Junge Frau steuert ihr Smart Home via Smartphone.
Ein BMW iX steht vor dem Vodafone-Tower in Düsseldorf.
:

Apple HomeKit: Alternative Apps zur Smart Home-Steuerung

Ob Alar­man­lage, Heizung oder Beleuch­tung: Mit der Home-App von Apple auf Deinem iPhone kannst Du Dein smartes Zuhause ide­al steuern. Inzwis­chen gibt es jedoch auch eine Vielzahl weit­er­er iOS-Anwen­dun­gen, die Home­K­it-Geräte ver­wal­ten kön­nen – und dabei sog­ar nüt­zliche Zusatz­funk­tio­nen anbi­eten. Wenn Du also auf der Suche nach ein­er solchen Alter­na­tive bist, soll­test Du unbe­d­ingt weit­er­lesen.

Elgato Eve: Verbessere Deine Wohnqualität

Deinen Home­K­it-fähi­gen Haushalt steuern und dabei gle­ich die Wohn­qual­ität verbessern? Der Her­steller Elga­to bietet zahlre­iche Geräte an, die das Smart Home-Sys­tem von Apple unter­stützen. Doch nicht nur das: Zur Ver­wal­tung dieser und weit­er­er Gad­gets hat das Unternehmen die Elga­to Eve-App entwick­elt. Sie ermöglicht es, Szenen zu erstellen, dank der­er Du mehrere Geräte gle­ichzeit­ig ans­teuern kannst – ähn­lich wie Du es vielle­icht von Alexa- und Google Assis­tant-Rou­ti­nen her kennst. Beson­ders nüt­zlich ist außer­dem die Funk­tion, Ver­laufs­dat­en zu Tem­per­atur, Luftqual­ität und Stromver­brauch Dein­er Gad­gets zu erhal­ten. Elga­to Eve bietet somit die beste Grund­lage, um ein möglichst energieef­fizientes Zuhause zu gestal­ten. Du kannst die Soft­ware kosten­los herun­ter­laden.

Video: YouTube / SwagTab

HomeDash: Die App mit dem schönsten User Interface

Auch Home­Dash unter­stützt Home­K­it-Geräte: Mit der Smart­phone-App kannst Du Deine smarten Gad­gets steuern, neue hinzufü­gen, Räume für sie anle­gen und sie in Grup­pen organ­isieren. So behältst Du beson­ders bei vie­len Smart Home-Geräten immer den Überblick. Selb­st mehrere Wohn­sitze kön­nen dank Home­Dash ver­wal­tet wer­den. Die Anwen­dung punk­tet außer­dem mit ein­er ein­fachen und hüb­schen Benutze­r­ober­fläche, sodass sich auch Anfänger schnell zurechtfind­en soll­ten. Seit neuestem bietet Home­Dash fern­er eine Voll­bil­dan­sicht für Kam­eras. Die App unter­stützt eine Rei­he von Smart Home-Geräten, darunter Philips Hue-Lam­p­en, Elga­to Eve Degree, IKEA TRÅDFRI und Netat­mo Healthy Home Coach. Der einzige Abstrich: Der Down­load von Home­Dash ist im Gegen­satz zur Konkur­renz kostenpflichtig.

Mann steuert sein smartes Zuhause über sein Smartphone.

Nicht nur über die Home-App kannst Du Apples Smart Home-Sys­tem steuern.

Nanoleaf Smarter-Reihe: Optimiere die Verwaltung Deiner smarten Beleuchtung

Ver­wen­d­est Du zu Hause smarte Lam­p­en, ist Nanoleaf eine der besten Apps, um diese zu steuern. Neben dem klas­sis­chen An- und Auss­chal­ten der Beleuch­tung kannst Du dank der Anwen­dung auch deren Hel­ligkeit reg­ulieren, sie in Grup­pen oder Räu­men organ­isieren und Rou­ti­nen für sie erstellen. Du find­est Nanoleaf kosten­los in Apples App Store. Diese Anwen­dung ist noch nicht das Richtige für Dich? Dann soll­test Du einen Blick auf Philips Hue, OnSwitch oder Light­bow wer­fen. Auch diese Apps küm­mern sich speziell um Deine smarte Beleuch­tung.

Video: YouTube / Arthur Konze

IFTTT („If This Then That“): Die perfekte Ergänzung für jeden Smart Home-Geek

Apps, die Dein smartes Zuhause ver­wal­ten, wer­den ständig um neue Funk­tio­nen bere­ichert. Die Anwen­dun­gen sind zwar prak­tisch, aber manch­mal sind ihnen (noch) Gren­zen geset­zt. Das gilt beson­ders dann, wenn Deine Smart Home-Steuerung über die üblichen Rou­ti­nen hin­aus­ge­hen soll: So sind einige Apps nicht in der Lage, Hue-Lam­p­en von Philips automa­tisch auszuschal­ten, sobald Dein Smart­phone beim Ver­lassen des Haus­es die WLAN-Verbindung zu Deinem Router ver­liert.

Genau an diesem Punkt set­zt der Automa­tisierungs­di­enst IFTTT an: Die Anwen­dung opti­miert die Ver­net­zung Dein­er Hard- und Soft­ware-Ele­mente. Alles was Du tun musst, ist über die App einen Aus­lös­er mit ein­er bes­timmten Aktion zu kop­peln („If this then that“). Die Kom­bi­na­tion­s­möglichkeit­en sind schi­er end­los, sodass IFTTT die per­fek­te Ergänzung für Dein smartes Zuhause ist. Du kannst die Anwen­dung kosten­los aus dem App Store herun­ter­laden.

Ver­wen­d­est Du Apples Home-App oder eine der zahlre­ichen Alter­na­tiv­en? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren