© LOLOCO
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Connecting4Good: So unterstützt Du mit LOLOCO Deine Lieblingsläden

Der Trend zum Online-Shop­ping macht vie­len lokalen Einzel­händlern zu schaf­fen. Das Köl­ner Start-up LOLOCO möchte sie mit einem dig­i­tal­en Treue­pro­gramm stärken und startet jet­zt mit den ersten Part­nern in Köln. Untätig waren die Grün­der in den ver­gan­genen Monat­en aber nicht: Mit ihrem Char­i­ty-Pro­gramm haben sie vie­len Unternehmen geholfen, die schwierige Zeit zu über­ste­hen. Wie, erfährst Du heute in #Connecting4Good.

Während die E-Com­merce-Branche boomt, haben es sta­tionäre Läden ohne eige­nen Online-Shop immer schw­er­er. Das Start-up LOLOCO hat deshalb ein intel­li­gentes Treue­pro­gramm entwick­elt, das Offline-Geschäften hil­ft, Teil der Dig­i­tal­isierung zu wer­den. Ab Anfang Okto­ber wird das LOLO­CO-Pro­jekt Schritt für Schritt in Köln einge­führt. Und auch Du kannst davon prof­i­tieren.

Lokal, loyal, LOLOCO: Ein Treueprogramm für Deine Lieblingsläden

Im Zen­trum des Treuepunk­te-Sys­tems von LOLOCO ste­ht eine kosten­lose iOS- und Android-App, mit der Du Gutscheine erhältst und so die Lieblingslä­den Dein­er Stadt stärkst. Die LOLO­CO-App gener­iert für jeden Einkauf in einem sta­tionären Laden einen Gutschein­code, wobei Du für jeden bezahlten Euro einen Treuepunkt erhältst. Diese gesam­melten „Lolo­coins“ kannst Du beim näch­sten Einkauf an der Kasse vorzeigen und gegen Prämien oder Rabat­te ein­lösen. So ermöglicht LOLOCO lokalen Einzel­händlern, Gas­tronomen und Dien­stleis­tern Zugang zu dig­i­tal­en Tools, die sie für Mar­ket­ingstrate­gien und zur Kun­den­bindung nutzen kön­nen – genau­so wie die großen Online-Konz­erne.

Vielfalt und Charme des Einzelhandels erhalten: Das Ziel von LOLOCO

Die Idee von LOLOCO ist aus einem per­sön­lichen Bezug zum lokalen Einzel­han­del ent­standen. Die Eltern des Grün­ders Malte Hen­dricks führen seit über 40 Jahren ein Sport­geschäft in Köln. Daher ist Hen­dricks überzeugt: „Lokale Händler leis­ten einen wichti­gen Beitrag zur Verbesserung der wirtschaftlichen Sit­u­a­tion und des Gemein­wohls in Städten und Kom­munen. LOLOCO bietet meinen Eltern und anderen lokalen Händlern einen Zugang zu den ‘Werkzeu­gen der Großen und des Online­han­dels’ und erlaubt es ihnen, am Puls der Zeit zu bleiben.“

Nach­dem das LOLO­CO-Pro­jekt bere­its im ver­gan­genen Jahr in Köln-Lon­gerich Erfolge feiern kon­nte, wird es nun mit weit­eren Part­nern in anderen Stadt­teilen einge­führt. Alle teil­nehmenden Händler starten mit ein­er Test­phase und kön­nen die LOLO­CO-Hil­fe zwei Monate kosten­los in Anspruch nehmen. Ursprünglich war dieser Schritt schon im April dieses Jahres geplant. Doch durch die Coro­na-Krise kam alles anders.

Das Team des Kölner Start-ups LOLOCO in seinem Büro.

Das Team von LOLOCO — Bild: LOLOCO

Ein Herz für Händler: LOLOCO unterstützt durch Online-Charity-Aktion  

Die Maß­nah­men zur Eindäm­mung der Coro­na-Pan­demie haben den lokalen Einzel­han­del und viele Dien­stleis­ter hart getrof­fen. Rund 1,1 Mil­liar­den Euro Ein­nah­men fehlten im März 2020 täglich, schätzte der Han­delsver­band Deutsch­land nach Angaben der Tagess­chau. Durch die bun­desweit­en Schließun­gen mussten unzäh­lige Geschäfte um ihre Exis­tenz ban­gen. Damit sie ihre laufend­en Kosten deck­en kon­nten, haben Hen­dricks und sein Team die deutsch­landweite Online-Char­i­ty-Aktion „Ein Herz für Händler“ ins Leben gerufen. Ladenbe­sitzer aus ganz Deutsch­land kon­nten sich reg­istri­eren und erhiel­ten damit Zugang zum Hil­fe-Blog von LOLOCO. Hier hat das Start-up Infor­ma­tio­nen zu finanziellen Soforthil­fen von Bund und Län­dern zusam­menge­tra­gen und Einzel­händlern dazu ver­holfen, För­der­mit­tel der Lan­desregierung abzu­rufen. Mit ihrer Unter­stützung bei der Antrags­for­mulierung wur­den Gelder sechsstel­liger Höhe beantragt. Daneben stellte LOLOCO Anleitun­gen bere­it, wie Händler ihre Social-Media-Kanäle oder dig­i­tale Dien­ste wie Zoom und What­sApp für die Kun­den­bindung nutzen kön­nen.

Solidarität zum Anziehen: Support your local Händler

Zu Beginn der COVID-19-Pan­demie richtete LOLOCO außer­dem einen eige­nen Online-Shop ein und verkauft seit­dem unter dem Slo­gan „Sup­port your local Händler“ fair gehan­delte und lokal pro­duzierte T-Shirts, Hood­ies und andere Acces­soires. Sämtliche Ein­nah­men aus dem Verkauf gehen als Spende an lokale Geschäfte. Kun­den kön­nen dabei nicht nur selb­st bes­tim­men, wie viel sie für die Klei­dungsstücke bezahlen wollen, son­dern auch, welche Händler mit dem Einkauf unter­stützt wer­den sollen. Ein­nah­men, für die kein konkretes Geschäft vorschla­gen wird, lan­den im LOLO­CO-Ret­tungss­chirm und wer­den anteilig an alle teil­nehmenden Händler aus­geschüt­tet.

Professionelle Starthilfe mit Vodafone UPLIFT und PACESETTER

LOLOCO ist als Pro­jekt an der Uni­ver­sität zu Köln ges­tartet und wird vom Lan­desmin­is­teri­um für Wirtschaft, Inno­va­tion, Dig­i­tal­isierung und Energie NRW gefördert. Außer­dem ist das Start-up brand­neues Mit­glied des Accel­er­a­tor-Pro­gramms Voda­fone UPLIFT, das bun­desweit vielver­sprechende Dig­i­tal- und IoT-Start-ups unter­stützt. Mit dem IT-Starterk­it PACESETTER stellt der Düs­sel­dor­fer Tech­nolo­gie-Part­ner die notwendi­ge IT-Infra­struk­tur für die LOLO­CO-App, die Pub­lic-Cloud und die Char­i­ty-Aktion kosten­los zur Ver­fü­gung. Dieser tech­nis­che Sup­port ist die Grund­lage, damit LOLOCO jet­zt im großen Stil mit seinem dig­i­tal­en Treue­pro­gramm losle­gen kann – zunächst in Köln, per­spek­tivisch aber auch in weit­eren Städten. Auf der LOLO­CO-Web­site find­est Du eine Über­sicht der Geschäfte, mit denen LOLOCO bere­its zusam­me­nar­beit­et.

Hilf Vodafone, die Welt ein bisschen besser zu machen!

Ob Tante-Emma-Laden, Sec­ond-Hand-Shop oder der Kiosk an der Ecke: Kleine Geschäfte machen Deine Stadt lebenswert und Dein Vier­tel einzi­gar­tig. Damit das so bleibt, ist jet­zt mehr denn je Deine Sol­i­dar­ität gefragt. Neben LOLOCO haben viele weit­ere Non-Prof­it-Organ­i­sa­tio­nen und Unternehmen wohltätige Ini­tia­tiv­en im Kampf gegen die Coro­na-Krise ges­tartet.

Kennst Du ein Pro­jekt, eine App, ein Gad­get oder eine tech­nis­che Inno­va­tion, die wir im Rah­men dieser Rei­he unbe­d­ingt vorstellen soll­ten? Dann hin­ter­lasse uns Deinen Kom­men­tar. Vielle­icht han­delt unsere näch­ste #Con­nect­ing4­Good-Sto­ry ja davon?

Hier find­est Du übri­gens weit­ere span­nende fea­tured-Artikel zum The­ma #Connecting4Good.

Wie unter­stützt Du Deine Lieblingslä­den? Schreib uns, ob Du Dir die LOLO­CO-App auch in Dein­er Stadt wün­schen und nutzen würdest.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren