Der Cast von Archive 81
© Netflix
Poster von Laura Marano und Mena Massoud in The Royal Treatment
:

Archive 81 auf Netflix: Das Ende von Staffel 1 erklärt

Die neue Net­flix-Serie „Archive 81” hat das volle Mys­tery-Gesamt­paket zu bieten: Okkul­tismus, Zeitreisen und dun­kle Fam­i­lienge­heimnisse. Wenn Du die 1. Staffel der düsteren Pod­cast-Adap­tion bere­its gese­hen hast und nach dem Ende drin­gend eine Erk­lärung benötigst, bist Du hier genau richtig.

Für Mys­tery-Fans startet das neue Jahr bei Net­flix auf die wohl best­mögliche Weise, denn mit Archive 81 läuft seit dem 14. Jan­u­ar eine dur­chaus lohnenswerte Serie, die vor rät­sel­hafter Atmo­sphäre und unheim­lichen Wen­dun­gen nur so strotzt.

Für die Ver­fil­mung des gle­ich­nami­gen Found Footage-Pod­casts holte sich Showrun­ner­in Rebec­ca Son­nen­shine („The Boys”) mit Hor­ror-Spezial­ist James Wan („Saw”) als Co-Pro­duzent und dem Regie-Duo Justin Ben­son und Aaron Moor­head („The End­less”), das zwei Episo­den der Serie insze­nierte, genau die richti­gen Fach­leute ins Boot.

So garantiert Archive 81 zwar jede Menge Span­nung, fordert aber auch die volle Aufmerk­samkeit: Die ver­schiede­nen Zeit­ebe­nen, die auf mys­ter­iöse Weise miteinan­der ver­woben sind, sind näm­lich nicht immer so leicht zu durch­schauen. Wir gehen der Sache auf den Grund und liefern Dir hier die Erk­lärung zum Finale der 1. Staffel.

Archive 81 kannst Du übri­gens auch mit Voda­fone GigaTV inklu­sive Net­flix anschauen. Alle Infos zu der neuen Funk­tion gibt es hier.

Die Handlung von Archive 81: Darum geht es in der Netflix-Serie

Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein: Dem ver­schlosse­nen Restau­ra­tor Dan Turn­er (Mamoudou Athie) wer­den von dem dubiosen Fir­menchef und Mil­lionär Vir­gil Dav­en­port (Mar­tin Dono­van) 100.000 Dol­lar geboten, damit er stark beschädigte Hi8-Videokas­set­ten wieder­her­stellt und dig­i­tal­isiert.

Dan nimmt das ver­lock­ende Ange­bot an und wird dafür in einem abgele­ge­nen Haus unterge­bracht, wo er sich ganz allein sein­er Arbeit wid­men soll. Schnell erweist sich das Pro­jekt aber als so emo­tionale wie gefährliche Her­aus­forderung: Bei den alten Bän­dern han­delt es sich um Doku-Auf­nah­men der Stu­dentin Melody Pen­dras (Dina Shi­habi) aus dem Jahr 1994, die Dan immer mehr in den Bann ziehen.

Während er das Mate­r­i­al sichtet, wird er näm­lich nicht nur Zeuge von unfass­baren Geschehnis­sen, son­dern ent­deckt auch eine ungeah­nte Verbindung zwis­chen sich und Melody. Allmäh­lich wächst in Dan die Überzeu­gung, dass er die junge Frau vor einem grausamen Schick­sal bewahren kann. Liegt er damit richtig oder ver­liert er langsam den Ver­stand?

Düstere Span­nung: Diese Mys­tery-Serien wer­den Dich eben­falls fes­seln.

Achtung, hier fol­gen Spoil­er zu Archive 81!

Netflix’ Archive 81: Das passiert am Ende von Staffel 1

Im Staffel­fi­nale von Archive 81 wagt Dan den riskan­ten Ver­such, Melody aus der anderen Welt zu befreien, in der sie vom Dämon Kaelego gefan­gen gehal­ten wird. Mit der Hil­fe von Melodys Mut­ter (Jacque­line Antarami­an), ein­er Bal­dung-Hexe, gelingt ihm tat­säch­lich der Über­tritt in die Par­al­leldimen­sion.

Dort angekom­men, begeg­net er zunächst sein­er “Fam­i­lie”, was sich allerd­ings als Trick Kaele­gos erweist, um Dan eben­falls in sein­er Welt festzuhal­ten. Dieser fällt jedoch nicht darauf here­in und sucht stattdessen weit­er nach Melody. Er find­et sie in ein­er Kirche und kann sie überzeu­gen, mit ihm in die reale Welt zurück­zukehren.

Doch die Flucht geht schief: Bevor sie gemein­sam durch das Por­tal in die Frei­heit gehen kön­nen, taucht plöt­zlich Kult­führer Samuel (Evan Jonigkeit) auf, packt Melody und ver­schwindet mit ihr im ret­ten­den Licht­nebel. Dan kann nur hil­f­los zuse­hen und bleibt allein zurück.

Der Cast von Archive 81

Samuel (Evan Jonigkeit) hat keine guten Absicht­en mit Melody (Dina Shi­habi) — Bild: Netflix/Quantrell D. Col­bert

Während nun Melody in der Gegen­wart bei ihrer Mut­ter und Mark (Matt McGor­ry) lan­det und außer Gefahr scheint, erwacht Dan in einem Kranken­haus. Von ein­er Schwest­er erfährt er, dass er zehn Tage im Koma gele­gen und als einziger den Brand des Viss­er-Gebäudes über­lebt haben soll.

Was Dan nach dieser Infor­ma­tion bere­its befürchtet, wird ihm schließlich durch eine Nachricht­en­mel­dung im Fernse­hen bestätigt: Er befind­et sich anscheinend im Jahr 1994, also in der Zeit der let­zten Videoauf­nah­men Melodys. Die finale Ein­stel­lung von Staffel 1 zeigt Dan aus dem Kranken­haus blick­end, in dessen Fen­ster sich das New York­er World Trade Cen­ter spiegelt…

Was Dich son­st noch an Serien und Fil­men im Jan­u­ar 2022 bei Net­flix erwartet, kannst Du hier nach­le­sen.

Archive 81 erklärt: Was bedeutet das Ende für Staffel 2?

Die let­zten Momente der 1. Staffel von Archive 81 lassen sich nicht mit absoluter Gewis­sheit deuten, da an dieser Stelle ohne weit­ere Erläuterung der Abspann ein­set­zt. Die augen­schein­lich­ste Erk­lärung ist die, dass Dan durch seine Ret­tungsak­tion in die Zeit zurück­gereist ist und gewis­ser­maßen die Plätze mit Melody getauscht hat.

Mamoudou Athie in Archive 81

Wer hätte gedacht, dass Restau­ri­eren so gefährlich wer­den kann: Dan (Mamoudou Athie) erlebt Unheim­lich­es — Bild: Netflix/Quantrell D. Col­bert

Dem­nach kön­nte er in ein­er poten­ziellen 2. Staffel einen Neuan­fang mit sein­er Fam­i­lie wagen und das tödliche Feuer in seinem Haus ver­hin­dern. Der eher düsteren Dra­matik der Serie fol­gend, würde dies aber ver­mut­lich nur andere unheil­volle Ereignisse in Gang set­zen. Sollte die Zeitreise-The­o­rie zutr­e­f­fen, würde sein bester Fre­und Mark auch sich­er nichts unver­sucht lassen, um Dan wieder in die Gegen­wart zu holen.

Hier­für kön­nte Mark erneut auf die Hil­fe von Melodys Mut­ter zurück­greifen, die nun endlich wieder mit ihrer Tochter vere­int ist. Wie wird wohl Melody mit ihrer neuen Real­ität umge­hen? Ihr aufopfer­ungsvoller Charak­ter lässt jeden­falls nicht den Schluss zu, dass sie Dan ein­fach seinem Schick­sal über­lassen wird.

Eine andere Möglichkeit wäre aber auch, dass Dan am Ende von Staffel 1 nicht durch die Zeit gereist ist, son­dern alles eine weit­ere Illu­sion des Dämons Kaelego ist. Schließlich wusste auch Melody lange Zeit nicht, dass sie sich in der anderen Welt befind­et. Han­delt es sich also um einen hin­ter­hälti­gen Trick des Wesens, um Dan weit­er­hin in sein­er Dimen­sion festzuset­zen?

Dina Shihabi in Archive 81

Ver­häng­nisvolles Doku-Pro­jekt: Melody (Dina Shi­habi) muss sich mit ein­er Sek­te, einem Dämon und vie­len anderen Gefahren herum­schla­gen — Bild: Netflix/Quantrell D. Col­bert

Kaelegos Anhänger: Wo sind Samuel und Iris?

Natür­lich stellt sich auch die Frage, in welch­er Welt sich nun der wahnsin­nige Samuel aufhält. Da er gemein­sam mit Melody durch das Por­tal ver­schwand, liegt es nahe, dass auch er in der Gegen­wart gelandet ist. Doch warum taucht er dann nicht eben­so wie sie im Opfer­keller von Vir­gils Anwe­sen auf?

Denkbar wäre, dass hier Kaelego seine Fin­ger im Spiel hat­te und das Dimen­sion­stor für seine eige­nen Zwecke nutzte. Samuel kön­nte als dessen ergeben­er Diener an einen anderen Ort in der realen Welt gesandt wor­den sein, um weit­ere Men­schen für den Dämon zu „holen”.

Eben­so ungek­lärt ist der Verbleib von Iris Vos (Georgina Haig), die im Jahr 1924 erst­mals das blutige Rit­u­al für Kaele­gos Erweck­ung durch­führte. Auch sie wurde damals in die andere Welt gezo­gen und erst siebzig Jahre später während Samuels Zer­e­monie für einen kurzen Moment zurück­ge­holt. Allerd­ings ver­schwand sie sofort wieder mit Melody und Samuel im Licht­nebel.

Martin Donovan in Archive 81

Mys­ter­iös­er Mil­lionär: Wird Vir­gil Dav­en­port (Mar­tin Dono­van) in ein­er 2. Staffel von Archive 81 erneut seine Fin­ger im Spiel haben? — Bild: Netflix/Quantrell D. Col­bert

Zweifel­sohne wird Iris weit­er­hin eine große Rolle in Archive 81 spie­len, wo beziehungsweise in welch­er Zeit auch immer sie sein möge. Es ist eher unwahrschein­lich, dass die ganzen Wel­tenwech­sel von Dan, Melody und Samuel kein­er­lei Ein­fluss auf Iris’ Schick­sal haben. Ob sie immer noch Kaelego verehrt oder mit­tler­weile ihre ver­häng­nisvollen Tat­en bereut, bleibt abzuwarten.

Sollte es zu ein­er 2. Staffel von Archive 81 kom­men, gäbe es auf jeden Fall jede Menge offene Fra­gen zu beant­worten.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Willst Du eine 2. Staffel von Archive 81 sehen? Sag uns in den Kom­mentaren, wie Dir die Net­flix-Serie gefall­en hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren