© dpa
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

The Batman meets Muscle Car: Was das Batmobil über den Film verrät

In „The Bat­man” sehen wir einen noch jun­gen Bruce Wayne, der ger­ade erst in seine Rolle als dun­kler Räch­er hinein­wächst. Das Bat­mo­bil scheint dementsprechend noch unaus­gereift zu sein. Das zeigt jeden­falls ein erster Blick auf das Fahrzeug, ein für Bat­man-Ver­hält­nisse dezen­ter Sport­wa­gen statt eines Panz­ers auf Rädern.

Mit Motorbike und Batmobil

Ins­ge­samt drei Bilder hat „The Batman”-Regisseur Matt Reeves auf Twit­ter veröf­fentlicht. Wie daraus her­vorge­ht, fährt der junge Held offen­bar auf Mus­cle-Cars ab. Fuhr der Fle­d­er­maus­mann in den let­zten Fil­men noch hochgezüchtete Straßen­fes­tun­gen, sieht die aktuelle Vari­ante aus wie ein mod­i­fiziert­er Dodge Charg­er, oder zumin­d­est etwas, was auch Vin Diesel in „Fast & Furi­ous” fahren würde. Auf Twit­ter kom­men­tiert ein Nutzer auch gle­ich „The Dark and the Furi­ous”. Am ehesten erin­nert das Fahrzeug an das leg­endäre Bat­mo­bil aus den 60ern, in dem damals Adam West die Gegend (un)sicher machte und das auch oben diesen Artikel ziert.

Fest ste­ht: Das Ding ist drin. Bis­lang war nur ein Bild vom Set geleakt, auf dem offen­bar ein Stunt­man auf einem Bat-Motor­rad zu sehen ist. Fans ver­an­lasste das bere­its zu der wilden Speku­la­tio­nen, dass in „The Bat­man” wom­öglich gar kein Bat­mo­bil vorkommt.

Bruce Wayne als bastelnder Detektiv?

Statt wie der spätere Bruce Wayne auf mil­itärische Top-Tech­nolo­gie zu set­zen, wirkt das neue Bat­mo­bil als sei es in mühevoller Kleinar­beit ent­standen. Ob Bruce Wayne wohl selb­st Hand angelegt hat? Immer­hin ist die Fig­ur in früheren Comics auch ein dur­chaus geschick­ter Mechaniker. Vielle­icht bekom­men wir auch Harold All­nut zu sehen, der ein kurzes Stelldichein als Haus­mechaniker in der geze­ich­neten Vor­lage hat.

Wie viel Tech­nolo­gie in dem Gefährt steckt, lässt sich nicht klar abschätzen, es macht aber einen deut­lich schlankeren Ein­druck als bish­erige Aus­führun­gen. Im direk­ten Ver­gle­ich zum Tum­bler oder Tim Bur­tons fahren­der Art-Deco-Zigarre erscheint das neue Bat­mo­bil ger­adezu zer­brech­lich – dafür aber weniger auf­fäl­lig. Wom­öglich geht der Pat­tin­son-Bat­man etwas vor­sichtiger vor und fällt nicht gle­ich mit der Tür ins Haus.

Unbestätigten Infor­ma­tio­nen zufolge soll die Sto­ry auch eher einen Crime-Ein­schlag haben – mit Bat­man als Super­helden-Detek­tiv, der in Gothams Unter­welt auf Spuren­suche geht. Sollte das stim­men, wäre ein wendi­ges Bat­mo­bil, das auch mal unter dem Radar fahren kann, vielle­icht von Vorteil. Bis zum Kinos­tart dauert es noch etwas: Geplanter US-Ter­min ist der 25. Juni 2021.

Was hältst Du vom neuen Bat­mo­bil? Willkommene Abwech­slung oder lahme Design-Krücke? Schreib uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren