Pawel Kopinski und Agnieszka Grochowska in Das Grab im Wald
© © Netflix
:

Das Grab im Wald bei Netflix: Die Erklärung des Endes

Har­lan Coben ist ein­er der beliebtesten Autoren düster­er Krim­is in den USA. Sein Best­seller „Das Grab im Wald“ läuft nun als Serien­adap­tion auf Net­flix. Der Kri­mi dreht sich um ein ver­schlun­ge­nes Mys­teri­um, das erst gegen Ende gelöst wird, aber eine große Frage offen­lässt. Wir erk­lären Dir, wie der Thriller endet, wer der Mörder ist und ob Pawels Schwest­er Kami­la noch am Leben ist.

Die Romane von Har­lan Coben erfreuen sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit und wur­den schon mit hochkaräti­gen Preisen aus­geze­ich­net. Auch die Vor­lage zur Net­flix-Serie „Das Grab im Wald“ (Orig­inalti­tel: „The Woods“) aus dem Jahr 2007 stammt aus der Fed­er des US-amerikanis­chen Krim­i­au­tors. Die Best­seller­adap­tion bietet ein span­nen­des Mys­teri­um und einen Pro­tag­o­nis­ten, der in 25 Jahren nie die Hoff­nung auf­gab, seine ver­schwun­dene Schwest­er wiederzufind­en.

Grzegorz Damiecki in Das Grab im Wald

Pawel Kopińs­ki wird in Das Grab im Wald von sein­er Ver­gan­gen­heit einge­holt — Bild: Krzysztof Wik­tor / Net­flix

Im Laufe der Serie erfahren wir immer mehr Details über die Geschehnisse, die sich damals abspiel­ten. Doch eine Frage wird bis zum Schluss nicht ein­deutig gek­lärt: Ist Kami­la noch am Leben? Wir erk­lären Dir das Ende von „Das Grab im Wald”.

„Das Grab im Wald” und viele weit­ere Serien kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV sehen.

Achtung, es fol­gen Spoil­er zu „Das Grab im Wald“!

Das Grab im Wald: Die Handlung des Netflix Films

Pawel Kopińs­ki ist ein abge­brühtermit allen Wassern gewasch­en­er Staat­san­walt. Doch tief in ihm schlum­mert ein Trau­ma, das ihn seit 25 Jahren begleit­et: Im August 1994 war Pawel als junger Erwach­sen­er Betreuer in einem Som­mer-Camp für Jugendliche. Es herrschte eine heit­ere, aus­ge­lassene Stim­mung bis zu jen­er grausamen Nacht, die alles verän­dern sollte. 

Zwei Jugendliche wur­den an einem Mor­gen danach tot im Wald aufge­fun­den. Zwei weit­ere, darunter Pawels jün­gere Schwest­er Kami­la, gel­ten seit­dem immer noch als ver­misst. Was damals im Wald geschah, ist seit 25 Jahren ein Mys­teri­um. Doch eine neue Ent­deck­ung weckt in Pawel die Hoff­nung, dass seine Schwest­er noch am Leben sein kön­nte. 

Hubert Milkowski in Das Grab im Wald

Hubert Milkows­ki spielt die junge Ver­sion von Pawel in Das Grab im Wald — Bild: Krzysztof Wik­tor / Net­flix

Denn als er nun die kür­zlich ent­deck­te Leiche eines etwa 40-jähri­gen Mannes iden­ti­fizieren soll, ist er sich sich­er, dass es sich dabei um Artur Perkows­ki (Adam Wietrzyn­s­ki) han­delt, der gemein­sam mit Kami­la in jen­er schick­sal­shaften Nacht ver­schwand. Wenn Artur die Ereignisse im Camp damals über­lebt hat, so Pawels Ver­mu­tung, dann kön­nte auch Kami­la noch leben. Pawel stellt Nach­forschun­gen an und stößt am Ende von „Das Grab im Wald” endlich auf die Wahrheit. 

Du inter­essierst Dich für echte Krim­i­nalfälle? Wir erk­lären Dir die wahre Geschichte der neuen Net­flix-Serie 9 Tage Suche. 

Das Grab im Wald: Die Erklärung des Endes

Wer ist der Mörder in Das Grab im Wald?

Die let­zte Folge von „Das Grab im Wald” lässt keine Zweifel aufkom­men, was damals wirk­lich im Wald passierte. Denn schon bevor Pawel die Wahrheit ent­deckt, wech­selt die Net­flix-Serie selb­st immer wieder zwis­chen den bei­den Zeit­ebe­nen und schließlich eben­so in die Szene, die sich in der ver­häng­nisvollen Nacht abspielte. Auch die Iden­tität des Mörders (oder bess­er gesagt: der bei­den Mörder) klärt sich.

Entschei­dend ist dabei die Rolle, die Wojtek Mal­czak (Krzysztof Zarzec­ki) spielt. Der dama­lige Betreuer aus dem Camp wurde schon zu einem früheren Zeit­punkt der Serie als Mörder in einem gän­zlich anderen Fall iden­ti­fiziert, sodass ihm die Polizei auch die Tötun­gen im Wald anhängte, obwohl es dafür keine Beweise gab.

Leiche und Ermittler in Das Grab im Wald

Daniel ist ein­er der Jugendlichen, die das Som­mer-Camp 1994 nicht über­lebten — Bild: Krzysztof Wik­tor / Net­flix

Schließlich stellt sich jedoch her­aus, dass Wojtek tat­säch­lich nicht unschuldig ist: Er war es, der Artur und Kami­la gemein­sam mit den bei­den Mor­dopfern Daniel und Moni­ka vom Camp wegge­lockt hat­te. Dort kam es zum Stre­it zwis­chen Kami­la und Moni­ka, bei der Pawels Schwest­er ihre Rivalin bewusst­los würgte. Anstatt als Betreuer den Stre­it zu schlicht­en, schnitt Wojtek der bewusst­losen Moni­ka plöt­zlich die Kehle durch.

Die anderen drei Jugendlichen sahen nun das wahre Gesicht des Wahnsin­ni­gen und flüchteten. Doch bei der Flucht kam es in der Dunkel­heit des Waldes zu ein­er Ver­wech­slung. In der Annahme, Wojtek würde auf ihn zukom­men, stach Artur mit einem Mess­er auf eine sich näh­ernde Per­son ein. Erst als es zu spät war, bemerk­te er voller Entset­zen, dass er nicht Wojtek son­dern Daniel getötet hat­te.

Es gibt also zwei Täter: Wojtek ermordete Moni­ka und Artur nahm Daniel verse­hentlich das Leben.

Wie geht Das Grab im Wald zu Ende?

Die Aufk­lärung der Morde erk­lärt aber nicht, wie Artur und Kami­la ver­schwan­den. Das find­et Pawel am Ende von „Das Grab im Wald” her­aus, als er es endlich schafft, Arturs Mut­ter Bozena Petrows­ki (Izabela Dabrows­ka) zur Rede zu stellen. Sie offen­bart ihm, dass sie gemein­sam mit Pawels Mut­ter das Ver­schwinden der bei­den Jugendlichen arrang­ierte. 

Nach ihrer Flucht vor Wojtek erre­icht­en Kami­la und der blutüber­strömte Artur mit­ten in der Nacht das Camp und ver­traut­en sich ihren Müt­tern an. Aus Angst, Artur würde für seinen Mord an Daniel und Kami­la für ihre Würgeat­tacke gegen Moni­ka verurteilt wer­den, ver­steck­ten sie ihre bei­den Kinder für Jahrzehnte. 

Dieser dun­kle Wald stellt die Kulisse für ein tragis­ches Ereig­nis — Bild: Krzysztof Wik­tor / Net­flix

Von Frau Petrows­ki erfährt Pawel auch, dass seine Schwest­er die Nacht im Wald tat­säch­lich über­lebte. Allerd­ings kann sie ihm nicht sagen, wo sie sich ger­ade aufhält. Der einzige Anhalt­spunkt ist ein Kloster, in dem sich Kami­la einige Zeit vor der Außen­welt ver­steckt hielt. Doch ob sie dort immer noch lebt, weiß Arturs Mut­ter nicht.

Du magst mys­ter­iöse Hand­lun­gen? Wir empfehlen Dir die neue Mys­tery­serie Curon. 

Ist Pawels Schwester Kamila am Leben?

In der let­zten Szene von „Das Grab im Wald” besucht Pawel das Kloster und erhofft sich, Kami­la dort wiederzufind­en. Doch ob es ihm tat­säch­lich gelingt, wird in der Net­flix-Serie nicht ein­deutig gek­lärt. Denn zwei Momente in dieser Szene lassen Zweifel daran aufkom­men, dass sich Pawels Schwest­er wirk­lich dort befind­et.

GigaTV Film-Highlights

Es ist Herb­st und die Non­nen befreien ihren Obst­garten ger­ade von Laub, als Pawel die neblige Szener­ie durch­schre­it­et. Sein Blick schweift von ein­er Nonne zur anderen, in der steten Hoff­nung, das Gesicht zu erblick­en, das er sucht. In der Ferne scheint er fündig zu wer­den. Langsam enthüllt die Kam­era ein Gesicht, das Kami­las Antlitz sein könnte. Für den Zuschauer scheint es, als hätte Pawel seine Schwest­er nun endlich ent­deckt. Doch über­raschen­der­weise geht er ein­fach an ihr vor­bei. 

Han­delt es sich bei der Nonne gar nicht um Kami­la? War das Gesicht nur eine Ein­bil­dung, ein Aus­druck seines sehn­lich­sten Wun­sches? „Das Grab im Wald“ ver­sagt uns die Auflö­sung und geht sog­ar noch einen Schritt weit­er. In der aller­let­zten Ein­stel­lung spielt die Serie mit unseren Erwartun­gen und lässt uns let­ztlich im Unklaren. 

Das offene Ende von Das Grab im Wald

Plöt­zlich bleibt Pawel ste­hen. Er dreht sich um und sieht die Sil­hou­ette ein­er Nonne in der Ferne, die mit dem Rück­en zu ihm ste­ht. Er nähert sich ihr und ruft Kami­las Namen. Langsam dreht sich die Gestalt um. Doch bevor wir ihr Gesicht voll­ständig zu sehen bekom­men, läuft auch schon der Abspann. Ob es sich bei der Nonne also wirk­lich um Kami­la han­delt oder nicht, bleibt der Inter­pre­ta­tion des Zuschauers an dieser Stelle über­lassen. 

Martyna Byczkowska

Pawels Schwest­er Kami­la gilt seit 25 Jahren als ver­schwun­den — Bild: Krzysztof Wik­tor / Net­flix

Wir wis­sen zwar, dass sie die Nacht vor 25 Jahren über­lebte. Aber in der Zwis­chen­zeit kann ein­fach zu viel passiert sein. Die Chance, dass Kami­la immer noch im Kloster lebt, ist dur­chaus gegeben. Doch die Insze­nierung der let­zten Szene deutet darauf hin, dass die Serien­mach­er das Ende von „Das Grab im Wald“ absichtlich offen ließen. 

Du weißt nicht, was Dschauen sollst? Hier find­est du alle neuen Serien und Staffeln bei Net­flix.  

Wie hat Dir Das Grab im Wald“ gefall­en? Sag es uns in den Kom­mentaren! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren