Emojis sind beliebt, um einer Nachricht mehr Ausdruck zu verleihen
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Diese 157 Emojis sind neu in Android Pie

Google hat sein neues Betrieb­ssys­tem Android Pie veröf­fentlicht und im Zuge dessen zahlre­iche neue Emo­jis vorgestellt: 157 sind es an der Zahl. Egal, ob glatzköp­fige Men­schen, Nilpferde oder Man­gos – bei den neuen Android-Emo­jis ist für jeden etwas dabei. Darüber hin­aus wurde bei eini­gen das Design verän­dert.

Das ist Emojipedia

Der Aus­tralier Jere­my Burge ist selb­st ernan­nter Emo­ji-Experte und führt seit Juli 2013 die Emo­ji­pedia-Seite. Sie ist das führende Nach­schlagew­erk zu den ani­mierten Sym­bol­en und Gesichtern. Dort sind sie alle im Uni­code-Stan­dard samt Name, Bedeu­tung und Bild gelis­tet. Auf der Seite find­est Du eine detail­lierte Über­sicht und Einord­nung nach Kat­e­gorien. Bist Du mal nicht sich­er, ob es ein bes­timmtes Emo­ji gibt, nutze die Such­funk­tion. Weit­er­hin doku­men­tiert Burge sämtliche Verän­derun­gen in seinem Blog und ver­linkt unter­schiedliche Wis­sens­seit­en auf den jew­eili­gen Beschrei­bun­gen der Emo­jis. So kommst Du über das Kän­gu­ru beispiel­sweise auf die Wikipedia-Seite des Tieres und kannst noch etwas ler­nen.

Der australische Freund

Ganz neu im Sor­ti­ment der Emo­jis ist das Kän­gu­ru, auch als Roo bekan­nt. Zwis­chen Sep­tem­ber und Dezem­ber 2018 soll es ver­füg­bar sein. Das Tier­sym­bol kannst Du nutzen, wenn Du beispiel­sweise ger­ade in Aus­tralien bist und Deine Fre­unde darüber informieren möcht­est, dass vor Dir ger­ade ein leib­haftiges Kän­gu­ru die Straße über­quert hat. Andere inter­es­sante Tier-Emo­jis sind das Krokodil, das Kamel oder auch das Nilpferd.

Video: YouTube / AOK

Ein veganer Salat?

Veg­an­is­mus ist cool – ohne Frage. Das dacht­en sich wohl auch die Mach­er der neuen Emo­jis und ent­fer­n­ten bei dem Salat-Emo­ji das Ei. Dieses Emo­ji gehört zu den oben erwäh­n­ten Anpas­sun­gen, die mal klein­er und mal größer aus­fall­en. In der Schale befind­et sich jet­zt nur noch grün­er Kopf­salat samt zweier Tomaten­schnitze. Mit dem Emo­ji kannst Du Fre­un­den wun­der­bar sig­nal­isieren, dass Du Dich gerne mit ihnen zum Essen triff­st, aber eine veg­ane Ernährung bevorzugst. Ob die Ent­nahme gerecht­fer­tigt ist oder nicht, muss aber jed­er für sich entschei­den.

Video: YouTube / New For You

Vom Revolver zur Spritzpistole

Zu den größten Änderun­gen gehört sicher­lich der Wan­del von ein­er Pis­tole zu ein­er Wasser­spritze. Bere­its 2016 kam Apple auf die Idee, den echt­en Revolver zu entschär­fen und im Laufe der Zeit zogen andere Anbi­eter nach. Die neue Vari­ante ist nun weniger mar­tialisch und fördert pos­i­tive, som­mer­liche Assozi­a­tio­nen.

Video: YouTube / Galileo

Was kommt als Nächstes?

Wie die näch­sten Emo­jis ausse­hen, darüber kann derzeit nur spekuliert wer­den. Klar ist aber, dass auch Du Dich daran beteili­gen kannst. Schlage dem offiziellen Uni­code-Kon­sor­tium Deine Ideen vor und begründe sie aus­re­ichend. Sehen sie eine Notwendigkeit für das Emo­ji, steigen die Chan­cen, dass es offiziell veröf­fentlicht wird.

Welch­es ist Dein Lieblings-Emo­ji? Was würdest Du dem Kon­sor­tium vorschla­gen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Pexels / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren