Junger Mann hört Musik über seine drahtlosen Kopfhörer.
Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.
: : :

Google Assistant: Auf diese Features kannst Du Dich 2018 freuen

Der Google Assis­tant ist mit­tler­weile schon auf rund 400 Mil­lio­nen Geräten ver­füg­bar. Für das neue Jahr hat Google nun seine Pläne für den smarten Assis­ten­ten ver­rat­en – und dabei eine ganze Rei­he neuer Fea­tures angekündigt.

Im Auto den Park­platz mit dem Google Assis­tant reservieren, ohne dafür das Smart­phone zu ver­wen­den? Das wird laut Google bald möglich sein. Im Rah­men der Fachmesse CES gab das Unternehmen auf seinem Blog bekan­nt, was 2018 für den Google Assis­tant geplant ist – und das ist nicht ger­ade wenig.

JBL: Neue Kopfhörer mit Google Assistant

Nach­dem im let­zten Jahr schon Bose Kopfhör­er mit inte­gri­ertem Google Assis­tant präsen­tiert hat, zieht jet­zt JBL nach: Auf der CES stellte das Unternehmen zwei Mod­elle vor, eins davon ein kabel­los­er On-Ear-Kopfhör­er mit rund 20 Stun­den Akku-Laufzeit. Die Kop­plung mit dem Smart­phone erfol­gt über Blue­tooth – den Assis­ten­ten aktivierst Du, indem Du den Ohrstöpsel berührst: So kannst Du unter­wegs mal eben den Song wech­seln oder Deine Nachricht­en beant­worten. Verkauf­sstart für die Kopfhör­er ist Früh­ling 2018, die Kosten liegen zwis­chen 200 und 250 US-Dol­lar.

„Actions“: Neue Übersichtsseite für den Google Assistant

Die Funk­tio­nen des Google Assis­tant kannst Du mit soge­nan­nten „Actions“ erweit­ern – ein Pen­dant zu Ama­zons Alexa-Skills. Für die Erweiterun­gen gibt es jet­zt von Google eine neue Über­sichts­seite, die Dich informieren soll. Die Zahl ver­füg­bar­er „Actions“ ist hierzu­lande allerd­ings noch begren­zt – und im Online-Verze­ich­nis sind zum Teil auch Bas­is­funk­tio­nen des Google Assis­tant aufge­lis­tet.

Video: YouTube / Google

Mehr Lautsprecher – sogar mit smartem Display

Den Google Assis­tant kannst Du bald mit immer mehr Laut­sprech­ern ver­net­zen: Für 2018 kooperiert Google dafür mit ein­er ganzen Rei­he an Her­stellern, sodass der smarte Assis­tent in immer mehr Mod­elle inte­gri­ert wird:

  • Altec Lans­ing
  • Anker Inno­va­tions
  • Bang & Olufsen
  • Braven
  • iHome
  • JBL
  • Jensen
  • LG
  • Leno­vo
  • Klip­sch
  • Knit Audio
  • Mem­o­rex
  • RIVA Audio
  • SōLIS
  • Sony

Die neue Hard­ware soll ab diesem Som­mer auf den Markt kom­men. Eben­so inter­es­sant ist die Ankündi­gung, dass der Google Assis­tant einen Bild­schirm erhält: JBL, Leno­vo, LG und Sony wollen dem­nach Laut­sprech­er mit inte­gri­ertem Dis­play entwick­eln. Diese sollen Android Things instal­liert haben, eine spezielle Android-Betrieb­ssoft­ware. Ähn­lich wie beim Ama­zon Echo Show besitzen die Mod­elle ein Inter­face, das Du per Sprache steuern kannst. Welche Apps dafür ver­füg­bar sein wer­den, ist noch nicht bekan­nt – bis jet­zt wurde nur YouTube bestätigt. Auch Videoge­spräche mit Fam­i­lie und Fre­un­den sollen möglich sein.

Video: YouTube / Google

Den Google Assistant im Auto nutzen – ohne Smartphone

Klar, wenn Du im Auto schnell mal eine Wegbeschrei­bung brauchst oder Musik von Dein­er Spo­ti­fy-Playlist abspie­len willst, musst Du ein­fach nur den Google Assis­tant um Hil­fe fra­gen. Bis jet­zt brauchte es dafür ein gekop­peltes Smart­phone. Das soll sich nun ändern: Google kündigte an, den dig­i­tal­en Assis­ten­ten in die Soft­ware von Android-Autos einzubauen, sodass Du kein Handy mehr brauchst. Nur eine Inter­netverbindung muss beste­hen. Bish­er gel­ten diese Pläne aber nur für die USA – Ter­mine für einen deutschen Start gibt es (noch) nicht.

Video: YouTube / Android

Spannende Neuerungen für 2018

Nutzer des Google Assis­tant kön­nen sich in 2018 über viele Neuerun­gen freuen. Auch die Smart-Home-Fähigkeit­en des Assis­ten­ten wer­den weit­er aus­ge­baut: So soll er bald Wasch- und Spül­maschi­nen steuern kön­nen. Und das Jahr ist noch jung – weit­ere Fea­tures sind also nicht aus­geschlossen. Wir hal­ten Dich natür­lich auf dem Laufend­en!

Was hältst Du von Googles Plä­nen? Welch­es Fea­ture wün­schst Du Dir für den Google Assis­tant? Ver­rate es uns gerne, indem Du hier einen Kom­men­tar hin­ter­lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren