Entdecke die Welt mit dem Smartphone: Apps für digitale Globetrotter

junge Frau betrachtet Smartphone
Junge Frauen nutzen die besten Apps für Sehbinderte auf dem Smartphone
:

Entdecke die Welt mit dem Smartphone: Apps für digitale Globetrotter

Du warst noch niemals in New York, nie auf Hawaii und auch nicht in Amsterdam? Die Welt ist eben zu groß, um jedes Fleckchen Erde im dreiwöchigen Sommerurlaub zu erkunden. Wenn Du mehr sehen möchtest oder schon die nächste Reise planst, kannst Du neue Traumziele auch auf dem Smartphone entdecken. Mit den passendens App für Weltenbummler sind ferne Länder, wilde Tiere und beeindruckende Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah.

Wer sich als Abenteurer behaupten möchte, muss heute nicht mehr alleine in der Wildnis ausharren. Die Pfadfinder-Prüfung gilt quasi schon als bestanden, wenn Du bei der Radtour um den See ohne Google Maps zum Campingplatz zurückfindest. Und auch Entdecker haben es im digitalen Zeitalter so einfach wie nie: Die Welt liegt Dir nicht nur zu Füßen, sondern wortwörtlich in Deinen Händen.

Earth: Interaktiver Globus visualisiert die Erdgeschichte mit einer Augmented—Reality-App

Wie viel weißt Du eigentlich über den Planeten, auf dem Du lebst? Das Start-up Astro Reality aus San Francisco hat einen interaktiven Globus entwickelt, mit dem Du die Erde und ihre Geschichte auf dem Smartphone erkunden kannst. Die Astro-Reality-App aus dem Google Play– und App-Store erweckt das Earth-Modell virtuell zum Leben, um Dich mit Augmented-Reality-Funktionen und künstlicher Intelligenz (KI) durch Raum und Zeit reisen zu lassen. Fokussierst Du den Globus mit der Handykamera, kannst Du per Sprachbefehl Informationen zu verschiedenen Kategorien abrufen. So erfährst Du zum Beispiel, wie viele Liter Wasser sich in den Ozeanen befinden oder welche Tierarten vor 1.000 Jahren in unterschiedlichen Regionen lebten. Ebenso kannst Du die geologische Entstehung des Planeten bis zum heutigen Zustand nachverfolgen und Dir ein detailliertes Bild davon machen, wie sich die Erde durch den Klimawandel und Naturkatastrophen verändert hat.

Google Earth: Hinter’m Horizont geht’s weiter

Von der heimischen Couch aus durch Venedig flanieren oder den Eiffelturm zu besichtigen, ist dank Google Street View längst kein Problem mehr. Virtuelles Sightseeing erlebst Du mit Google Earth allerdings aus einer ganz neuen Perspektive. Im Browser oder als Android- und iOS-App liefert „der genaueste Globus der Welt“ neben hochauflösenden Satelliten-, Luft- und Bodenaufnahmen auch faszinierende 360-Grad-Panoramen und detaillierte 3D-Ansichten von Bauwerken, Landschaften und Sehenswürdigkeiten. Mit der Suchfunktion fliegst Du in Sekundenschnelle an jeden Ort der Welt oder entdeckst „auf gut Glück“ unbekannte Gebiete, von denen Du bislang vielleicht noch nie gehört hast. Wissenskarten informieren über den Ort und seine Besonderheiten. Entspannt zurücklehnen kannst Du Dich bei den Voyager-Führungen, die Dich auf virtuelle Touren zu ausgewählten Themengebieten mitnehmen. Dabei reist Du zum Beispiel zu den kurvenreichsten Bob-Rennbahnen der Welt, testet im Quiz Dein Wissen zu antiken Kulturen oder tauchst in die Tiefen der Weltmeere ab.

Erdkunde in 3D: Interaktiver Weltatlas fürs iPhone

Wer in Erdkunde nur mit einem Ohr zugehört hat und bei „Stadt-Land-Fluss“ nie richtig punktet, kann mit der iOS-App Erde 3D – Weltatlas einiges nachholen. Sowohl für kleine als auch große Weltenbummler gibt es auf dem interaktiven 3D-Globus jede Menge zu entdecken. Neben geologischen und politischen Karten veranschaulicht die App auch das aktuelle Wetter, informiert über Flora und Fauna sowie berühmte Bauwerke. Die Sehenswürdigkeiten werden nicht nur in 3D, sondern teils auch animiert dargestellt. Ähnlich wie bei Google Earth kannst Du rund um den Globus fliegen, an Orte heranzoomen und mit einem Klick Wikipedia-Infos aufrufen.

Für Android-User fällt die digitale Erdkunde-Stunde mit der App Weltkarte-Atlas zwar nicht dreidimensional aus, dafür aber mindestens ebenso informativ.

Map of Life: Wie wild wird Dein nächster Urlaub?

Musst Du auf Safari nach Afrika, um Löwen in freier Wildbahn sichten zu können? Watscheln Pinguine nur auf dem Südpol? Und wohin kannst Du reisen, wenn Du Dich nicht mit Moskitos herumärgern möchtest? Bei all diesen Fragen ist die kostenlose Android– und  der Plattform Map of Life ein wegweisender Guide. Über die Kartenansicht kannst Du herausfinden, welche Tiere in Deiner Umgebung und anderen Orten der Welt heimisch sind. Die ständig wachsende Datenbank dokumentiert bereits über 30.000 Arten von großen und kleinen Säugetieren über Reptilien bis hin zu Vögeln, Fischen und krabbelnden Zeitgenossen, denen Du im Urlaub vielleicht nicht unbedingt begegnen möchtest.

Hello World Wallpaper: Traumziele auf dem Smartphone-Display  

Wer gerne reist, kann sich die schönsten Fleckchen Erde auch mit diversen Wallpapers aufs Smartphone holen und dabei neue Traumziele entdecken. Die Android-App Hello World besticht nicht nur mit einer riesigen Auswahl traumhafter Hintergrundbilder, sondern informiert auch umfangreich über die abgelichteten Orte und deren Besonderheiten. Das Beste daran: „Hello World“ ist nicht nur kostenlos, sondern auch komplett werbefrei.

GeoGuessr: Die etwas andere Wissens-App für Pfadfinder

Wie gut Du Dich tatsächlich in der Welt auskennst, kannst Du mit GeoGuessr spielerisch austesten. Bei der kostenlosen iOS-App sollst Du den Aufnahmeort verschiedener 360-Grad-Bilder von Google Street View in einer Weltkarte markieren. Je näher Du am richtigen Standort bist, desto mehr Punkte gibt es. Natürlich zeigen die Abbildungen nicht unbedingt die Pyramiden von Kairo, den Kreml oder das Brandenburger Tor. Stattdessen landest Du meist mitten in der Pampa, wobei lediglich die Vegetation, der Verkehr oder Schilder Hinweise auf Deinen Standort geben können.

Auf der GeoGussr-Website findest Du weitere Spiele zu abwechslungsreichen Themen. Nach einer kostenlosen Registrierung kannst Du zum Beispiel Deinen Wissenshorizont zu Naturwundern und berühmten Plätzen erweitern, Deine Kenntnisse zur Europäischen Union testen oder testen, welche Film-Drehorte Du wiedererkennst.

Die Welt im Live-Stream: Webcam-Apps für Android und iOS

Wenn Du auf dem Weg zur Arbeit mal wieder im Berufsverkehr feststeckst, beruhigt es Dich vielleicht, einen Blick auf den Traffic Jam anderer Mega-Cities werfen zu können. Die Webcam-App aus dem und iOS-Store bietet zahlreiche Live-Videos von öffentlichen Plätzen, Straßen und Einkaufszentren, aber auch Stränden und Skipisten aus aller Herren Länder.

Ob Mega-Metropolen, zerklüftete Berglandschaften oder tiefste Walachei: So ziemlich jeden Ort der Welt kannst Du mittlerweile per App ansteuern und auskundschaften. Wenn Du die virtuellen Erlebnisse mit persönlichen Erfahrungen echter Weltenbummler abrunden möchtest, bieten Reise-Podcasts Abenteuer für die Ohren.

Wohin geht Deine nächste Reise auf dem Smartphone? Schreib uns, mit welcher App Du neue Traumziele entdeckst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren