A Summit 2020

A-Summit Online Edition: Mehr als 30 Accelerator aus NRW stellen sich vor

Du suchst Unter­stützung, um mit Dein­er Geschäft­sidee durchzus­tarten? In NRW gibt es mehr als 30 Accel­er­a­tor, die Grün­derIn­nen bun­desweit zum Erfolg ver­helfen möcht­en. Der dritte A-Sum­mit bietet wieder einen umfassenden Überblick über ihre Förder­pro­gramme – völ­lig kosten­los und erst­mals rein dig­i­tal. Auch Voda­fone UPLIFT ist bei der ersten Online-Aus­gabe dabei und wird zwei Part­ner seines Accel­er­a­tors mit­brin­gen.

Nach den Erfol­gen der ver­gan­genen zwei Jahre ist der A-Sum­mit in NRW bere­its als wichtiger Tre­ff­punkt für Grün­dungsin­ter­essierte, Start-ups und Job­suchende bekan­nt. Vom 7. bis 9. Juli bietet der digi­hub Düsseldorf/Rheinland erst­mals rein dig­i­tal eine Plat­tform für mehr als 30 Start-up-Accel­er­a­tor aus NRW. Bei der Online-Pre­miere des A-Sum­mits kön­nen sich die Teil­nehmenden auf einige span­nende Neuerun­gen freuen.

Digital und kostenlos: A-Summit vereint die wichtigsten Accelerator NRWs

Beim A-Sum­mit haben Grün­derIn­nen Gele­gen­heit, Experten und Ansprech­part­ner zu den The­men Start-up-Förderung und -Finanzierung zu tre­f­fen. In kürzester Zeit kön­nen sie die wichtig­sten Accel­er­a­tor aus NRW ken­nen­ler­nen, ihre Fra­gen loswer­den und das Pro­gramm find­en, das ihre Geschäft­sidee auf die Über­hol­spur bringt. Span­nende Keynotes, Net­work­ing-Gele­gen­heit­en und Pan­eld­iskus­sio­nen wird es auch in diesem Jahr geben. Neu ist, dass der A-Sum­mit als dig­i­tale Aus­gabe mehr als 2.000 Teil­nehmende zusam­men­brin­gen soll und dies­mal an drei Tagen auf zwei Büh­nen noch mehr Pro­gramm­punk­te bere­i­thält.

Durchstarten mit Know-how: Experten teilen ihre Start-up-Erfahrungen

Am ersten Tag bleiben die mehr als 30 gelade­nen Accel­er­a­tor unter sich, um neue Ideen und Lösun­gen für die gezielte Förderung von Grün­dern zu entwick­eln. An Tag 2 wird der A-Sum­mit für alle geöffnet und in the­ma­tis­che Clus­ter aufgeteilt sein. Ganz nach Bedarf und Inter­esse kön­nen Grün­derIn­nen ihr Wis­sen in den Bere­ichen „Coach­ing, Com­mu­ni­ty & Cowork­ing“, „Finanzielle Unter­stützung“, „Inter­na­tion­al & Cor­po­rates“ sowie „Net­zw­erk & Events“ ver­tiefen und bei Accel­er­a­tor-Pitch­es her­aus­find­en, welch­es Förder­pro­gramm am besten zu ihnen passt. Neben ver­schiede­nen Work­shops wie „Pitch Deck & Per­fect Pitch“, den Jules Ban­ning vom Köl­ner Inku­ba­tor STARTPLATZ leit­en wird, teilen Exper­tIn­nen in Vorträ­gen ihr Know-how. So wird zum Beispiel Alexan­der Krawinkel vom Köl­ner Start-up Fimo Health über die „Erfol­gre­iche Grün­dung durch die Teil­nahme an Accel­er­a­tor Pro­gram­men“ sprechen. Tijen Onaran, CEO von Glob­al Dig­i­tal Women (GDW), wid­met sich in ihrer Keynote hinge­gen dem The­ma „Per­son­al Brand­ing“.

UPLIFT Partner teilen ihre Erfahrungen zum Vodafone-Accelerator

Auch das Team von Voda­fone UPLIFT ist beim dig­i­tal­en A-Sum­mit dabei und bringt zwei Mit­glieder seines Accel­er­a­tor-Pro­gramms mit. Matei Frun­zetti, Inno­va­tion Man­ag­er bei Voda­fone Deutsch­land, wird in ein­er Ses­sion Ein­blicke zum The­ma „Way for­ward: Neue Learn­ings fürs Grün­den“ geben. Dabei unter­stützen das Köl­ner Start-up Lolo­co und das Team von SpotAR, die ihre Erfahrun­gen zum Grün­den, die Zusam­me­nar­beit mit Accel­er­a­toren und den Umgang mit der Coro­na-Krise teilen. Die bei­den Grün­der aus NRW nutzen das PACESETTER-Mod­ell aus der UPLIFT-Koop­er­a­tion, mit dem die Voda­fone-Experten die IT-Infra­struk­tur für ihre Ser­vices kosten­los zur Ver­fü­gung stellen und so die tech­nis­che Basis für die Umset­zung ihrer Geschäft­sideen schaf­fen. Das bet­rifft im Fall von Lolo­co eine App, die lokalen Offline-Händlern den Ein­stieg ins Online-Geschäft ermöglicht. Das Start-up SpotAR nutzt den pro­fes­sionellen IT-Ser­vice, um mit ein­er Aug­ment­ed-Real­i­ty-App virtuelle Sight­see­ing-Touren zu ver­wirk­lichen.

„Perfect Match“ für Jobsuchende und Start-ups

Neu ist in diesem Jahr auch der The­men­fokus am drit­ten Ver­anstal­tungstag, an dem sich alles ums Recruit­ing und Human Ressource Man­age­ment dreht. Dabei erwartet die Teil­nehmenden eine Start-up-Tal­ent­börse, bei der Grün­derIn­nen ihre Stel­lenange­bote pitchen. Um das „Per­fect Match“ zu vere­in­fachen, kön­nen Job­suchende schon vor­ab in einem Online-For­mu­lar mit­teilen, was ihnen an ihrem kün­fti­gen Arbeit­splatz wichtig ist. Im Gegen­zug haben auch Start-ups, die Co-Founder und Ver­stärkung für ihr Team suchen, die Möglichkeit, ihre Stel­lenanzeigen einzusenden.

Neben der Tal­ent­börse wird es am Final­t­ag des A-Sum­mits eben­falls the­men­spez­i­fis­che Vorträge und Ses­sions geben. Zum Beispiel erläutert Dr. Anni­na Her­ing vom Indeed Hir­ing Lab Trends und Forschungsergeb­nisse zum The­ma Human Ressource Man­age­ment. Außer­dem gibt es einen Vor­trag und eine Diskus­sion­srunde zur Start-up-Vergü­tungsstudie von Kien­baum.

Wenn Du Dir den dig­i­tal­en A-Sum­mit vom 7. bis 9. Juli nicht ent­ge­hen lassen möcht­est, kannst Dich jet­zt online kosten­los anmelden. Schnell sein lohnt sich, denn die ersten 100 Anmel­dun­gen kön­nen sich über eine Über­raschung freuen. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum A-Sum­mit wollen die Ver­anstal­ter in den näch­sten Tagen auf der offiziellen Web­site bekan­nt­geben.

Kennst Du Grün­derin­nen oder Grün­der, die Unter­stützung gebrauchen kön­nen, oder hast Du vielle­icht selb­st eine Geschäft­sidee? Schreib uns, warum Du bei der A-Sum­mit Online Edi­tion vor­beiguck­en willst!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren