Harry Potter
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

So viel Harry Potter steckt in unserer Muggel-Welt

Sprechende Bilder, fliegende Autos und Zauberei sind in der magis­chen Welt von Har­ry Pot­ter etwas ganz Nor­males. Doch mit­tler­weile sind die Gren­zen fließend, sodass auch Muggel in der echt­en Welt eine ganz schön magis­che Real­ität erleben.

Wir haben uns auf die Suche begeben und dies­seits von Gleis 9¾ nach Magie Auss­chau gehal­ten. Also wirf Dir Deinen Tar­numhang über und erfahre, wie weit die Har­ry-Pot­ter-Welt auch Muggeln zugänglich ist.

Square Off: Fast wie das Schachspiel aus „Der Stein der Weisen“

Erin­nerst Du Dich noch an das magis­che Riesen-Schachspiel gegen Ende des ersten Teils? Bevor es zum Show­down mit Lord Volde­mort kommt, treten Her­mine, Ron und Har­ry in ein­er Par­tie Zauber­schach gegen riesige Spielfig­uren an, die sich von allein bewe­gen. Das ist natür­lich nur eine beson­dere Art des Strate­giespiels, das von Zauber­ern gespielt wird. Natür­lich gibt es bei Har­ry Pot­ter auch eine „nor­male“ Ver­sion von Zauber­schach. Aber auch hier­bei bewe­gen sich die Schachfig­uren selb­st­ständig. Mit dem KI-Schach Square Off kannst Du jet­zt als Muggel aber auch Zauber­schach spie­len. Keine Angst, natür­lich die harm­lose Brett-Vari­ante und nicht die hochge­fährliche Ver­sion von Zauber­schach. Die Schachfig­uren sind also nicht riesen­groß und schla­gen Dich im wahrsten Sinne des Wortes schachmatt, dafür kannst Du bei Square Off aber zuschauen, wie sie sich ganz von allein bewe­gen. Du kannst dabei entwed­er gegen eine kün­stliche Intel­li­genz (KI) antreten oder Dein Smart­phone zück­en und online gegen men­schliche Spiel­er antreten. Square Off verbindet also die Funk­tio­nen eines klas­sis­chen Schachcom­put­ers mit echt­en Bewe­gun­gen auf einem ganz klas­sis­chen Schachbrett. Und es wirkt tat­säch­lich ein wenig wie Magie, wenn sich die Fig­uren zum ersten Mal schein­bar wie von Zauber­hand bewe­gen.

Harry-Potter-Fotoprinter: Lebendige Papierfotos und Videos

Du kennst sich­er die „fette Dame“ aus Har­ry Pot­ter? Sie bewacht den Ein­gang von Haus Gryffind­or peni­bel und ver­langt stets das aktuelle Pass­wort, bevor sie jeman­dem Ein­lass gewährt. Natür­lich hat sie aber nicht den lieben lan­gen Tag Zeit, sich dort aufzuhal­ten. Also macht sie, wie alle anderen Por­traits in der Zauber­welt, immer wieder Aus­flüge in andere Gemälde. Dass sich Porträts bewe­gen und sog­ar sprechen, ist in der magis­chen Welt von Har­ry Pot­ter keine Beson­der­heit. Denn es gibt inzwis­chen auch in der echt­en Welt Porträts, die sich bewe­gen kön­nen. Und das, obwohl sie als offen­bar ganz nor­males Foto mit dem Har­ry-Pot­ter-Foto­print­er von Lifeprint aus­ge­druckt sind. Der Clou dabei: Diese magis­chen Momente erschaffst Du vor­ab selb­st mit Deinem Smart­phone. Denn mit der dazuge­höri­gen App kannst Du kleine Video-Clips arrang­ieren und sie mit Stick­ern verzieren. Sobald Dein Kunst­werk fer­tig ist, kannst Du das Bild mit dem Foto­print­er zu Papi­er brin­gen. Und wenn Du das Foto hin­ter­her wieder vor die Linse Dein­er Smart­phone-Kam­era hältst, wird automa­tisch der Clip abge­spielt – so als würde sich das Foto tat­säch­lich bewe­gen.

Fliegende Autos bald auch für Muggel?

Als Har­ry und Ron der Durch­gang zu Gleis 9¾ ver­wehrt wird, lei­hen sie sich kurz­er Hand das fliegende Auto von Arthur Weasley. Fliegende Autos sind in der magis­chen Welt nichts Ungewöhn­lich­es, nicht mal etwas Futur­is­tis­ches haben sie an sich. Denn der alte Ford Anglia von Rons Vater aus 1960er-Jahren rap­pelt ein biss­chen bei dem Flug durch Luft und Land. Was in der magis­chen Welt von Har­ry Pot­ter nur mit Zauberei gelingt, wird in der echt­en Welt mit futur­is­tis­chen Mod­ellen und Tech­nolo­gien Real­ität. Flug­taxis sind bere­its in der Entwick­lung und sollen sog­ar die Olymp­is­chen Spiele 2032 nach Deutsch­land holen: Bei der Olympia-Bewer­bung möchte das Land Nor­drhein-West­falen mit einem hochmod­er­nen und umwelt­fre­undlichen Verkehrskonzept trumpfen. Dabei sollen unter anderem Silent-Air-Taxis zum Ein­satz kom­men. Diese hybrid-elek­trischen Luft­taxis sollen die Sportler zu den einzel­nen Sport­stät­ten brin­gen. Du kannst Dir aber sich­er sein, dass mit den Flug-Taxis der Muggel-Welt nie­mand in der peitschen­den Wei­de lan­det.

Magie im Alltag durch das Internet der Dinge

Lumos, Expec­to Patron­um oder Expel­liar­mus! Als echter Har­ry-Pot­ter-Fan hast Du Dir sich­er schon öfter gewün­scht, einen schnellen Zauber anzuwen­den. Was für Zauber­schüler in Hog­warts nur mit Zauber­stab und Zauber­sprüchen funk­tion­iert, erleb­st Du schon täglich in der echt­en Welt mit Deinem Smart­phone und Sprachas­sis­ten­ten. Für die Por­tion Magie sorgt das Inter­net der Dinge und schon wer­den Deine Wün­sche erfüllt. Du schlurf­st abends müde ins Bett? Anstatt in jedem Raum das Licht einzeln auszuschal­ten und die Rol­l­lä­den herun­terz­u­fahren, gelingt das mit­tler­weile auch per Sprach­be­fehl. Denn mit heutiger Tech­nik ist das schon prob­lem­los möglich und in immer mehr Haushal­ten Stan­dard. Ein Zeitreisender aus den 90ern würde Dir wohl wirk­lich magis­che Fähigkeit­en zus­prechen. Dabei ist das Inter­net der Dinge noch im Anfangssta­di­um. Tech­nolo­gien wie Nar­row­band-IoT wer­den immer mehr Gegen­stände ver­net­zen und die Welt im Giga­bit-Zeital­ter immer magis­ch­er erscheinen lassen. Und das wird für uns Muggel dann völ­lig nor­maler All­t­ag sein – fast wie in der magis­chen Welt von Har­ry Pot­ter.

Hast Du jet­zt noch mehr Lust auf Har­ry Pot­ter bekom­men? Dann schau in der GigaTV-Videothek vor­bei. Dort gibt es alle Filme.

Fall­en Dir noch mehr Beispiele aus der Welt von Har­ry Pot­ter ein, die es mit­tler­weile in der echt­en Welt gibt? Zaubere uns Deine Erken­nt­nisse in die Kom­mentare.

Titelbild: Lifeprint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren