Oscars 2020: Parasite nistet sich bei den Academy Awards ein

„Parasite”-Drehbuchautoren Han Jin-won und Bong Joon-ho.
Die Autoplay-Einstellungen in Netflix.
Parasite: Film wird zur Serie – Das ist bislang dazu bekannt

Oscars 2020: Parasite nistet sich bei den Academy Awards ein

„Par­a­site” ist der große Gewin­ner bei den Oscars 2020. Die Sozial­satire von Regis­seur Bong Joon-ho gewann als erster fremd­sprachiger Film über­haupt in der Kat­e­gorie „Bester Film“. Das gefeierte Gesellschafts­dra­ma wurde in ins­ge­samt vier Kat­e­gorien aus­geze­ich­net.

Damit set­zte sich der süd­ko­re­anis­che Film gegen Top-Favoriten wie „1917” und „Once Upon a Time in Hol­ly­wood” durch. In 92 Jahren Oscar-Geschichte ist „Par­a­site” das erste nicht-englis­chsprachige Werk, das als bester Film aus­geze­ich­net wurde. Auch in den Kat­e­gorien „Bester inter­na­tionaler Film”, „Bester Regis­seur” und „Bestes Orig­i­nal­drehbuch” war „Par­a­site” der große Sieger. Mit seinen drei Oscars (der vierte Award ging an Süd­ko­rea als Pro­duk­tion­s­land) zog Bong Joon-ho fast mit Walt Dis­ney gle­ich: Die ver­stor­bene Film­le­gende erhielt 1954 an einem Abend mit vier Oscars die meis­ten Preise für eine Einzelper­son.

„Parasite”-Regisseur setzt sich für fremdsprachige Filme ein

Das mit „Par­a­site” ein Werk aus Süd­ko­rea den Haupt­preis gewin­nt, ist eher ungewöhn­lich. Fremd­sprachige Filme haben es bei den Oscars nicht immer leicht. Mexikos Beitrag „Roma” kon­nte sich zum Beispiel trotz sehr guter Kri­tiken bei den Oscars 2019 nicht in der Haup­tkat­e­gorie durch­set­zen. Der Preis ging let­ztlich an die US-Pro­duk­tion „Green Book”.

Bong Joon-ho hat sich bere­its bei den Gold­en Globes 2020 zu dieser Prob­lematik geäußert. Dabei warb er für fremd­sprachige Werke: Sobald man die Unter­ti­tel-Bar­riere über­winde, lerne man eine Vielzahl beein­druck­ender Filme ken­nen, so der Regis­seur:

Überraschender Auftritt von Eminem

Nicht nur „Par­a­site” sorgte bei der gestri­gen Ver­lei­hung für eine Über­raschung: Rund 18 Jahre nach seinem Acad­e­my Award für den Song „Lose Your­self“ trat Rap­per Eminem mit eben diesem Lied bei den Oscars auf. Die Reak­tio­nen des Pub­likums auf die über­raschende Per­for­mance machen ger­ade bei Twit­ter die Runde:

Läutet „Par­a­site” mit seinem Oscar-Gewinn eine neue Ära der Filmgeschichte ein? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titel­bild: pic­ture alliance / Pho­to­shot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren