Claire, Ed und Bortus auf der Brücke der Orville in Staffel 1
© picture alliance / Everett Collection | Copyright © 20th Century Fox Licensing/Merchandising / Everett
Das Bild zeigt eine Szene aus dem Film Black Adam
Gwyneth Paltrow im Film Sieben
: :

The Orville Staffel 3: Wie geht es mit der Star-Trek-Hommage weiter?

Die Sci-Fi-Com­e­dyserie „The Orville“ will auch mit Staffel 3 beweisen, dass es im All sehr unter­halt­sam sein kann. Wir starten den Quan­tenantrieb und blick­en in die Zukun­ft: Wann kommt die dritte Sea­son nach Deutsch­land? Wer ist dies­mal an Bord und wie kann es inhaltlich weit­erge­hen?

The Orville: Wann und wo startet Staffel 3?

Nach vie­len Verzögerun­gen sind die Drehar­beit­en zu Staffel 3 von The Orville seit August 2021 endlich abgeschlossen. Die neue Sea­son trägt den vielver­sprechen­den Titelzusatz „New Hori­zons“.

Star Trek: Die Serien und Filme in chro­nol­o­gis­ch­er Rei­hen­folge

Ursprünglich war der Start von Staffel 3 für den 10. März 2022 geplant. Doch der US-Stream­ing­di­enst Hulu ver­schob den Auf­bruch der Orville: Cap­tain Mer­cer und seine Crew legten erst am 2. Juni 2022 los. Damit liegen mehr als drei Jahre zwis­chen Staffel 2 und Staffel 3 von The Orville. Sea­son 2 lief in den USA im Früh­jahr 2019.

Hulu hat Staffel 3 in den USA zwis­chen Juni und August 2022 gezeigt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Wo kannst Du The Orville in Deutschland streamen?

Die Staffeln 1 und 2 von The Orville liefen bei ProSieben. Damals lagen die Rechte noch beim US-Sender Fox. Strea­men kannst du die ersten bei­den Sea­sons aktuell bei Dis­ney+. Dis­ney ist eng mit dem US-Stream­ing­di­enst Hulu ver­bun­den, und genau dort ist die Serie neuerd­ings behei­matet. Allerd­ings gibt es Hulu in Deutsch­land nicht.

Läuft also auch Staffel 3 von The Orville in Deutsch­land auf Dis­ney+?. Zwis­chen­zeitlich hieß es, die dritte Sea­son solle am 10. August 2022 bei Dis­ney+ starten – dies galt jedoch nur für bes­timmte Märk­te. In Deutsch­land kannst Du die neuen Fol­gen lei­der nach wie vor nicht strea­men.

Sobald wir neue Infos haben, informieren wir Dich hier.

Staffel 3 umfasst übri­gens nur zehn Fol­gen und ist somit etwas kürz­er als die bish­eri­gen Staffeln mit zwölf bzw. 14 Episo­den.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Rückblick auf Staffel 2 und Story-Ideen für Staffel 3

Achtung: Die fol­gen­den Abschnitte enthal­ten Spoil­er zur zweit­en Orville-Staffel.

In Staffel 2 rück­en die per­sön­lichen Span­nun­gen zwis­chen Ed und Kel­ly stark in den Fokus. Durch die Zeitreise­forschung von Isaac gelangt eine frühere Ver­sion von Kel­ly an Bord der Orville. Der Crew gelingt es, sie in ihre Zeit zurück­zuschick­en, doch das Löschen ihrer Erin­nerun­gen an die Orville misslingt. Daraufhin sagt sie ein Date mit Ed ab, dem sie in der ursprünglichen Zeitlin­ie zuges­timmt hat­te. Diese Verän­derung gefährdet die Zukun­ft enorm.

Aber die zweite Staffel schließt mit ein­er Art Hap­py End ab. Denn let­ztlich verabre­den sich Kel­ly und Ed – und die Dinge nehmen ihren bekan­nten Lauf. Das kön­nte auch ein wun­der­bares Serien­fi­nale sein. Aber wie wir wis­sen, geht es weit­er!

Die Kay­lonier beherrschen zum Ende der zweit­en Staffel weite Teile der bekan­nten Galax­ie. Ein glob­aler Kon­flikt scheint unauswe­ich­lich. Wie reagiert die Plan­e­tarische Union, zu der auch die U.S.S. Orville gehört, in Staffel 3 auf die zunehmende Machtüber­nahme?

Die dritte Staffel wird ver­mut­lich noch weit­er in der Zukun­ft spie­len und beim Kampf gegen die Kay­lonier ein­set­zen. Das scheint auch der neue Trail­er zu bestäti­gen: Wir sehen einen erbit­terten Kampf zwis­chen den Schif­f­en der Kay­lonier und der Plan­e­tarischen Union.

Mit­ten­drin ren­nt Mar­cus auf einem Raum­schiff um sein Leben – um let­z­tendlich bei seinem kleinen Brud­er Ty anzukom­men. Fas­sungs­los sehen sie aus dem Fen­ster, auf den Krieg, der im Weltall tobt. Und dann taucht plöt­zlich Isaac auf… oder?

Cast und Crew: Seth MacFarlane und weitere Darsteller:innen

Dreh- und Angelpunkt von The Orville ist erneut Seth Mac­Far­lane als Cap­tain Ed Mer­cer. Vie­len dürfte er als Schöpfer der Zeichen­trick­se­rien „Fam­i­ly Guy“ und „Amer­i­can Dad“ sowie als Regis­seur von „Ted“ bekan­nt sein.

Mit The Orville hat sich der beken­nende „Star Trek“-Fan einen Traum erfüllt: Als Ideenge­ber, Pro­duzent, Regis­seur, Drehbuchau­tor und Haupt­darsteller ist er fed­er­führend an der Serie beteiligt.

Neben Mac­Far­lane kehren weit­ere Stars in den Cast zurück:

  • Adri­anne Pal­ic­ki („John Wick“) als Kel­ly Grayson
  • Pen­ny John­son Jer­ald („Star Trek: Deep Space Nine“) als Dr. Claire Finn
  • Scott Grimes („Crit­ters“) als Gor­don Mal­loy
  • Peter Macon („Shame­less“) als Bor­tus

Auch die fol­gen­den Schauspieler:innen sind in Staffel 3 zu sehen:

  • J. Lee als John LaMarr
  • Mark Jack­son als Isaac
  • Jes­si­ca Szohr als Tal­la Keyali
  • Chad L. Cole­man als Kly­den
  • Mike Bash als Secu­ri­ty Crew­man Michaels
  • Jef­frey Muller als Lieu­tenant Ha’Bahl
  • Bri­an Mail­lard als Lieu­tenant Big­gins

Neu an Bord der Orville ist in Staffel 3 die Darstel­lerin Anne Win­ters („Grand Hotel“) als Char­ly Burke. Auch Bruce Boxleit­ner („Baby­lon 5”) als Präsi­dent Alcuzan, Lisa Banes („Gone Girl”) als Sen­a­tor Bal­ask und Eliza Tay­lor („The 100”) sind als Neuzugänge bestätigt.

Als Stimme der Fig­ur Yaphit soll im englis­chen Orig­i­nal noch ein let­ztes Mal Norm Mac­Don­ald zu hören sein. Der kanadis­che Schaus­piel­er ist am 14. Sep­tem­ber 2021 ver­stor­ben. Im Deutschen übern­immt weit­er­hin Davis Schulz die Sprechrolle von Yaphit.

Wie stehst Du zu The Orville – gelun­gene Star-Trek-Hom­mage oder nicht so Dein Fall? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren