Eine Frau steht in der Küche und telefoniert über ihren HomePod
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten
:

HomePod erhält unter iOS 12 weitere Funktionen

Im Juni 2018 brachte Apple in Deutsch­land seinen ersten intel­li­gen­ten Laut­sprech­er auf den Markt – den Home­Pod. Da er bis­lang nur mit ein­er ver­hält­nis­mäßig gerin­gen Anzahl an Funk­tio­nen aus­ges­tat­tet ist, brin­gen die Kali­fornier im Herb­st ein Update her­aus, das den Smart­s­peak­er mit neuen Fea­tures ver­sorgt.

Telefoniere über den HomePod

Die wohl markan­teste Neuerung ist, dass Du zukün­ftig direkt über Deinen Home­pod tele­fonieren kannst. Bis­lang musstest Du die Tele­fonate jew­eils über Dein iPhone ent­ge­gen­nehmen, um sie im näch­sten Schritt auf den Home­Pod zu über­tra­gen. Da der Laut­sprech­er aber Zugriff auf Dein Adress­buch hat, wirst Du Deine abge­hen­den Tele­fonate dem­nächst direkt über ihn führen kön­nen. Zudem bekommst Du die Möglichkeit, Deine Mail­box abzuhören und ver­gan­gene Anrufe durchzuge­hen.

Video: YouTube / DVAB Sarma

Find my HomePod

Das Prob­lem kennst Du sicher­lich: Du hast mit einem elek­tro­n­is­chen Gerät gespielt und es dann unbe­wusst irgend­wo liegen gelassen – nur wo? Um nicht mehr stun­den­lang die ganze Woh­nung zu durch­suchen, nur um dann festzustellen, dass sich das Gerät in ein­er Couchspalte befind­et, gibt es schon seit ger­aumer Zeit die „Find my iPhone“-Funktion. Im Herb­st kommt dann mit iOS 12 das „Find my HomePod“-Feature dazu: Falls Du also vergessen hast, in welchem Dein­er Anklei­dez­im­mer Du den Home­Pod abgestellt hast, benötigst Du zukün­ftig nur Dein iPhone, um den Laut­sprech­er zu lokalisieren.

Video: YouTube / Tech Kaktus

Siri lernt viel dazu

Das erwartete Update wird auch Apples dig­i­tale Assis­tentin Siri betr­e­f­fen, denn sie soll noch intel­li­gen­ter wer­den. Bis­lang waren viele Nutzer nicht vol­lends zufrieden mit ihrer Per­for­mance und hät­ten sich auf ihre Fra­gen ein paar mehr (und detail­liert­ere) Antworten gewün­scht. Nun soll Siri an All­ge­mein­wis­sen zule­gen, wobei beson­ders die Bere­iche „Per­sön­lichkeit­en“ und „Nährw­erte von Nahrungsmit­teln“ im Fokus ste­hen.

Bist Du Musik­lieb­haber, gibt es ein weit­eres inter­es­santes Fea­ture: Siri soll Musik­ti­tel schon anhand von weni­gen Wörtern erken­nen kön­nen. Du brauchst ihr nur ein paar Textzeilen Deines Lieblingsliedes zu sagen und bekommst die Antwort geliefert. Um wie viele Lieder es sich anfangs han­delt, ste­ht hinge­gen noch nicht fest.

via GIPHY

Automatische Verbindung mit dem WLAN

Die Home-App erhält im Zuge des Updates die Funk­tion „WLAN repari­eren“: Das bedeutet, wann immer Du Dich mit Deinem iPhone in einem neuen WLAN befind­est, brauchst Du in der App lediglich den speziellen But­ton drück­en und schon stellt sich Dein Home­Pod automa­tisch auf das andere Net­zw­erk um. Bis­lang war es so, dass Du dies händisch selb­st vornehmen musstest.

Der HomePod wird besser und besser

War der Home­Pod anfangs nur ein gewöhn­lich­er Laut­sprech­er, dürfte er mit den im Herb­st erscheinen­den Updates so langsam an den Ama­zons Echo und Google Home her­ankom­men. Und vielle­icht gibt es im kom­menden Jahr schon weit­ere Neuerun­gen. Nichts­destotrotz sind die Änderun­gen, die im Herb­st 2018 vol­l­zo­gen wer­den, ein vielver­sprechen­der Anfang.

Welch­es der neuen Fea­tures würdest Du am ehesten nutzen? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren