Freunde schießen mit Smartphone ein Foto für Instagram.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: : :

Instagram-Tipps: So stärkst Du die Reichweite Deiner Bilder

Hohe Bildqual­ität, viele Fol­low­er, ein­heitlich­er Feed: Manch­mal reicht das auf Insta­gram nicht aus, um eine hohe Reich­weite zu erzie­len – und die Likes und Kom­mentare bleiben aus. Doch neue Stu­di­en machen Hoff­nung: Sie besagen, dass auch die Uhrzeit eine Rolle spielt, zu der ein Bild veröf­fentlicht wird.

Doch gibt es wirk­lich die per­fek­te Uhrzeit für einen Social Media-Beitrag? Das Mar­ket­ing-Unternehmen Lat­er­gramme ist jeden­falls der Frage nachge­gan­gen, wann Insta­gram-Inhalte am besten per­for­men. Die Ergeb­nisse vari­ieren: Während Du mon­tags am besten zwis­chen sieben und zehn Uhr abends posten soll­test, veröf­fentlichst Du Deinen Beitrag am Sam­stag lieber irgend­wann zwis­chen Mit­ter­nacht und zwei Uhr mor­gens. Lat­er­gramme hat seinen Sitz allerd­ings auf der anderen Seite des Atlantiks – weshalb unklar ist, ob die Ergeb­nisse weltweit oder nur für den nor­damerikanis­chen Raum gel­ten.

Experten sind sich bisweilen uneins

Die britis­che Mar­ket­ing­fir­ma Hop­per HQ ermit­telte eben­falls, zu welch­er Uhrzeit Du die meis­ten Likes bekommst. Laut ihnen soll­test Du unter der Woche zwis­chen 18 und 19.30 Uhr posten. Am Woch­enende sei die beste Zeit allerd­ings 23 Uhr. Dann seien laut der Studie die meis­ten Insta­gram-User unter­wegs, was Deine Chan­cen auf Likes und Kom­mentare steigere. Aber auch das ist natür­lich abhängig davon, in welch­er Zeit­zone sich Deine Fol­low­er befind­en oder ob sie ger­ade arbeit­en.

So kannst Du mehr Likes und Kommentare erhalten

Eine all­ge­mein gültige Uhrzeit gibt es also offen­bar nicht. Doch auch andere Fak­toren spie­len bei Insta­gram-Post­ings eine wichtige Rolle: Damit die Com­mu­ni­ty auf Deine Fotos aufmerk­sam wird, soll­test Du sie zum Beispiel immer mit Hash­tags verse­hen. Das ord­net die Beiträge in Kat­e­gorien ein und sorgt dafür, dass Nutzer auf sie aufmerk­sam wer­den.

Zu den derzeit beliebtesten Hash­tags zählen:

  • #love
  • #beau­ti­ful
  • #pho­toofthe­day
  • #tbt
  • #insta­good

Auch das Motiv ist bedeut­sam: So erfreuen sich beson­ders per­sön­liche Beiträge zu The­men wie Reisen und Fit­ness großer Beliebtheit. Dahin­ter fol­gen Tier- sowie Land­schaft­sauf­nah­men. Zu den beliebtesten Fil­tern sollen außer­dem „Ging­ham“ und „Clare­don“ zählen.

Unser Insta­gram-Tipp: Am besten testest Du anhand mehrerer Beiträge aus, welche Dein­er Posts beson­ders gut bei der Ziel­gruppe ankom­men – und woran es liegen kön­nte. So kannst Du selb­st her­aus­find­en, wie Du Deine Reich­weite stärken kannst. Nüt­zlich sind auch Social Media-Helfer, mit denen Du Deine Beiträge ver­wal­ten und bisweilen sog­ar deren Klick­stärke analysieren kannst.

Zusammenfassung

  • Was die per­fek­te Uhrzeit für Insta­gram-Beiträge ange­ht, sind sich die Experten bisweilen uneins.
  • Bei der Reich­weite spie­len allerd­ings auch Fak­toren wie Fol­low­er­an­zahl, Zeit­zo­nen und Motive eine Rolle.
  • Nutze ide­al­er­weise Hash­tags, damit Deine Bilder schneller gefun­den wer­den – was dann für mehr Likes und Kom­mentare sor­gen kön­nte.
  • Zudem soll­test Du Deine eige­nen Beiträge analysieren und her­aus­find­en, welche davon gut per­for­men.

Arbeitest Du bei Insta­gram ver­stärkt an Dein­er Reich­weite? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren