Chris Pratt in The Terminal List
© Amazon Studios
Vier luftig bekleidete Maklerinnen
Gru und die Minions
:

The Terminal List, Staffel 2: Bekommt die Spy-Serie eine Fortsetzung bei Amazon Prime?

Die neue Serie „The Ter­mi­nal List“ mit Hol­ly­wood-Super­star Chris Pratt in der Haup­trol­le beweist mal wieder, dass das Spy-Genre noch immer viel Poten­zial bietet. Staffel 1 der Ama­zon Prime-Serie bietet ras­ante Action, lässt aber einige Fra­gen offen. Wir ver­rat­en Dir, ob es eine 2. Staffel der Buch-Adap­tion geben wird und was Dich darin erwarten kön­nte.

Ganz in der Tra­di­tion von „Tom Clancy’s Jack Ryan“ und „Reach­er“ dreht sich auch The Ter­mi­nal List um einen zen­tralen Charak­ter. James Reece heißt der Auser­wählte in der neuen Ama­zon Prime-Serie. Verkör­pert wird der Pro­tag­o­nist von nie­mand Gerin­gerem als Chris Pratt („Guardians of the Galaxy“).

Die Serie basiert auf den Büch­ern des Autors Jack Carr, der das Spy-Genre wie kaum jemand vor ihm eroberte, als er 2018 seinen Debütro­man The Ter­mi­nal List veröf­fentlichte. Als Ex-Navy-SEAL war er an zahlre­ichen Mil­itär­op­er­a­tio­nen auf der ganzen Welt beteiligt. Nach seinem Kar­ri­ereende wid­mete er sich dem Schreiben. Das Resul­tat ist eine inzwis­chen fünf­bändi­ge Buchrei­he, die 2018 mit The Ter­mi­nal List begann und den Aben­teuern des Pro­tag­o­nis­ten James Reece fol­gt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Jack Carr (@jackcarrusa)

Die Buchvor­lage weck­te das Inter­esse von Ama­zon, die aus dem Stoff eine Serie pro­duzierten. David DiG­ilio („Cross­bones“) set­zte die acht etwa ein­stündi­gen Episo­den der 1. Staffel als Showrun­ner um. Der Cast präsen­tiert sich hochkarätig, ange­führt von Pratt, Tay­lor Kitsch („John Carter – Zwis­chen den Wel­ten“) und Con­stance Wu („Fresh Off the Boat“).

Neben den großen Namen überzeugt Staffel 1 von The Ter­mi­nal List vor allem mit ihrer ras­an­ten Action und der kaum abflauen­den Hand­lung. Kein Wun­der, dass bere­its Speku­la­tio­nen bezüglich ein­er 2. Staffel heißlaufen. Aber bekommt The Ter­mi­nal List über­haupt eine 2. Staffel spendiert? Und worum kön­nte es in ein­er poten­ziellen Fort­set­zung gehen?

The Ter­mi­nal List kannst Du übri­gens auf Deinem Ama­zon Prime Video-Account auch mit Voda­fones GigaTV anschauen.

Die Handlung von The Terminal List: Darum geht es in Staffel 1 der Amazon Prime-Serie

Eigentlich sollte es ein mehr oder weniger rou­tinemäßiger Ein­satz für Lieu­tenant Com­man­der James Reece (Chris Pratt) und sein Navy-SEAL-Team wer­den: Während ein­er Under­cov­er-Mis­sion in Syrien bekom­men sie den Auf­trag, den Top-Ter­ror­is­ten Kahana zu töten. Doch der Ein­satz ist eine Falle und geht mächtig schief. Fast die gesamte Navy-SEAL-Ein­heit wird aus­geschal­tet. Nur Reece und Booz­er (Jared Shaw) über­leben denkbar knapp.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Was war passiert? Diese Frage quält Reece in den Stun­den und Tagen nach dem Unglück. Die Sit­u­a­tion schien unter Kon­trolle, bis irgend­je­mand in Panik geri­et und eine Spreng­falle aus­löste, die alles eskalieren ließ. Doch wer war dafür ver­ant­wortlich? Reece ist sich sich­er, dass sein Navy-SEAL-Kam­er­ad Don­ny Mitchell (Patrick Schwarzeneg­ger) die Schuld daran trägt. Doch zurück in den USA wird ihm mit­geteilt, dass ein Mit­glied der syrischen Armee in Panik ger­at­en war.

Als sein Fre­und Booz­er kurz nach der Rück­kehr Selb­st­mord bege­ht, ste­ht Reece mit sein­er Mei­n­ung allein da. Wollen seine Vorge­set­zten etwas ver­tuschen? Die Gedanken daran lassen ihn nicht los. Doch nie­mand glaubt ihm. Schnell wird Reece klar, dass er ins Fadenkreuz mächtiger Gegenspieler:innen ger­at­en ist. Aber nicht nur er ist in Gefahr. Auch seine Frau Lau­ren (Riley Keough) und seine Tochter Lucy (Arlo Mertz) sind nicht mehr sich­er…

Weit­ere Infos zur 1. Staffel von The Ter­mi­nal List find­est Du in unser­er großen Über­sicht

Achtung, hier fol­gen Spoil­er zum Ende von Staffel 1 von The Ter­mi­nal List!

Wer ist der große Gegenspieler? So könnte es in The Terminal List, Staffel 2 weitergehen

Die 1. Staffel von The Ter­mi­nal List gerät nach der Pilot­folge zu einem typ­is­chen Rachefeldzug ihres Pro­tag­o­nis­ten. Denn Reece find­et nach sein­er Flucht aus dem Kranken­haus seine Frau und seine Tochter ermordet vor. Auf der Suche nach den Motiv­en der Killer schal­tet er jede Menge ver­meintlich beteiligte Per­so­n­en aus. Zusam­men mit der Jour­nal­istin Katie (Con­stance Wu) gräbt Reece tiefer und tiefer, bis er schließlich die Ver­ant­wortlichen find­et.

Das Ende von Staffel 1: Wer hat es auf James Reece abgesehen?

Hin­ter der Ver­schwörung steck­en gle­ich mehrere Fir­men und Per­so­n­en, die alle­samt an der Entwick­lung des Medika­ments RD-4895 beteiligt sind. Dieses soll bes­timmte neu­ronale Prozesse umge­hen, um ein­fache Trau­ma­ta und Post­trau­ma­tis­che Belas­tungsstörun­gen (PTBS) bei Soldat:innen zu ver­hin­dern. Reece und sein Team mussten unwissentlich als Ver­such­skan­inchen her­hal­ten.

Doch das Medika­ment erwies sich als unbrauch­bar, denn alle Mit­glieder der Ein­heit inklu­sive Reece beka­men Hirn­tu­more. Das Pro­jekt war gescheit­ert und musste ver­tuscht wer­den. Also schal­teten die Ver­ant­wortlichen die Ein­heit aus – mit Aus­nahme von Reece, der seinen Ver­fol­gern entkam und einen Rachefeldzug startete.

Taylor Kitsch in The Terminal List

Ben (Tay­lor Kitsch) ist der let­zte Name auf der Abschus­sliste von Reece — Bild: Ama­zon Stu­dios

Am Ende der 1. Staffel scheinen alle Beteiligten eli­m­iniert. Doch ein Unbekan­nter mit Verbindun­gen nach Peru fehlt noch auf der Todesliste von Reece. Schließlich stellt sich her­aus, dass sein Fre­und Ben (Tay­lor Kitsch) dahin­ter­steckt und die ver­häng­nisvolle Geheim­op­er­a­tion in Syrien erst in die Wege geleit­et hat­te. Reece spürt Ben in Peru auf und tötet seinen Fre­und ver­meintlich. Denn der Schuss ist zwar zu hören, aber nicht zu sehen… Ein zumin­d­est etwas offenes Staffel 1-Ende.

Obwohl eine 2. Staffel von The Ter­mi­nal List noch nicht offiziell angekündigt wurde, lässt sich bere­its wun­der­bar über die poten­zielle Hand­lung ein­er Fort­set­zung spekulieren. Denn Staffel 1 erzählt die Geschichte des zugrun­deliegen­den ersten Ban­des der Roman­rei­he um James Reece erschöpfend zu Ende.

Staffel 2 von The Terminal List: Das passiert in den Büchern

Es ist also wahrschein­lich, dass die poten­zielle 2. Staffel von The Ter­mi­nal List die Hand­lung des zweit­en Buch­es – im Orig­i­nal unter dem Titel „True Believ­er“, im Deutschen als „Hass“ erschienen – abbilden wird.

Die Buch­fort­set­zung knüpft naht­los an das Finale des ersten Ban­des an. Darin war zu lesen, dass sich Reece auf den Weg nach Mosam­bik macht. Dort find­et er Zuflucht bei einem Ver­wandten. Doch seine Tar­nung fliegt schnell auf, was erneut Lebens­ge­fahr für viele Unschuldige bedeutet.

Aber wer hat es dieses Mal auf sein Leben abge­se­hen? Sind nicht alle Beteiligten an den Medika­menten­tests aus­geschal­tet? Vielle­icht wird hier ein über­ge­ord­neter Hand­lungsstrang etabliert. Diese gängige Prax­is viel­er Crime-Serien kön­nte Sinn machen, um Anknüp­fungspunk­te für Serien­fans zu schaf­fen. Vielle­icht existiert ein schein­bar über­mächtiger Strip­pen­zieher im Hin­ter­grund, der sich zum Endgeg­n­er für Reece entwick­eln kön­nte.

Par­al­lel dazu sieht sich Europa im zweit­en Band der Roman­rei­he mit ein­er Serie von Ter­ro­ran­schlä­gen kon­fron­tiert. Ein Ende scheint nicht in Sicht. Ermit­tlun­gen der Behör­den ergeben, dass der Irak­er Mohammed „Mo“ Farooq für die Mas­sak­er ver­ant­wortlich zu sein scheint. Reece erken­nt den Mann sofort: Er hat­te ihn während des Krieges im Irak aus­ge­bildet.

The Terminal List, Staffel 2: Kann sich James Reece rehabilitieren?

Schließlich wird Reece von den US-Behör­den aus­find­ig gemacht. Doch anstatt ihn zu töten, bere­it­en sie ihm ein Ange­bot. Denn offen­bar ist jed­er, der mit Mo im Irak zu tun hat­te, inzwis­chen tot – außer Reece, dem eine präsi­den­tielle Beg­nadi­gung und ein Job bei der CIA ange­boten wird. Im Gegen­zug soll er Mo zur Strecke brin­gen.

Doch wie bere­its im ersten Buch ist auch hier nichts so wie es scheint. Schnell deckt Reece eine weit­ere Ver­schwörung auf und befind­et sich schon bald auf der Jagd nach mehreren Ter­ror­is­ten, die die gesamte Welt ins Chaos stürzen kön­nten…

Es bleibt abzuwarten, inwieweit der Stoff des zweit­en Buch­es in der 2. Staffel von The Ter­mi­nal List adap­tiert wird. Die Serie bietet auf jeden Fall das Poten­zial ein­er rel­a­tiv genauen Umset­zung, wie es bere­its in der 1. Staffel der Fall war.

The Terminal List bei Amazon Prime: Wann kommt die 2. Staffel?

Und wann kommt die 2. Staffel von The Ter­mi­nal List? Dazu gibt es lei­der bish­er noch keine konkreten Infor­ma­tio­nen. Die Ver­ant­wortlichen ließen jedoch bere­its durchk­lin­gen, dass sie entsprechende Pläne für eine Fort­set­zung in der Schublade hät­ten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Jack Carr (@jackcarrusa)

Sollte sich Ama­zon wie bei Reach­er und Jack Ryan für eine 2. Staffel von The Ter­mi­nal List entschei­den, dür­fen Fans mit einem Wieder­se­hen mit Chris Pratt als James Reece rech­nen. Schließlich verkör­pert er den zen­tralen Pro­tag­o­nis­ten der Buchrei­he. Ein Aus­tausch der Haup­trol­le wäre auch angesichts der Pop­u­lar­ität Pratts nicht empfehlenswert für die Showrun­ner.

Wann die poten­zielle 2. Staffel bei Ama­zon starten wird, ist natür­lich eben­falls unklar. Aus­ge­hend von den Release-Zyklen ander­er Serien ist es aber dur­chaus möglich, dass die Fort­set­zung irgend­wann in der zweit­en Jahreshälfte 2023 veröf­fentlicht wird.

Wenn Du Fan von Chris Pratt bist, dann gefall­en Dir sich­er auch seine fünf besten Filme und Serien.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Würdest Du Dir eine 2. Staffel von The Ter­mi­nal List wün­schen? Sag es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren