Diese 157 Emojis sind neu in Android Pie

Diese 157 Emojis sind neu in Android Pie

Google hat sein neues Betriebssystem Android Pie veröffentlicht und im Zuge dessen zahlreiche neue Emojis vorgestellt: 157 sind es an der Zahl. Egal, ob glatzköpfige Menschen, Nilpferde oder Mangos – bei den neuen Android-Emojis ist für jeden etwas dabei. Darüber hinaus wurde bei einigen das Design verändert.

Das ist Emojipedia

Der Australier Jeremy Burge ist selbst ernannter Emoji-Experte und führt seit Juli 2013 die Emojipedia-Seite. Sie ist das führende Nachschlagewerk zu den animierten Symbolen und Gesichtern. Dort sind sie alle im Unicode-Standard samt Name, Bedeutung und Bild gelistet. Auf der Seite findest Du eine detaillierte Übersicht und Einordnung nach Kategorien. Bist Du mal nicht sicher, ob es ein bestimmtes Emoji gibt, nutze die Suchfunktion. Weiterhin dokumentiert Burge sämtliche Veränderungen in seinem Blog und verlinkt unterschiedliche Wissensseiten auf den jeweiligen Beschreibungen der Emojis. So kommst Du über das Känguru beispielsweise auf die Wikipedia-Seite des Tieres und kannst noch etwas lernen.

Der australische Freund

Ganz neu im Sortiment der Emojis ist das Känguru, auch als Roo bekannt. Zwischen September und Dezember 2018 soll es verfügbar sein. Das Tiersymbol kannst Du nutzen, wenn Du beispielsweise gerade in Australien bist und Deine Freunde darüber informieren möchtest, dass vor Dir gerade ein leibhaftiges Känguru die Straße überquert hat. Andere interessante Tier-Emojis sind das Krokodil, das Kamel oder auch das Nilpferd.

Video: YouTube / AOK

Ein veganer Salat?

Veganismus ist cool – ohne Frage. Das dachten sich wohl auch die Macher der neuen Emojis und entfernten bei dem Salat-Emoji das Ei. Dieses Emoji gehört zu den oben erwähnten Anpassungen, die mal kleiner und mal größer ausfallen. In der Schale befindet sich jetzt nur noch grüner Kopfsalat samt zweier Tomatenschnitze. Mit dem Emoji kannst Du Freunden wunderbar signalisieren, dass Du Dich gerne mit ihnen zum Essen triffst, aber eine vegane Ernährung bevorzugst. Ob die Entnahme gerechtfertigt ist oder nicht, muss aber jeder für sich entscheiden.

Video: YouTube / New For You

Vom Revolver zur Spritzpistole

Zu den größten Änderungen gehört sicherlich der Wandel von einer Pistole zu einer Wasserspritze. Bereits 2016 kam Apple auf die Idee, den echten Revolver zu entschärfen und im Laufe der Zeit zogen andere Anbieter nach. Die neue Variante ist nun weniger martialisch und fördert positive, sommerliche Assoziationen.

Video: YouTube / Galileo

Was kommt als Nächstes?

Wie die nächsten Emojis aussehen, darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Klar ist aber, dass auch Du Dich daran beteiligen kannst. Schlage dem offiziellen Unicode-Konsortium Deine Ideen vor und begründe sie ausreichend. Sehen sie eine Notwendigkeit für das Emoji, steigen die Chancen, dass es offiziell veröffentlicht wird.

Welches ist Dein Lieblings-Emoji? Was würdest Du dem Konsortium vorschlagen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Titelbild: Pexels / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren