Frau mit Kopfhörern beim Putzen
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids
: : :

Haushalt-Apps: Diese Helfer erleichtern Deinen Alltag

Dass der Haushalt sich trotz Saugro­bot­er, bezahlter Haushalt­shil­fen und intel­li­gen­ten Spül­maschi­nen dann doch nicht kom­plett von allein erledigt, wis­sen Sin­gles wie Paare. Auch Kinder sor­gen regelmäßig für Unord­nung. Wie gut, dass es Apps für alle Lebensla­gen gibt – und somit auch für sämtliche The­men rund um die Haushalts­führung.

Bügeln, Kochen, Wäsche waschen, Einkaufen, Spin­nweben ent­fer­nen – die Hitliste der unbe­liebten Tätigkeit­en im Haushalt ist lang. Eine 2016 von einem großen deutschen Immo­bilien­por­tal in Auf­trag gegebene Studie hat eine Ran­gord­nung erstellt, welche Tätigkeit­en beson­ders ver­has­st sind. Doch für einige gibt es sehr nüt­zliche Apps.

App-Hilfe für das Bügeln

Ganz klar: Bügeln ist die unbe­liebteste Tätigkeit in deutschen Haushal­ten. Ganze 21 Prozent has­sen es, das Bügel­brett auszu­pack­en, das Bügel­gerät vorzuwär­men und sich dann stun­den­lang mit der Ent­fer­nung von Fal­ten aus T-Shirts, Hem­den und Blusen zu beschäfti­gen. Doch Bügeln kannst Du ler­nen. Die „Bügeln lernen”-App von Cool­FreeApps ist zwar auf Englisch gehal­ten und nur für Android erhältlich, zeigt Dir aber sowohl die Grund­la­gen des richti­gen Bügelns als auch beson­dere Hin­weise für bes­timmte Klei­der­arten. Lade Dir die App hier kosten­los im Play Store herunter.

Putz-Helfer für Android und iOS

Vor allem die Toi­lette und die Fen­ster putzt fast nie­mand wirk­lich gerne. Denn mit etwa 20 Prozent liegen sie fast gle­ichauf bei den unbe­liebtesten Haushalt­stätigkeit­en. Dabei kann richtiges Putzen auch Spaß machen – wenn Du weißt, wie es geht und die richtige App für jede anste­hende Auf­gabe dabei hast. Lade Dir die „100 Tipps für das Putzen” hier für Android und hier für iOS herunter. Die App gibt Dir wertvolle Hil­festel­lung, was die Pflege von Bad, Böden, Küche, Möbeln und anderen Bere­ichen ange­ht. Außer­dem hält sie „Rezepte” für die per­fek­te Reini­gungsmis­chung inklu­sive Einkauf­s­liste parat. Und wenn es Dir schw­er­fällt, die regelmäßige Reini­gung ohne Erin­nerung durchzuführen, empfehlen wir Dir „Putzalarm! der Putz­plan PRO” für Android oder für iOS. Durch die ein­stell­baren Zeitvor­gaben kannst Du die tägliche Reini­gung auch direkt als eine Art Work­out nutzen.

Putz-Rou­ti­nen
Video: YouTube/Lisi Schnisi

Aufräumen und ausmisten – mit App noch einfacher

Das The­ma Aus­mis­ten ste­ht mit 8 Prozent eben­falls auf den vorderen Plätzen der Unbe­liebtheitsskala deutsch­er Haushalte. Dabei kann Aufräu­men so schön sein: Trenne Dich von unnützem Kram, der nur Platz frisst und verkaufe den Rest entwed­er bei EBAY Kleinanzeigen oder über Rebuy-Por­tale wie werzahltmehr.de. Lade Dir eBay Kleinanzeigen hier für Android und hier für iOS herunter. Die App von werzahltmehr.de find­est Du hier für Android und hier für iOS zum Down­load.

Aus­sortiertes zu Geld machen
Video: YouTube/Galileo

Die praktische Fleckenhilfe-App

Das The­ma Wäsche waschen find­en nur 2 Prozent der Deutschen beson­ders unan­genehm. Kein Wun­der, denn die meiste Arbeit erledigt ja die Waschmas­chine und vielle­icht sog­ar der Trock­n­er. Trotz­dem kann auch hier vieles schief gehen. Das falsche Waschmit­tel ver­wen­det, eine zu hohe Tem­per­atur eingestellt – schon ste­ht der näch­ste Klei­derkauf an. Damit es nicht soweit kommt, soll­test Du darauf acht­en, möglichst nur ähn­liche Far­ben zusam­men zu waschen und die Tem­per­atur nicht zu hoch einzustellen. Welche Klei­dung in den Trock­n­er darf, ver­rät Dir außer­dem das Waschetikett. Und wenn dann doch mal ein Fleck nicht raus­ge­ht, gibt es natür­lich eine App. Lade Dir die „Fleck­en­hil­fe” hier für Android und hier für iOS herunter, wäh­le die Art Deines Flecks und Du bekommst eine Anleitung, mit welch­er Art von Waschmit­tel und welch­er Behand­lung dieser ent­fern­bar sein dürfte.

Zusammenfassung

Putzen macht den Kopf frei – so sagt es das Sprich­wort. Wenn Du keine Lust aufs Aufräu­men hast, dann mach ein­fach Deine Lieblingsmusik an, nimm Dir nicht zu viel vor und arbeite Dich Raum für Raum vor­wärts. Mit den richti­gen Apps bekommst Du wertvolle Infos, die Dir die Arbeit erle­ichtern und vielle­icht meldest auch Du Dich schon bald für den Wet­tbe­werb um das Gold­ene Bügeleisen an. Zumin­d­est aber brin­gen gele­gentlich­es Aus­mis­ten und der Verkauf ungenutzter Gegen­stände vielle­icht ein wenig Geld in die Kasse.

Welche Tätigkeit im Haushalt find­est Du total nervig? Was macht Dir hinge­gen Spaß? Ver­rate es uns per Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren