Stranger Things 3: Das kannst Du von der dritten Staffel erwarten

Stranger Things 3 bringt Dich zurück nach Hawkins. Und ein Jahr später, 1985, ist die beschauliche Kle­in­stadt noch ver­rück­ter, düster­er und mys­ter­iös­er als jemals zuvor. Wir liefern Dir einen kom­pak­ten Überblick zur drit­ten Staffel. Und einen Aus­blick auf die vierte.

Seit dem 4. Juli ist Stranger Things 3 bei Net­flix abruf­bar. Das ist natür­lich auch über GigaTV möglich und dort nutzt Du Deine Video-on-Demand-Abos ein­fach weit­er. Begleite Elfie und ihre Fre­unde, wenn sie in acht neuen Kapiteln die Star­court Mall unsich­er machen, Mon­ster jagen und neue Ver­schwörun­gen aufdeck­en. Und wenn zusät­zlich die Hor­mone Achter­bahn fahren, ste­ht die Welt sowieso Kopf.

Frohes neues Jahr

Die Mar­ket­ingkam­pagne zur drit­ten Staffel rück­te zwei wichtige Fes­tiv­itäten in den Mit­telpunkt. Zum einen den Jahreswech­sel 1984 auf 1985. Zum anderen den 4. Juli, also den amerikanis­chen Unab­hängigkeit­stag („Inde­pen­dence Day“). Der Jahreswech­sel ist eher sym­bol­isch zu ver­ste­hen ist. Men­schen verän­dern sich, die Zeit bleibt nicht ste­hen, aus Kindern wer­den Erwach­sene und so weit­er. Der 4. Juli hinge­gen spielt als Feiertag eine wichtige Rolle in Stranger Things 3. Mit­tler­weile sind zwar Recap-Videos und offizielle Trail­er veröf­fentlicht, das ursprünglich veröf­fentliche Teas­er-Video ist defin­i­tiv der reizvollere Ein­stieg in die dritte Staffel. Film ab.

Stranger Things 3: Ein Sommer, der Alles verändert – und jeden

1985. Die Kle­in­stadt Hawkins glüht unter der Som­mer­hitze. Die Men­schen flücht­en sich entwed­er ins Schwimm­bad oder in das neuge­baute Rieseneinkauf­szen­trum, die Star­court Mall. Die Kids steck­en mit­ten in der Pubertät. Mike (Finn Wolfhard) und Elfie (Mil­lie Bob­by Brown) sind nur am Herumknutschen. Max (Sadie Sink) und Lucas (Caleb McLaugh­lin) sind auch zusam­men, aber unaufgeregter. Will (Noah Schnapp) ist von Pärchen-Kram gen­ervt. Eben­so wie Dustin (Gat­en Mataraz­zo), der ger­ade aus einem Feri­en­camp kommt und Zeit mit seinen Fre­un­den ver­brin­gen will. Fre­und­schaften verän­dern sich und wer die Zeit zurück­drehen will, geht vielle­icht darin unter.

Die neu gebaute Star­court Mall lässt die Geschäfte der Innen­stadt langsam aus­bluten. Darüber möchte Nan­cy (Natalia Dyer) für ihr Prak­tikum bei der Hawkins Post bericht­en. Ihr Fre­und Jonathan (Char­lie Heaton) , eben­falls dort, macht wider­willig mit. Natal­ies Ex-Fre­und Steve (Joe Keery) hinge­gen jobbt in der Mall, verkauft Eis in einem Matrosenkostüm und muss ein­se­hen, dass Ruhm aus der Schulzeit vergänglich ist. Daran erin­nert ihn auch seine Kol­le­gin Robin (Maya Hawke) per­ma­nent.

Unter den Erwach­se­nen macht sich unter­des Kum­mer bre­it. Chief Hop­per (David Har­bour) kommt nicht damit klar, dass seine Ziehtochter Elfie flügge wird. Joyce Byers (Winona Ryder) betrauert den Ver­lust ihres Ex-Lovers Bob und hütet eines der ster­ben­den Geschäfte in der Innen­stadt. Andere Frauen in Hawkins wis­sen sich hinge­gen zu vergnü­gen. Im Schwimm­bad him­meln sie den jugendlichen Macho Bil­ly (Dacre Mont­gomery) an, der sich mit­tler­weile als Schwimm­lehrer den einen oder anderen Dol­lar dazu ver­di­ent.

Das Geheimnis der silbernen Katze

Aber nach wie vor brodelt es in der Stadt. Das Upside Down, die düstere Schat­ten­welt, ist nicht mehr ver­schlossen. Wie am Ende von Stranger Things 2 angedeutet, ist der über­mächtige Gedanken­schin­der noch immer aktiv. Trat er bish­er vornehm­lich als Rauchge­bilde in Erschei­n­ung, ist die Bedro­hung dies­mal weitaus hand­fester. Und blutiger. Mit mehr Zäh­nen. Und Ten­takeln. Und Krallen. In Hawkins find­et ein Grauen Einzug, gegen das der Demogor­gon wie eine Miezekatze aussieht.

Apro­pos Miezekatze: Der ein­gangs gezeigte Teas­er enthält zwei mehr oder weniger ver­steck­te Botschaften, die in der Staffel tat­säch­lich ein wichtige Rolle spie­len.

  1. „When blue and yel­low meet in the west“, also „Wenn Blau und Gelb sich im West­en tre­f­fen“, ist der erste Hin­weis. In einem anderen Clip war bere­its eine Uhr mit einem gel­ben und einem blauen Zeiger zu sehen.
  2. In der Benutze­r­ober­fläche der Lynx Corp. wird das Pro­gramm SilverCatFeeds.exe ges­tartet.

Mehr wollen wir an dieser Stelle nicht ver­rat­en. Aber mit diesen Infos macht das Miträt­seln noch mehr Spaß. Denn Dustin und seine Fre­unde müssen einen Code knack­en, den sie zufäl­lig per Funk abfan­gen. Aber das ist gar nicht so ein­fach. Schließlich ist Rus­sisch im Ameri­ka der Achtziger nicht die beliebteste Sprache…

 

Spoilerfreie Kapitelübersicht

Wie schon die erste, umfasst auch die dritte Staffel ins­ge­samt acht Episo­den. Die deutschen Über­set­zun­gen sind nett, kön­nten aber auch von den eigentlichen Inhal­ten ablenken.

Kapitel 1: Suzie, hörst Du mich?
OT: Suzie Do You Copy?

Som­mer in Hawkins. Die Hor­mone fahren Achter­bahn und der Ernst des Lebens begin­nt hier und da. Dustin kehrt aus dem Feri­en­camp zurück und hat jet­zt auch eine Fre­undin: Suzie. Lei­der hat sie noch nie­mand gese­hen. Während­dessen wird das Upside Down wieder geöffnet. Bühne frei, für Stranger Things 3.

Kapitel 2: Ratten
OT: The Mall Rats

Der englis­che Titel dieser Episode klingt verdächtig nach dem Kult­film Mall­rats von 1995. Dieser spielt fast kom­plett in einem Einkauf­szen­trum und zeigt den Ver­such zweier schräger Vögel, ihre Beziehun­gen zu ret­ten. Hier gibt es nette Par­al­le­len.

Kapitel 3: Die verschwundene Rettungsschwimmerin
OT: The Case of the Missing Lifeguard

Heather ist Ret­tungss­chwim­merin und Billys Kol­le­gin im Freibad. Sie wird ver­misst. Mehr dür­fen wir nicht ver­rat­en.

Kapitel 4: Der Sauna-Test
OT: The Sauna Test

Gin­gen wir bish­er davon aus, dass hier eine Sauna getestet wird, müssen wir uns an dieser Stelle kor­rigieren. Jemand wird in ein­er Sauna getestet. Bere­ite Dich auf schweißtreibende Action vor.

Kapitel 5: Die Armee
OT: The Flayed

Kapi­tel 5 wurde ursprünglich als Der Ursprung („The Source“) gelis­tet. Vielle­icht weil der jet­zige Titel recht schnell klar macht, worum es geht. Fre­unde von Body Hor­ror à la John Car­pen­ter wer­den hier defin­i­tiv auf ihre Kosten kom­men. So wie ja auch schon von den Duf­fer-Brüdern prog­nos­tiziert.

Kapitel 6: E Pluribus Unum
OT: E Pluribus Unum

Auch hier gab es eine Titelän­derung. Angekündigt war Kapi­tel 6 mit dem Titel Der Geburt­stag, beziehungsweise The Birth­day. „E Pluribus Unum“ kommt aus dem Lateinis­chen und bedeutet so viel wie „Aus vieles eines“. Der Spruch find­et sich auf offiziellen Dien­st­siegeln der Vere­inigten Staat­en und ste­ht sym­bol­isch dafür, dass viele Staat­en eine große Nation bilden. Der Spruch beschreibt auch die Schwarmintel­li­genz, für die der Gedanken­schin­der seit Staffel 2 bekan­nt ist. Auch inter­es­sant: Regie führte die deutsche Kam­er­afrau und Regis­seurin Uta Briese­witz.

Kapitel 7: Der Biss
OT: The Bite

Es geht dem Finale ent­ge­gen. Jemand wird gebis­sen. Wir ver­rat­en Dir nicht wer. Aber es tut weh!

Kapitel 8: Die Schlacht von Starcourt
OT: The Battle of Starcourt

In der Star­court Mall zieht Stranger Things 3 nochmal alle Reg­is­ter. Action, Dra­ma, Blut, Feuer(werk) – das volle Pro­gramm. Und wenn Du schweißge­badet den Abspann über­stand hast, wirst Du sog­ar mit ein­er ver­steck­ten Szene belohnt.

Stranger Things 3: The Game

Zu Stranger Things 2 erschien ein passendes Retro-Spiel mit dem Titel Stranger Things: The Game.

Auch zu Stranger Things 3 erscheint ein Spiel, das fol­gerichtig den Titel Stranger Things 3: The Game trägt. Über Sinn und Unsinn der Num­merierung kann man stre­it­en. Im 16-Bit-Retro-Game für PC, Kon­sole und Mobil, kannst Du aus zwölf Charak­teren auswählen, die alle ver­schiedene Fähigkeit­en mit­brin­gen. In der Star­court Mall spielst Du die dritte Staffel nach, löst Geheimnisse und triff­st auch auf den schleimi­gen Gedanken­schin­der aus Staffel 3.

Recap: Bisher bei Stranger Things 1 und 2

Um Deinem Gedächt­nis ein biss­chen auf die Sprünge zu helfen, fassen wir die ersten bei­den Staffeln noch ein­mal für Dich zusam­men.

In der ersten Staffel ste­ht das plöt­zliche Ver­schwinden des Jun­gen Will Byers im Mit­telpunkt. Während seine Fre­unde ver­suchen, ihn zu find­en, entkommt ein junges Mäd­chen mit telekinetis­chen Fähigkeit­en aus ein­er nahegele­ge­nen Ver­such­sein­rich­tung. Ein mys­ter­iös­es Mon­ster, das die Kids Demogor­gon nen­nen, macht Jagd auf die Bewohn­er der Kle­in­stadt Hawkins.

In Staffel 2 ist Will Byers zwar aus der Schat­ten­welt zurück­gekehrt, hat dafür aber eine direk­te Verbindung zu dem Wesen. Und die funk­tion­iert in bei­de Rich­tun­gen. Ein Wet­t­lauf gegen die Zeit.

Für eine aus­führliche Betra­ch­tung von Stranger Things und Stranger Things 2 schau doch ein­fach in unseren Artikel: Alles zur ersten und zweit­en Staffel des Sci-Fi-Hits.

Stranger Things 4

Wenn Du die ver­steck­te Szene gese­hen hast, weißt Du, dass es zumin­d­est Poten­tial für eine weit­ere Staffel gibt. In einem Inter­view mit Col­lid­er bestätigte Pro­duzent und Regis­seur Shawn Levy, dass es min­destens noch Stranger Things 4 geben wird. Das ist vor allem inter­es­sant, weil die Pro­duk­tion der let­zten Staffel zwei Jahre gedauert hat. Die Stranger Kids wer­den sichtlich schnell älter. Gut möglich, dass die näch­ste Staffel schon das Ende der Schulzeit in den Fokus rückt. Updates fol­gen. Aber jet­zt genießen wir erst ein­mal drei wun­der­bare Staffeln Stranger Things.

Um was kön­nte es in der vierten Staffel gehen? Wir freuen uns auf Deine Ideen in den Kom­mentaren.

Titel­bild: Net­flix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren