Alexa: Routinen für die smarte Assistentin einrichten

Amazon Alexa-App auf Smartphone.
The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky
:

Alexa: Routinen für die smarte Assistentin einrichten

Du möcht­est mit Alexa die Kaf­feemas­chine starten und Musik abspie­len, ohne dafür mehr als einen Sprach­be­fehl zu ver­wen­den? Dann erstelle doch ein­fach eine Alexa-Rou­tine: Sie fasst mehrere Smart-Home-Aktio­nen unter einem einzi­gen Kom­man­do zusam­men – doch nicht nur das ist möglich.

Um eine Alexa-Rou­tine einzuricht­en, benötigst Du die auf Deinem Smart­phone instal­lierte Ama­zon-Alexa-App (es gibt sie für Android & iOS). Bevor Du mit der Anwen­dung eine Rou­tine erstellst, soll­test Du Dich jedoch vergewis­sern, dass sich Dein Laut­sprech­er und Dein Smart­phone im sel­ben WLAN-Net­zw­erk befind­en.

So erstellst Du eine Alexa-Routine

Öffne dann die Alexa-App auf Deinem Handy: Tippe dort auf das Drei-Striche-Menü oben links und wäh­le den Punkt „Rou­ti­nen“ aus. Anschließend gehst Du in der recht­en oberen Ecke auf das Plus-Sym­bol, um eine neue Rou­tine hinzuzufü­gen. Da diese auf dem „Wenn-dann“-Prinzip basiert, küm­merst Du Dich zunächst um den Punkt „Wenn Fol­gen­des passiert“. Hier legst Du fest, wann die Rou­tine aus­gelöst wer­den soll – zum Beispiel, wenn Du einen bes­timmten Befehl ver­wen­d­est („Sprach­be­fehl”) oder eine bes­timmte Uhrzeit erre­icht ist („Plan”).

Danach navigierst Du in den Bere­ich „Aktion hinzufü­gen“: Hier legst Du fest, welche Hand­lun­gen erfol­gen sollen. Die Assis­tenz kön­nte als Reak­tion auf das Kom­man­do „Alexa, guten Mor­gen“ zum Beispiel das Licht ein­schal­ten oder Dich über das Wet­ter informieren. Du kannst auch bes­timmte Alexa-Antworten definieren („Alexa sagt”): So ist es zum Beispiel möglich, dass Dir die KI-basierte Assis­tenz eine Geschichte oder einen Witz erzählt. Hast Du sowohl die „Wenn”- als auch „Dann”-Faktoren ein­gerichtet, brauchst Du zum Schluss nur noch oben auf  „Spe­ich­ern” zu tip­pen.

Die fertige Routine testen

Sobald Du eine Alexa-Rou­tine erstellt hast, kannst Du sie jed­erzeit testen – zum Beispiel mit dem entsprechen­den Sprach­be­fehl. Alter­na­tiv kannst Du in der Alexa-App unter „Rou­ti­nen” auch auf den blauen Play-But­ton tip­pen, der neben der Rou­tine angezeigt wird.

Wichtige Infos zu Alexa-Routinen in der Kurzfassung

  • Mit der mobilen Ama­zon-Alexa-App kannst Du Rou­ti­nen erstellen.
  • Sie basieren auf dem „Wenn-Dann-”-Prinzip: Dabei wer­den mehrere Aktio­nen zum Beispiel an einen einzi­gen Sprach­be­fehl gekop­pelt.
  • Auch Fak­toren wie die Uhrzeit kön­nen mehrere Hand­lun­gen aus­lösen.
  • Um Rou­ti­nen einzuricht­en, navigierst Du in der Ama­zon-Alexa-App in den Bere­ich „Rou­ti­nen“.

Hast Du für Alexa schon ein­mal eine Rou­tine ein­gerichtet? Hat dabei alles prob­lem­los geklappt? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titel­bild: Eigenkreation: Ama­zon Mobile LLC / Pix­abay / TeroVesalainen / Stock­Snap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren