Riverdale Staffel 5
© picture alliance / Everett Collection | ©CW Network/Courtesy Everett Collection
Groku und Mando sitzen in ihrem Starfighter
Das Bild zeigt eine Szene aus der Serie The Orville
:

Riverdale Staffel 7: Alle Infos zum Serienfinale

Die Geschichte von Archie Andrews und der Kle­in­stadt Riverdale begeis­tert seit nun­mehr sechs Staffeln. Aber wie geht es danach weit­er – und ist nach Staffel 7 tat­säch­lich Schluss mit „Riverdale”? Wir beant­worten die Frage und liefern Dir alle wichti­gen Infor­ma­tio­nen zu Start, Sto­ry und zum Cast.

Das Ende von Riverdale: Staffel 7 ist das Serienfinale

Der US-amerikanis­che Fernsehsender The CW hat verkün­det, dass Riverdale mit Staffel 7 enden wird. The CW hat die Serie im März 2022 ver­längert und will die finalen Episo­den ange­blich zur soge­nan­nten Mid­sea­son 2023 ausstrahlen.

Als Mid­sea­son (auf Deutsch: Zwis­chen­sai­son) gilt im US-Fernse­hgeschäft die Zeit zwis­chen den zwei Hälften ein­er TV-Sai­son: In der Regel umfasst eine TV-Sai­son etwa neun Monate und dauert von Mitte/Ende Sep­tem­ber eines Jahres bis Mai des fol­gen­den Jahres. Manch­mal bezieht sich der Begriff Mid­sea­son auch direkt auf die zweite Hälfte der TV-Sai­son, die von Jan­u­ar bis Mai andauert.

Wann startet die siebte Staffel?

Doch wann geht die siebte Staffel von Riverdale in Deutsch­land los? Noch existiert kein offizieller Net­flix-Start­ter­min. Also spekulieren wir: Die sech­ste Staffel ist am 17. Novem­ber 2021 bei Net­flix ges­tartet – einen Tag nach dem US-Release.

Riverdale: Staffel 6 Teil 2 bei Net­flix – wie geht es nach River­vale weit­er?

Wir rech­nen damit, dass Net­flix auch Staffel 7 von Riverdale wieder unmit­tel­bar nach dem US-Start veröf­fentlichen wird – dem­nach früh­estens im Jan­u­ar, wovon wir eher aus­ge­hen, und spätestens im Mai 2023.

Story von Riverdale Staffel 7

Hin­weis: Die fol­gen­den Abschnitte kön­nen Spoil­er enthal­ten.

An ein­fall­sre­ichen Aben­teuern fehlt es der Serie keines­falls. Entsprechend ges­pan­nt sind wir, was Archie und Co. in Staffel 7 von Riverdale erleben. In den ersten fünf Fol­gen der sech­sten Staffel ging es zum ersten Mal nach Riverdale. In der magis­chen Par­al­lel­welt tum­meln sich Hex­en und der Teufel höch­st­per­sön­lich – sog­ar ein Crossover mit „Chill­ing Adven­tures of Sab­ri­na” gab es.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Riverdale (@thecwriverdale)

Die sech­ste Staffel endete dann beina­he mit einem „Big Bang”: näm­lich mit Bai­leys Komet, der dank Per­ci­val direkt auf Riverdale zuraste. Um die Stadt lag ein unsicht­bares Kraft­feld, sodass nie­mand dem schein­bar sicheren Tod entkom­men kon­nte.

Aber unsere Held:innen vere­in­ten ihre Kräfte und schick­ten Cheryl mit Superkräften los, den Kome­ten zu zer­stören. Der Plan schien aufge­gan­gen zu sein, denn die Katas­tro­phe blieb am Ende aus, Riverdale ste­ht also noch immer – allerd­ings ist nichts mehr wie zuvor.

Fürs Finale geht es zurück in der 50er-Jahre

Der Komet löste einen Zeit­sprung aus: Archie Bet­ty und Co. wer­den in ihre High­schoolzeit zurück­ver­set­zt, genauer: in das Jahr 1955! Das ist die Epoche, in der Staffel 7 von Riverdale spielt.

Showrun­ner Rober­to Aguirre-Sacasa gab in einem Inter­view mit Enter­tain­ment Week­ly einen Aus­blick auf die Sto­ry der siebten Staffel und begrün­dete den nos­tal­gis­chen Rück­sturz: „Wann immer wir unsere Charak­tere in ihren ikonis­chen Com­ic-Out­fits aus den 1950er-Jahren haben, sind die Leute begeis­tert.”

Die let­zte Staffel soll laut Aguirre-Sacasa noch ein­mal tief in die Ver­gan­gen­heit der Fig­uren und von Riverdale ein­tauchen. So kön­nten wir die Jugendlichen und ihre Stadt von ein­er ganz anderen Seite ken­nen­ler­nen. Liebe inklu­sive: der erste Kuss, der erste Schwarm, der erste Herz­schmerz sollen Teil der Hand­lung wer­den. Wer­den Bet­ty und Archie wieder zueinan­derfind­en?

Showrun­ner Aguirre-Sacasa verkün­dete auch bere­its den Titel der ersten Episode: Sie soll „Don’t Wor­ry, Dar­ling” heißen, also wie der Kinofilm mit Har­ry Styles und Flo­rence Pugh. Das ergibt Sinn, denn auch der Film spielt in einem 50er-Jahre-Set­ting und mit zahlre­ichen Bezü­gen zur Pop­kul­tur ver­gan­gener Zeit­en.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Rober­to Aguirre-Sacasa (@writerras)

So oder so: Ein spek­takuläres Ende ist gewiss. Das lesen wir auch aus den Worten von Mark Pedowitz, dem Vor­sitzen­den und CEO von The CW: „Ich glaube fest daran, dass man Serien, die lange laufen, einen angemesse­nen Abschied geben sollte. Wir wollen sich­er­stellen, dass sie auf die richtige Art und Weise zu Ende gehen”, sagte er gegenüber The Hol­ly­wood Reporter.

Nicht nur Tränen zum Serienende

Viele Fans von Riverdale sind mit den let­zten Hand­lungsver­läufen, die sie als beson­ders absurd empfind­en, weniger glück­lich. Zwar ist Riverdale für außergewöhn­liche Plots bekan­nt. Doch in den Augen etlich­er Zuschauer:innen ist die Serie zulet­zt oft übers Ziel hin­aus­geschossen.

Das verdeut­lichen diverse Tweets bei Twit­ter:

„Riverdale ist endlich zu Ende”, heißt es im obi­gen Post. Eine andere Userin wird noch direk­ter und schickt ein Dankge­bet los, weil Riverdale endet:

Riverdale Staffel 7: Die Besetzung

Haupt­darsteller K.J. Apa (Archie Andrews) hat im Gespräch mit L.A. Times ver­rat­en, dass alle Hauptdarsteller:innen diesel­ben Verträge bis 2023 haben. Wir gehen davon aus, dass er damit auf jeden Fall sich selb­st sowie diese Schauspieler:innen meint:

  • Lili Rein­hardt als Bet­ty Coop­er
  • Cole Sprouse als Jug­head Jones
  • Cami­la Mendes als Veron­i­ca Lodge
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Natür­lich gibt es noch viele mehr: Made­laine Petsch als Cheryl, Casey Cott als Kevin Keller, Ash­leigh Mur­ray als Josie, Mäd­chen Amick als Alice Coop­er und so weit­er.

Eine offizielle Cast-Liste existiert bis­lang aber nicht, sodass wir ges­pan­nt sind, wer in Staffel 7 von Riverdale dabei ist – sowohl von den bekan­nten als auch von möglichen neuen Gesichtern. Sobald wir mehr zu dem Cast wis­sen, informieren wir Dich hier.

Kennst Du schon GigaTV? Damit greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif „GigaTV inklu­sive Net­flix” ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung.

Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Was gefällt Dir an der Geschichte von Riverdale am meis­ten? Bist Du froh, dass die Serie 2023 ein Ende find­et? Wir sind ges­pan­nt auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren