"The Gray Man" wird die teuerste Netflix-Produktion
© Eigenkreation, picture alliance / Photoshot, picture alliance/Photo12
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Teuerster Film auf Netflix: Ryan Gosling und Chris Evans sprengen Budget-Rekord

Net­flix set­zt für sein neuestes Großpro­jekt auf das Tal­ent der Rus­so-Brüder („Avengers: Infin­i­ty War”, „Avengers: Endgame”) und ver­traut den Regis­seuren ein Bud­get an, das alle Reko­rde sprengt. Zudem spie­len Ryan Gosling und Chris Evans in „The Gray Man” die Haup­trollen.

Erfol­gre­iche Filme machen? Das kön­nen Joe und Antho­ny Rus­so sehr gut, wie sie mit ihren MCU-Fil­men unter Beweis stell­ten. Jet­zt drückt Net­flix den Regis­seuren eine Menge Geld in die Hände, um „The Gray Man” zu drehen – und zwar rund 200 Mil­lio­nen US-Dol­lar. Bei dem Pro­jekt soll es sich um eine Art Spi­onage-Thriller à la James Bond han­deln. Die Hand­lung des Films basiert auf dem gle­ich­nami­gen Roman von Mark Gre­aney. In „The Gray Man” übernehmen Ryan Gosling und Chris Evans die Rollen von zwei Ex-CIA-Kol­le­gen, die nach ein­er Tren­nung wieder aufeinan­dertr­e­f­fen: dies­mal aber nicht als Fre­unde. Die Drehar­beit­en sollen laut Dead­line im Jan­u­ar 2021 begin­nen, wann der Film erscheint ist unklar. Aber warum set­zt Net­flix so viel Geld auf eine Karte?

GigaTV Film-Highlights

Auf GigaTV kannst Du Net­flix ein­fach dazubuchen. Wie das geht, erfährst Du hier.

Teure Filme, gute Filme?

Große Pro­duk­tio­nen zahlen sich laut Net­flix aus. Schon mit „Bright” (Pro­duk­tion­skosten: 90 Mil­lio­nen US-Dol­lar) und „The Irish­man” (Pro­duk­tion­skosten: 159 Mil­lio­nen US-Dol­lar) will der Stream­ing-Gigant seine Abo-Zahlen gesteigert haben, wen­ngle­ich „Bright” keine guten Kri­tiken bekam. „The Irish­man” wurde allerd­ings mit Oscar-Nominierun­gen über­häuft, was in jedem Fall für gute Wer­bung sorgt. Allein im ersten Hal­b­jahr von 2020 kon­nte Net­flix 25,9 Mil­lio­nen neue Abon­nen­ten ver­buchen, was der Stream­ing­di­enst aber wohl nicht nur seinen Fil­men zu ver­danken hat. Mit „The Gray Man” bah­nt sich ein neuer Super­hit an, der ein ganzes Fran­chise lostreten soll – das dürfte den einen oder anderen neuen User anlock­en.

Welche Net­flix-Pro­duk­tion hat Dich bis­lang am meis­ten überzeugt? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren