Star Trek: Picard – neue Infos und erstes Bild von Patrick Stewart

Star Trek: Picard Infos
Yoda aus Star Wars Episode 5
Star Wars: So bereitet ihr euch optimal auf Episode 9 vor

Star Trek: Picard – neue Infos und erstes Bild von Patrick Stewart

Zur kommenden Serie „Star Trek: Picard“ gibt es nun ein erstes Bild, das Patrick Stewart in seiner ikonischen Rolle als Jean-Luc Picard zeigt. Außerdem haben Produzent Alex Kurtzman und Showrunner Michael Chabon einige weitere Details zur Handlung verraten.

Update vom 22. Juli 2019: Mittlerweile gibt es weitere aktuelle Infos und einen ersten richtigen Trailer zu „Star Trek: Picard“, in dem sogar Commander Data und die aus „Star Trek: Raumschiff Voyager“ bekannte Seven of Nine auftreten. Alle wichtigen Informationen dazu kannst Du hier nachlesen.

Das Bild, das zuerst von Entertainment-Weekly-Redakteur James Hibberd in einem Artikel und via Twitter geteilt wurde, zeigt Picard auf seinem Weingut auf der Erde. Das wirft die Frage auf, ob „Star Trek: Picard“ überhaupt großteilig im Weltraum spielt. Auf diese und andere Fragen gibt es nun endlich zufriedenstellende Antworten.

Bereist Picard erneut den Weltraum?

Kurtzman beantwortet diese Frage mit einem klaren „ja“, obwohl das aktuelle Promo-Material, zum Beispiel der Trailer, noch kein Bild aus dem Weltraum zeigt. Der Produzent sagte über den Verlauf der Handlung bedeutungsschwanger: „Die Ereignisse begannen sich zu entfalten, und Picard kehrte zu den Sternen zurück.“

Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass Picard auch zur Sternenflotte zurückkehrt. Dazu machte Kurtzman folgende Andeutung: „Er wird den Weltraum bereisen, aber nicht auf die Art, die alle erwarten.“ Was genau damit gemeint ist, verriet er noch nicht. Dafür offenbarte er, dass die Handlung, ähnlich wie bei „Star Trek: Discovery“, einer einzigen Storyline folgen wird. In der damaligen Serie standen viele Episoden für sich.

Treten weitere Mitglieder der alten Crew auf?

Picard selbst ist stark gealtert und wird von Geistern der Vergangenheit heimgesucht. Ansonsten soll er jedoch ganz der alte Picard sein, den die Fans kennen und lieben gelernt haben. „Ihr werdet keine Version zu sehen bekommen, die im Widerspruch zu dem Mann steht, den wir in 'Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert' lieben gelernt haben“, so Kurtzman. Was die schauspielerische Leistung von Stewart betrifft, verspricht der Produzent sogar vollmundig, dass die Fans noch einmal eine Steigerung erwarten dürfen.

Was die Produzenten vermeiden wollen, sind Cameos der alten Crewmitglieder, die forciert und „cheesy“ wirken. Dennoch ist ein Wiedersehen mit alten Bekannten nicht ausgeschlossen: Alle neuen Hauptdarsteller spielen neue Charaktere – niemand wurde neu besetzt. Jonathan Frakes (Commander Riker) wird wohl (wie schon bei „Star Trek: Discovery“) bei mindestens zwei Folgen auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Ob er auch vor der Kamera zu sehen sein wird, ist leider noch nicht bekannt.

Freust Du Dich bereits auf „Star Trek: Picard“? Was würdest Du Dir für die Serie wünschen? Schreibe uns Deine Antworten in die unten stehenden Kommentare.

Titelbild: (c) dpa – Fotoreport / Kay Nietfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren