Millie Bobby Brown
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Stranger-Things-Star Millie Bobby Brown produziert Netflix-Film

„Stranger Things“-Star Mil­lie Bob­by Brown arbeit­et mit Net­flix an einem Film­pro­jekt: „A Time Lost“ stammt aus der Fed­er der erst 15-jähri­gen Schaus­pielerin. Die Geschichte soll ans Herz gehen.

Gemein­sam mit ihrer Schwest­er Paige hat Mil­lie Bob­by Brown jahre­lang an der Sto­ry zu „A Time Lost“ geschrieben und diese entwick­elt, berichtet Dead­line. Und die Arbeit scheint die Ver­ant­wortlichen bei Net­flix überzeugt zu haben, sie wollen das Stück ver­fil­men und auf ihrer Plat­tform anbi­eten.

Freundschaft, Familie und eine Fehde

„A Time Lost“ han­delt von ein­er langjähri­gen Fehde zwis­chen zwei Fam­i­lien, die auf Long Island leben. Der Stre­it spitzt sich zu, als eines der Kinder an Krebs erkrankt. Es gehe um Fre­und­schaft, Fam­i­lie und die Über­win­dung von Hin­dernissen, wird Mil­lie Bob­by Brown zitiert.

Die Brown-Schwest­ern sind bei der Ver­fil­mung nicht nur als Autorin­nen aktiv, son­dern auch an der Pro­duk­tion beteiligt. Das Drehbuch schreibt Anna Klassen. Die Rollen sind aber noch nicht mit Schaus­piel­ern beset­zt. Wann das Dra­ma erscheint, ste­ht noch nicht fest.

Brown vorher in „Godzilla“-Film

Mil­lie Bob­by Brown ist ein­er der prä­gen­den Charak­tere in der Net­flix-Serie „Stranger Things“. Zudem ist sie in dem Block­buster „Godzil­la: King of the Mon­sters“ zu sehen und ist auch dabei, wenn es das leg­endäre Film­mon­ster mit einem Riese­naf­fen aufn­immt: „Godzil­la vs. Kong“ kommt 2020 in die Kinos.

Bis „A Time Lost“ auf Net­flix ver­füg­bar ist, dauert es noch ein wenig. Bis dahin kön­nen wir Dir aber zum Beispiel diese Thrillerse­rien auf Net­flix  empfehlen. Die Stream­ing-Plat­tform kannst Du übri­gens auch über GigaTV genießen. Alle Infos dazu find­est Du auf dieser Seite.

Wie find­est Du das jüng­ste Pro­jekt von Mil­lie Bob­by Brown? Nutze gerne das Kom­men­tar­feld, um uns Deine Mei­n­ung zu schreiben.

Titel­bild: pic­ture-alliance/Geisler-Foto­press/Regi­na Wag­n­er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren