Krankenschwester und Patientin
© Netflix/Paulina Campos
:

Wer hat Sara ermordet? Das Ende der Finalstaffel 3 erklärt

Die dritte und let­zte Staffel der drama­tis­chen Net­flix-Serie beant­wortet endlich die entschei­dende Frage – und noch einiges mehr. Wir erk­lären das Ende von “Wer hat Sara ermordet?”.

Wer hat Sara ermordet? Das Ende erklärt

Nun ist es raus: Nach schi­er end­losen Wen­dun­gen und Wirrnissen wis­sen wir endlich, wer Sara ermordet hat. Es war: Sara. Denn die junge Frau starb nicht durch einen Mor­dan­schlag, son­dern durch ihre eigene Hand. Sara beg­ing Selb­st­mord.

https://www.instagram.com/p/CdtUdZ_ohko/

Ob ihr Brud­er Álex, der als Saras ange­blich­er Mörder 18 Jahre lang im Gefäng­nis schmorte, nach dieser Enthül­lung endlich seinen Frieden find­et? Soweit das über­haupt möglich ist, hat er zumin­d­est die Chance dazu.

Denn seine Unschuld ist endgültig erwiesen; eben­so, dass wed­er die Laz­canos noch ihre Schwest­er Mar­ifer für Saras Tod ver­ant­wortlich sind. Álex hat nicht nur Gewis­sheit über das Schick­sal sein­er Schwest­er gewon­nen, er hat eine neue Auf­gabe gefun­den, eine Leben­sauf­gabe: Er küm­mert sich um Saras Tochter Lucia.

Sara ist tot, aber sie lebt in Lucia weit­er. Ein Leben verge­ht, ein anderes entste­ht. Das ist ein klas­sis­ches Motiv des Melo­dra­mas – und nichts anderes ist Wer hat Sara ermordet? in sein­er Mis­chung aus Telen­ov­ela und Thriller. Und wie jede Telen­ov­ela hat die Geschichte ein Ende.

Wer hat Sara ermordet? Staffel 4: So ste­hen die Chan­cen

Das in Telen­ov­e­las übliche Liebe­spaar ist hier erset­zt durch das Geschwis­ter­paar. Álex ist der angeschla­gene Held, der nicht ruht, bis Recht und Ord­nung wieder­hergestellt sind und die Moral gesiegt hat. Sara ist das tragis­che Opfer, das unschuldig ins Verder­ben gerät.

Am Ende von Wer hat Sara ermordet? wis­sen wir zwar endgültig, dass sie tot ist. Aber wir kön­nen uns den­noch über ein Hap­py End freuen: die emo­tionale Fam­i­lien­zusam­men­führung zwis­chen Onkel und Nichte, Álex und Lucia.

In dieser Fam­i­lie wer­den bei­de Trost find­en, ver­spricht das Ende der Serie, Trost und die Hoff­nung, dass ihr gemein­samer Ver­lust zugle­ich ihre gemein­same Stärke ist.

Warum beging Sara Selbstmord?

Nach jahre­langem Mar­tyri­um in der geheimen Klinik und als hil­flos­er Teil des Medusa-Pro­jek­ts sah Sarah keinen anderen Ausweg mehr, als ihr Leben zu been­den.

Als Ver­such­sob­jekt der grausamen Exper­i­mente des übergeschnappten Psy­chi­aters musste sie damit rech­nen, früher oder später tat­säch­lich ermordet zu wer­den.

Eine Flucht schien unmöglich, von ihrer Tochter wurde sie kurz nach der Geburt getren­nt. Was blieb Sara da noch?

Was ist das Medusa-Projekt?

Das Medusa-Pro­jekt entsprang dem Hirn des Psy­chi­aters Reinal­do Gomez, dem Vater von Nican­dro. Gomez suchte ein Heilmit­tel gegen Schiz­o­phre­nie und, weitaus ver­rück­ter, Homo­sex­u­al­ität. Bei­des werde laut seinen frag­würdi­gen Erken­nt­nis­sen durch ein Gen auf dem X-Chro­mo­som aus­gelöst.

Sara war von Anfang an als sein Ver­such­sob­jekt vorge­se­hen. Gomez sorgte dafür, dass Álex und Sara in Kon­takt zu den Laz­canos kamen. Er instru­ierte Mar­ifer, um Sara zu beobacht­en und zu manip­ulieren.

Sie war es auch, die den Unfall am See insze­nierte und damit Saras Tod vortäuschte. So war Sara anschließend weit­er für die Exper­i­mente ver­füg­bar – und Gomez kon­nte sein Treiben ungestört fort­set­zen.

https://www.instagram.com/p/CdtR2O-ojVI/

Wer stirbt am Ende von Wer hat Sara ermordet?

Die let­zte Folge bringt Aufk­lärung – und Tod: Álex stürmt zusam­men mit den Laz­canos die Klink. Er schießt Gomez ins Bein und tötet ihn anschließend per Elek­troschock.

Bei der Attacke auf die Klinik kommt auch Rodol­fo Laz­cano ums Leben. Sein Brud­er Chema wird gerettet. César Laz­cano nimmt die Schuld am Tod von Gomez auf sich. Denn er will Alex schützen, in dem er so etwas wie einen Sohn sieht, den er nie hat­te.

Zudem weiß er, dass er nicht mehr lange leben wird. Er hat Bauch­spe­ichel­drüsenkrebs im End­sta­di­um. Eine Gefäng­nis­strafe ist also nicht wirk­lich eine Bedro­hung für ihn.

Das Ende: Friede und Wahnsinn

Césars über­aus schlecht­es Gewis­sen mag eben­falls eine Rolle gespielt haben für sein schein­bar selb­st­los­es Ver­hal­ten: Er ist der Vater von Saras Kind.

Während Álex, seine Fre­undin Elisa, Chema und Lucia in der let­zten Szene Saras Grab besuchen, haben die Machen­schaften ein weit­eres Opfer. Césars Frau Mar­i­ana sucht ihr See­len­heil im Leben als Nonne, doch ihre Sün­den und die ihrer Fam­i­lie treiben sie in den Wahnsinn.

Übri­gens: Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung.

Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Ist die Geschichte von Sara für Dich mit Staffel 3 wirk­lich abgeschlossen, oder hättest Du Dir ein anderes Ende gewün­scht? Schreib uns Deine Mei­n­ung in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren