nen. Hier­bei ver­kettest Du Deine Mon­i­tore (wie bei einem Gänse­blüm­chenkranz), anstatt jedes Dis­play mit sep­a­rat­en Kabeln an die Grafikkarte zu steck­en.

DisplayPort und Daisy-Chains

Der Dis­play­Port hat einen großen Vorteil: Dank Daisy-Chains kannst Du Deine Mon­i­tore ver­ket­ten. — Bild: Eigenkreation

GeForce-Besitzer mit entsprechen­dem Mon­i­tor set­zen wegen G-Sync ohne­hin auf Dis­play­Port. Zwar ver­fügt der Anschluss über kein ARC (Audio Return Chan­nel), aber der ist für Gamer ohne­hin nut­z­los. HDMI ist für Kon­soleros nach wie vor das Non­plusul­tra. Falls Du dem­nächst ein neues Kabel kaufen möcht­est, dann soll­test Du auf die Ver­sion acht­en. Ältere HDMI-Kabel sind näm­lich längst nicht so gut, wie die aktuellen. In einem weit­eren Artikel erfährst Du, was HDMI 2.1 alles drauf hat.

Welch­es Kabel benutzt Du für den Anschluss Deines PCs? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren