Sie sind hier: Newsroom / Unternehmen /

Weg mit Vorurteilen, mehr Platz für Vielfalt – DiversityParcours macht Station bei Vodafone  

  • Schluss mit Schubladen-Denken: Vielfalt erleben am Vodafone Campus
  • Parcours: An fünf Stationen Vielfalt entdecken, spüren, lesen, erspielen
  • Überzeugt: Vielfalt ist Erfolgsfaktor für Unternehmen

Vor vielen Jahren war der ‚Trimm-Dich-Pfad‘ in Mode, um körperlich fit zu werden. Wer rund um das Thema Vielfalt fit werden will, absolviert den DiversityParcours, der vom 9. bis 27. März am Vodafone Campus in Düsseldorf aufgebaut ist. Die insgesamt fünf Stationen können allein oder im Kollegen-Team absolviert werden. Ziel ist es, Schubladen-Denken zu erkennen, zu verbannen und offen zu sein für Kollegen, die anders sind als man selbst. „Wir beschäftigen Menschen aus über 70 Ländern, die verschiedene Sprachen sprechen und im Leben auf vielfältige Art und Weise geprägt wurden. Sie unterscheiden sich in Alter, Hautfarbe, Geschlecht und vielem mehr. Genau diesen bunten Mix an Wissen, Erfahrungen und Prägungen wollen wir in unserer Belegschaft“, betont Bettina Karsch, Personal-Geschäftsführerin von Vodafone Deutschland, bei der Eröffnung des Rundgangs. „Denn vielfältiges Denken bereichert uns Menschen und macht uns als Unternehmen attraktiver für Talente.“

Personal-Chefin Bettina Karsch beim DiversityParcours am Vodafone Campus. © Vodafone

„Vielfältiges Denken bereichert die Menschen.”

Bettina Karsch Geschäftsführerin Human Resources

Unbewusste Denkmuster, Klischees und Vorurteile sind Teil unseres Alltags – auch im Arbeitsumfeld. Sie bieten Orientierung und helfen, sich schnell zu entscheiden. Leider nicht immer fair und inklusiv. Umso wichtiger, dass die ‚Schubladen im Kopf‘ entdeckt und hinterfragt werden. Denn nur so werden Offenheit und Wertschätzung gegenüber anderen gestärkt – und damit das Miteinander im Arbeitsalltag noch erfolgreicher. Deshalb setzt Vodafone alles daran, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem jeder so sein kann, wie er ist.

Fünf Stationen der Vielfalt
Vielfalt in der Belegschaft bereichert das Miteinander und ist Nährboden für kreative Ideen und Lösungen. Vodafone ist fest davon überzeugt: Vielfalt ist der Erfolgsfaktor für Unternehmen. Dabei setzt es auf eine Diversity-Strategie mit fünf Säulen: Alter, Geschlecht, sexuelle Identität, kulturelle Herkunft und Menschen mit Behinderung.

DiversityParcours macht Station bei Vodafone. © Vodafone

Klingt vernünftig, doch wie aufgeschlossen sind wir wirklich? Haben wir nicht alle Vorurteile gegenüber bestimmten Verhaltensweisen, Äußerlichkeiten oder Prägungen? Klarheit bringt der DiversityParcours mit seinen fünf interaktiven Stationen, der vom Institut für Diversity Management entwickelt wurde und Vielfalt erlebbar macht. Unter anderem bietet der Rundgang spannende Hintergrund-Informationen zu Geschlechterrollen, Altersvielfalt oder sexueller Orientierung. Zudem kann man etwas über die eigene Vielfalt erfahren und das eigene Schubladendenken auf die Probe stellen. Der Parcours, der drei Wochen am Vodafone Campus verweilt, ist offen für alle Mitarbeiter. Er kann aber auch online als digitale Erlebniswelt durchlaufen werden.

Die Stationen im Überblick: Vom Schubladendenken bis zum DiversityLab

  • Station 1: Schluss mit Schubladen-Denken – Was schwirrt durch Deinen Kopf beim Betrachten bestimmter Figuren?
  • Station 2: Entdecke die Vielfalt in Dir – Ergründe Deine eigenen Prägungen mithilfe einer App
  • Station 3: DiverSophia – Wissenswertes rund um Geschlechterrollen, Altersvielfalt, kulturelle- und sexuelle Orientierung
  • Station 4: DiversityTeamComposer – Unterschiedlich oder ähnlich? Vielfältigkeitstest fürs Teams
  • Station 5: DiversityLab – Sei mutig, bekenne Dich zu bestimmten Gruppen und ‚kugel‘ dich durchs Unternehmen

Mehr über das Diversity-Management von Vodafone erklärt Personal-Chefin Bettina Karsch in einem Klartext.