Größer, schneller, smarter: Entdecke die Highlights der CES 2020

Die Besucher der CES 2020 durften sich auf viele Highlights freuen.

Größer, schneller, smarter: Entdecke die Highlights der CES 2020

Vier Tage lang blickte die Welt gespannt zur Consumer Electronics Show (CES) nach Las Vegas, um die Neuheiten der Elektronikbranche zu entdecken. Wir fassen für Dich zusammen, auf welche High-End-Produkte und Tech-Trends Du Dich 2020 freuen kannst.   

Dass die CES nicht mehr nur für Hersteller von Unterhaltungselektronik eine wichtige Plattform ist, hat die Mega-Veranstaltung in der Wüstenstadt Nevadas auch in diesem Jahr gezeigt. Umrahmt von den Schlüsseltechnologien 5G, das Internet der Dinge (IoT) und künstliche Intelligenz (KI) präsentierten über 4.400 internationale Aussteller ihre neuesten Geräte, Services und Systeme für den digitalen Alltag und die vernetzte Zukunft. Dabei ließen auch einige Überraschungen Technik-Träume wahr werden. Wir haben die Highlights der CES 2020 für Dich zusammengefasst.

5G-Convertibles, faltbare Notebooks und unsichtbare Features

Mit flexiblen Hybridgeräten passen PC-Hersteller ihre Arbeitsgeräte immer mehr an die Gewohnheiten Deines mobilen Alltags an. Nach Microsoft präsentierten beispielsweise Lenovo, Acer und HP auf der Elektronikmesse sogenannte Convertibles, also Notebooks, die Du wie ein Tablet bedienen kannst, indem Du den Bildschirm um 360 Grad umklappst. Lenovo stellte außerdem mit dem Yoga 5G den ersten 2-in-1 Laptop mit 5G-Technologie vor. Dank Highspeed-Konnektivität und einem leistungsstarken Qualcomm-Prozessor kannst Du mit dem portablen PC bis zu zehnmal schneller surfen. 5G-Unterstützung integriert Lenovo auch beim neuen Windows-Tablet Think Pad X1 Fold, dessen faltbares OLED-Display einen Trend aus dem Smartphone-Bereich aufgreift.

Hinter dem Concept One des Herstellers One Plus steckte hingegen nicht wie erwartet ein faltbares Gerät, sondern der Prototyp eines Smartphones mit „unsichtbarer" Kamera. Die tatsächliche Innovation ist ein spezielles Glas, dessen dunkle Tönung verschwindet, wenn Du die Kamera nutzen möchtest.

Rahmenlos, hochauflösend und intelligent: So wird das Heimkino 2020                                                                                                 

Auch die Zukunft des Heimkinos wird flexibler und smarter, vor allem aber noch hochauflösender. Auf bis zu 75-Zoll-großen Mega-TVs werden die Vorzüge von 8K (7680 x 4320 Pixel) in voller Pracht sichtbar. Samsung setzt dabei mit dem neuen TV-Flaggschiff Q950 auf ein nahezu randloses, ultraflaches Design und aufwändige Display-Technik. Dank KI-Funktion soll das QLED-Gerät auch niedrig aufgelöste Inhalte wie Youtube-Videos in gestochen scharfe 8K-Bilder verwandeln. Daneben präsentierten die Südkoreaner einen modularen Micro-LED-TV namens The Wall und den 4K-TV Sero, dessen Bildschirm ins Hochformat gedreht werden kann, um Videos von Social-Media-Diensten wie Tik Tok und Instagram optimal abzubilden.

Auch Gamer zocken auf Mega-Monitoren und portablen Power-PCs

Viele Display-Innovationen der CES 2020 richten sich speziell an Gamer. Der Odyssey G9-Monitor von Samsung zieht mit einem geschwungenen 49-Zoll-Display in den Bann des Spielgeschehens. Acer hatte für Gamer und Streamer drei leistungsstarke Geräte der Predator-Reihe im Gepäck. Lenovo bringt mit seiner Spieletochter ein Notebook mit Boost-Station an den Start. Nebenbei hat die Lenovo Legion auf der CES bekannt gegeben, als neuer Partner der Apex Legends Global Series bis März 2021 die PCs und Monitore aller esports-Turniere bereitzustellen.

Sony gewährte aller Hoffnungen zum Trotz keinen Blick auf die ersehnte PlayStation 5 und gab nur spärliche Details preis. So soll die Konsole neben einem verbesserten 3D-Sound und Controller auch ein neues Logo erhalten. Statt der PS5 zauberten die Japaner aber ein anderes Ass aus dem Ärmel.

Die Mobilitätsbranche zwischen Lufttaxis, rollenden Büros und Elektro-SUVs

Mit einem Elektroauto ist Sony auf der Elektronikmesse eine echte Überraschung gelungen. Der Prototyp namens Vision-S zeigte sich mit umfassender Sensor- und Sicherheitstechnik sowie einem kompletten Entertainmentsystem vielversprechend.

Vision-S von Sony auf der CES 2020.

© Sony Europe

Natürlich nutzten auch etablierte Automobil-Hersteller und Zulieferer die CES wieder als Präsentationsplattform für ihre Fahrzeug-Technologien und Mobilitätskonzepte. Neben Luft-Taxis, (halb-)automatisierten Fahrzeugen und Connected Cars glänzten in diesem Ausstellungsbereich ebenfalls riesige Displays. So können zum Beispiel Beifahrer im M-Byte-Cockpit des chinesischen E-Auto-Herstellers Byton auf einer 48-Zoll-großen Bildschirmwand Filme und Serien gucken oder auch Power-Point-Präsentationen vorbereiten.

Bosch präsentierte auf der CES eine transparente Sonnenblende namens Virtual Visor, die dank KI-Unterstützung automatisch die passende Augenpartie des Fahrers verdunkelt. Der umweltfreundliche SUV der US-Firma Fisker rollte wiederum mit Solarzellen und einem Innenraum aus Recycling-Materialien an.

Nachhaltigkeit als Tech-Trend: Entwickler denken umweltbewusster

Generell zeigte die CES 2020, dass Nachhaltigkeit in der Elektronikbranche an Bedeutung gewinnt. Ebenso wie Vodafone mit der Nachhaltigkeitsstrategie GigaGreen arbeiten viele Unternehmen an energieeffizienten, klimafreundlichen Technologien für einen umweltbewussteren Lifestyle. Im Smart Home könnte künftig zum Beispiel der Oxicool an heißen Tagen für einen kühlen Kopf sorgen. Das kompakte Gerät nutzt Wasser als Kühlmittel und verbraucht ohne stromfressenden Kompressor deutlich weniger Energie als klassische Klimaanlagen.

Kuriose Neuheiten zwischen smarten Windeln und Kuschelrobotern

Neben zukunftsweisenden Technologien fanden sich auf der CES auch wieder kreative Erfindungen für die kleineren Nöte des Alltags. Eltern müssen sich zum Beispiel nicht mehr auf analoge Hinweise wie Geruch und Gewicht einer Windel verlassen. Mit der digitalen Pampers Lumi genügt ein Blick aufs Smartphone, um zu erkennen, ob das Kind gewickelt werden muss. Mit dem integrierten Aktivitätssensor und einer dazugehörigen Kamera gibt die smarte Windel auch Auskunft über den Schlafrhythmus des Babys.

Einen ähnlichen Anwendungsbereich bedient das US-Unternehmen Procter & Gamble mit dem App-gesteuerten Charmin Roll Bot, der für Nachschub sorgt, wenn auf dem WC das Klopapier ausgegangen ist.

Einen putzigen und gesprächigen Alltags-Assistenten präsentierte das japanische Start-up Groove X. Dessen Kuschelroboter Lovot soll mit Hilfe von KI die Stimmung seines Gegenübers erkennen und künftig zum Beispiel in Pflegeheimen für Unterhaltung sorgen.

Das Spektakel in Las Vegas, hat aber nur den Startschuss für die neue Messe-Saison gegeben. Auf die nächsten Tech-Trends und Smartphone-Neuheiten kannst Du Dich beim Mobile World Congress (MWC) von 24. bis 27. Februar freuen. Vor und nach der Veranstaltung halten wir Dich natürlich auf featured.de auf dem Laufenden.

Was waren Deine Highlights der CES 2020? Schreib uns, auf welche Produkte und Neuheiten Du Dich besonders freust!

Titelbild: CES®

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren