The Batman: Joker tritt angeblich noch nicht auf
© picture alliance / AP Photo
:

The Batman: Joker könnte in mehreren Filmen auftreten

Kein Jok­er in „The Bat­man”: So viel behauptete die Gerüchteküche bere­its. Allerd­ings kannst Du Dich wohl auf genü­gend Nach­schub mit dem Bösewicht freuen. Der grin­sende Gegen­spiel­er soll dem dun­klen Rit­ter in gle­ich zwei Sequels das Leben schw­er machen.

Neuer Joker, neues Glück?

Dem­nach soll der Jok­er im ersten Teil von „The Bat­man” nur am Rande Erwäh­nung find­en. Zumin­d­est sagt das der Branchenin­sid­er Daniel Richt­man laut The Direct. Eine wichtige Rolle spiele er erst ab dem zweit­en Teil. Wer in die Rolle des Jok­ers schlüpft sei indes noch unklar. Richt­man zufolge suche „The Batman”-Regisseur Matt Reeves aber nach einem Darsteller, der die Rolle bis­lang nicht verkör­perte. Das schließt also etwa Jared Leto („Sui­cide Squad”) und Joaquin Phoenix („Jok­er”) aus. Ange­blich haben die Mach­er John­ny Depp als neuen Jok­er ins Visi­er genom­men. Es heißt, Bane könne stattdessen als Haupt­bösewicht auftreten.

The Batman: Diese Schurken treten auf

„The Bat­man” ist als Trilo­gie angelegt. Ide­ale Voraus­set­zun­gen also, um möglichst vie­len Schurken eine Bühne zu bieten. So bekommt es Bruce Wayne (Robert Pat­tin­son) schon im ersten Teil mit mehreren Erzfein­den zu tun: Col­in Far­rell übern­immt die Rolle des Pin­guin, John Tur­tur­ro spielt den Gang­ster­boss Carmine Fal­cone und auch der Rid­dler (Paul Dano) ist mit von der Par­tie. Ver­stärkung erhält Bat­man von Cat­woman, gespielt von Zoë Kravitz.

Sollte der Jok­er in gle­ich zwei Fil­men zum Prob­lem für Bat­man wer­den? Oder soll­ten eher andere Schurken in den Mit­telpunkt des drit­ten Films rück­en? Sag uns Deine Mei­n­ung im Kom­men­tar-Bere­ich weit­er unten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren