Mann nutzt die Zwei-Faktor-Authentifizierung an der Apple Watch.
Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.
:

watchOS 6: Zwei-Faktor-Authentifizierung erreicht die Apple Watch

Mit iOS 9 hat Apple bere­its für das iPhone und iPad die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung einge­führt – mit watchOS 6 schafft es das Sicher­heitsver­fahren nun auch auf die Apple Watch.

Bei der Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung (2FA) han­delt es sich um ein für Logins genutztes Ver­fahren, das für mehr Sicher­heit sor­gen soll: Meldest Du Dich an einem neuen Gerät oder in einem neuen Brows­er in Deinem Apple-ID-Kon­to an, wird Dir ein Ver­i­fika­tion­scode zugeschickt, den Du zusät­zlich zum Pass­wort eingeben musst. Erst dann kannst Du Dich erfol­gre­ich in Deinen Account ein­loggen. Bis­lang kon­ntest Du diese Funk­tion nur am Mac, iPhone oder iPad nutzen. Mit watchOS 6 erre­icht das Fea­ture jet­zt aber auch die Apple Watch.

So funktioniert die 2FA an der Apple Watch

Willst Du Dich zum Beispiel am iPhone erst­mals in Deinem Apple-ID-Kon­to anmelden, benachrichtigt Dich Deine Smart­watch automa­tisch und prüft, ob Du Dich in der Nähe des Smart­phones befind­est. Anschließend erscheint auf dem Dis­play der Uhr der Code, den Du dann am iPhone ein­tippst, um die Anmel­dung abzuschließen.

Die aktu­al­isierte Soft­ware watchOS 6 befind­et sich aktuell in der Test­phase. Wie iOS 13, iPa­dOS und macOS Catali­na, wird sie wahrschein­lich im Herb­st final für alle Nutzer aus­gerollt. Welche Funk­tio­nen watchOS 6 noch mit sich bringt, haben wir Dir bere­its auf unserem Blog zusam­menge­fasst.

Nutzt Du die 2FA bere­its auf einem anderen Apple-Gerät? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren