Google Home: Spiele, Easter Eggs und mehr

Google Smart Home Mini
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
: :

Google Home: Spiele, Easter Eggs und mehr

Dein Google Home-Laut­sprech­er kann schon eine ganze Menge: Er sagt Dir das Wet­ter voraus, erin­nert Dich an Ter­mine und spielt auf Wun­sch Musik ab. Die Funk­tio­nen sind auch unter Android und iOS über den Google Assis­tant ver­füg­bar. Doch es gibt auch lustige East­er Eggs, die Du entwed­er durch inten­sive Kom­mu­nika­tion mit Deinem dig­i­tal­en Assis­ten­ten her­aus­find­en kannst – oder durch einen Blick in diese Auf­stel­lung.

In den Google Assis­tant, den dig­i­tal­en Assis­ten­ten, der unter anderem im Google Home-Laut­sprech­er zum Ein­satz kommt, sind mehrere unter­halt­same Funk­tio­nen inte­gri­ert. So kannst Du auf Wun­sch Spiele spie­len, Dich unter­hal­ten lassen oder den Assis­tant bit­ten, für Dich ein Lied zu sin­gen. Auch kleine Seit­en­hiebe auf andere dig­i­tale Assis­ten­ten hat der smarte Begleit­er für Dich parat.

1. Die interaktiven Google Home-Spiele

Der Google Home-Laut­sprech­er beherrscht sog­ar einige Spiele oder kann diese unter­stützen. Du kannst ihn beispiel­sweise dazu brin­gen, für Dich Zahlen zu wür­feln, oder „Kopf oder Zahl” zu spie­len. Aber auch Triv­i­atschi (ein mul­ti­player­fähiges Quiz) oder Glück­srad beherrscht der Assis­tent zuver­läs­sig. Wenn Du das Kom­man­do „OK Google, Kristal­lkugel” ein­sprichst, kannst Du sog­ar Fra­gen beant­worten lassen, deren Antwort son­st nie­mand weiß. Mit dem Befehl „OK Google, lass uns spie­len” startest Du wiederum ein zufäl­liges Spiel aus dem Reper­toire von Google Home.

Google Home lustige Antworten
Video: YouTube/Media Global Network

2. Das Gesangstalent Deines digitalen Begleiters testen

Ein Sprachas­sis­tent, der etwas auf sich hält, sollte natür­lich auch sin­gen kön­nen. So auch Google Home: Mit dem Aktivierungswort „Beat­box” zeigt der Assis­tent sich als Geräuschtal­ent und mit „Sing ein Lied” bekommst Du ein Über­raschungslied vorge­sun­gen. Falls Du Deine Gäste nicht bit­ten möcht­est, für Dich ein Ständ­chen zu sin­gen oder sie dieses ver­weigern, kannst Du mit „Sing Hap­py Birth­day” auch das für Dich dig­i­tal erledi­gen lassen.

Ama­zon Echo inter­viewt Google Home
Video: YouTube/Daniel Haese

3. Filmzitate und berühmte Persönlichkeiten

Was wäre ein dig­i­taler Assis­tent mit Such­maschi­nen­hin­ter­grund, wenn er nicht zuver­läs­sig wüsste, wer „die Schön­ste im ganzen Land” ist oder wer „Ich komme wieder” gesagt hat. Auch das Alter bes­timmter Schaus­piel­er oder die drei Geset­ze der Robotik ken­nt Google Home.

4. Die versteckten Easter Eggs

Ob diese Funk­tio­nen nun als East­er Eggs zu beze­ich­nen sind oder nicht, lassen wir mal dahingestellt. Jeden­falls kannst Du dem Assis­ten­ten auch Fra­gen stellen wie „Was ist Dein Ziel?” oder „Wie find­est Du eigentlich Siri?”. Andere lustige Add-Ons sind Her­aus­forderun­gen wie „Sprich wie Yoda” oder „Mach eine Fass­rolle” (auf dem Smart­phone übri­gens beson­ders ein­drucksvoll). Der Assis­tent weiß sog­ar, was Deine Katze gesagt hat und ist in der Lage, Dich „raufzubea­men”.

Lustige Antworten Google Assis­tent
Video: YouTube/Marc Nemitz

Zusammenfassung

Es ist zu ver­muten, dass die Entwick­ler von Google Home und dem inte­gri­erten Google Assis­tant jede Menge Zeit investiert haben. Dadurch soll der dig­i­tal­en Begleit­er nicht nur kom­pe­tent, son­dern auch sym­pa­thisch wirken. Im Netz find­en sich unzäh­lige weit­ere Kom­man­dos, die Du ein­fach mal aus­pro­bieren soll­test. Auch vor dem Erzählen von Witzen zu jed­er Gele­gen­heit macht der Assis­tent nicht halt.

Welche lustige Funk­tion des Google-Assis­ten­ten find­est Du am besten? Gibt es weit­ere ver­steck­te Fea­tures, die unsere Leser nicht ver­passen soll­ten? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Unsplash / Kevin Bhagat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren