Galaxy Watch4 in Schwarz an Handgelenk
© Samsung Mobile Press
Mann in Wüste beim Sport guckt auf Apple Watch 7 am Handgelenk
Hand hält das Samsung Galaxy S21 Ultra.
: :

Wear OS 3.0: Diese Smartwatches erhalten das Update

Das Update auf Wear OS 3.0 ist ver­gle­ich­sweise exk­lu­siv: Laut Google sind nur rel­a­tiv wenige Smart­watch-Mod­elle mit der neuen Soft­ware kom­pat­i­bel. Neben dem Platzhirsch Sam­sung gehören vor allem Fos­sil und Mob­voi zu dem erlese­nen Kreis der Unternehmen, deren Wear­ables das Update erhal­ten sollen.

Aber auch min­destens eine Smart­watch von Michael Kors wird mit der Aktu­al­isierung aus­ges­tat­tet. Hier find­est Du eine Liste der Mod­elle, die mit dem Update auf Wear OS 3.0 rech­nen kön­nen. Wir ergänzen die Über­sicht, sobald es neue Infor­ma­tio­nen gibt.

Samsung Galaxy Watch4 (Classic)

Samsung Galaxy Watch4 in Grau an linkem Handgelenk

Für die Galaxy Watch4 wech­selt Sam­sung von Tizen zu Wear OS. — Bild: Sam­sung Mobile Press

Im Som­mer 2021 hat Sam­sung die Galaxy Watch4 und die Galaxy Watch4 Clas­sic vorgestellt. Mit den bei­den neuen Smart­watch-Mod­ellen vol­lzieht das Unternehmen den Wech­sel vom hau­seige­nen Tizen OS hin zu Wear OS. Die bei­den Wear­ables sind auch die ersten Geräte auf dem Markt, die ab Werk Wear OS 3.0 mit­brin­gen.

Für die Adap­tion hat Sam­sung nach eige­nen Angaben eng mit Google zusam­mengear­beit­et. Die so ent­standene Benutze­r­ober­fläche soll ver­hin­dern, dass sich Galaxy-Watch-Fans groß umgewöh­nen müssen.

Galaxy Watch 4: Wear OS statt Tizen – das bedeutet die Änderung für Dich

Die Galaxy Watch4 (Clas­sic) soll eine möglichst bre­ite Schicht an Nutzer:innen ansprechen – und verbindet dafür ein zeit­los­es Design mit vie­len Fit­ness­funk­tio­nen. Ein beson­deres Fea­ture ist der soge­nan­nte „Sam­sung BioAc­tive Sen­sor”, mit dem Du die Zusam­menset­zung Deines Kör­pers analysieren lassen kannst. Blut­druckmes­sung und die Erstel­lung eines Elek­trokar­dio­gramms (EKG) sind eben­falls möglich.

Smartwatches von Fossil

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Fos­sil (@fossil)

Im August 2021 hat Fos­sil die sech­ste Gen­er­a­tion sein­er Smart­watch­es offiziell vorgestellt: die „Gen 6 Touch­screen Smart­watch”. Das Wear­able nutzt als Antrieb den Snap­drag­on Wear 4100+ von Qual­comm – und ver­fügt damit über die Voraus­set­zung, um Wear OS 3.0 über­haupt nutzen zu kön­nen. Das Update soll im Laufe des Jahres 2022 erscheinen. Wann genau, ste­ht zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht fest.

Mobvoi TicWatch

Auch Smart­watch­es von Mob­voi gehören zu den Mod­ellen, die das Update auf Wear OS 3.0 erhal­ten sollen. Konkret han­delt es sich um die TicWatch Pro 3, mit GPS und LTE, sowie die TicWatch E3. Alle genan­nten Geräte nutzen den Snap­drag­on Wear 4100+ als Antrieb.

Mob­voi TicWatch Pro 3 Cellular/LTE: Smart­watch mit Voda­fone OneNum­ber im Hands-on

Sowohl die TcWatch Pro 3 als auch die TicWatch E3 bieten zahlre­iche Fit­ness­funk­tio­nen. Die TicWatch E3 ver­fügt sog­ar über einen nach IP68 zer­ti­fizierten Schutz gegen Wass­er und Staub.

Auch für zukün­ftige Smart­watch­es von Mob­voi hat Google bere­its das Update bestätigt – voraus­ge­set­zt, sie brin­gen die entsprechen­den Hard­ware-Voraus­set­zun­gen mit.

Alle Modelle in der Übersicht

Diese Mod­elle sollen Google zufolge mit Wear OS 3.0 kom­pat­i­bel sein (Stand: Mitte Sep­tem­ber 2021):

  • Galaxy Watch4
  • Galaxy Watch4 Clas­sic
  • Fos­sil Gen­er­a­tion 6 Smart­watch­es
  • Michael Kors Gen 6 Brad­shaw
  • Mob­voi TicWatch Pro 3 (GPS und LTE)
  • Mob­voi TicWatch E3

Wear OS 3.0: Das steckt im Update

Mit Wear OS 3.0 möchte Google vor allem die Mess­lat­te für kom­pat­i­ble Apps höher leg­en. Dazu gehört etwa, dass Anwen­dun­gen sowohl auf run­den als auch auf eck­i­gen Dis­plays eine gute Darstel­lung gewährleis­ten sollen. Außer­dem soll die Präsen­ta­tion im Google Play Store so erfol­gen, dass Nutzer:innen schnell erfassen kön­nen, worum es bei der Anwen­dung geht.

Für Samsung-User:innen bringt das Update in erster Lin­ie die volle Unter­stützung für alle Google-Apps. Egal ob Google Maps, Google Pay oder YouTube Music – alle Anwen­dun­gen funk­tion­ieren nun in gewohn­ter Weise, ohne dass dafür ein Umweg nötig ist.

Gehört Deine Smart­watch zu den Mod­ellen, die das Update auf Wear OS 3.0 erhal­ten? Welch­es Fea­ture der neuen Soft­ware gefällt Dir am besten? Teile uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar mit!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren