Hände eines Häftlings in Handschellen
© YouTube/Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
: :

Ab in den Knast: Diese Gefängnis-Dokus zeigen den Alltag hinter Gittern

Wie ist das Leben hin­ter Git­tern? Um das her­auszufind­en, musst Du zum Glück nicht selb­st in den Knast gehen. Die fol­gen­den Gefäng­nis-Dokus verk­nack­en Dich ohne Bewährung zu mehrstündi­gem Binge-Watch­ing – bequem auf Dein­er Couch.

Knast-Serien sind beliebt. Das beweisen erfol­gre­iche For­mate wie „Prison Break“ und „Orange is the New Black“. Noch weit­er gehen soge­nan­nte True-Crime-Serien, die die wahren Begeben­heit­en faszinieren­der Krim­i­nalfälle beleucht­en. Es darf gern noch real­is­tis­ch­er sein? Dann öffne die schwedis­chen Gar­di­nen mit diesen Gefäng­nis-Dokus.

Leichte Kost sind Knast-Dokus keines­falls, denn der schwierige Gefäng­nisall­t­ag wird oft scho­nungs­los dargestellt. Dabei ver­schwim­men manch­mal sog­ar die Gren­zen zwis­chen Täter und Opfer – was zu tragis­chen Schick­salen führen kann.

GigaTV Film-Highlights

Die härtesten Gefängnisse der Welt: Netflix-Knast-Doku

Ein Jour­nal­ist beg­ibt sich in die ange­blich härtesten Gefäng­nisse der Welt und berichtet „von innen“ aus ver­schiede­nen Per­spek­tiv­en. Die erste Staffel von „Die härtesten Gefäng­nisse der Welt“ pro­duzierte das britis­che Unternehmen Empo­ri­um Pro­duc­tions, inzwis­chen liegt die Gefäng­nis-Doku bei Net­flix.

Seit­dem sind weit­ere vier Staffeln ent­standen und die Mod­er­a­tion wech­selte von Paul Con­nol­ly zu Raphael Rowe, der sich in der aktuell fün­ften Staffel (2021) frei­willig in Gefäng­nisse in Südafri­ka, auf den Philip­pinen und auf Grön­land beg­ibt.

Kaputt: Die etwas andere Gefängnis-Doku

„Kaputt” ist kein Doku­men­tarfilm im klas­sis­chen Sinne. Es ist ein bewe­gen­der ani­miert­er Kurz­film mit doku­men­tarischem Charak­ter. Inhaltlich behan­delt der mehrfach prämierte Sieben­minüter die Inter­views zweier Insassin­nen des DDR-Frauenge­fäng­niss­es Hohe­neck. Kün­st­lerisch wertvoll.

Death Row Stories: Gefängnis-Doku im Todestrakt

„Death Row Sto­ries” erzählt die Geschicht­en aus dem Tode­strakt nicht nur nar­ra­tiv, son­dern auch kri­tisch. Im Fokus ste­hen das US-Jus­tizsys­tem und vor allem die in vie­len Bun­desstaat­en gültige Todesstrafe. Als Mod­er­a­torin von Death Row Sto­ries tritt die Oscarpreisträgerin Susan Saran­don auf.

Senioren hinter Gittern: Spezielle Gefängnis-Doku

Die 3sat-Knast-Doku „Senioren hin­ter Git­tern“ wid­met sich einem beson­deren The­ma und beleuchtet das Leben von älteren Straftätern in deutschen Gefäng­nis­sen. Der Anteil von Senioren in Haf­tanstal­ten soll sich in den ver­gan­genen 40 Jahren etwa ver­dop­pelt haben. Ent­standen ist die Doku­men­ta­tion unter der Leitung des TV-Jour­nal­is­ten Chris­t­ian Bock.

A Murder in the Park: Eine der besten Knast-Dokus

Diese Gefäng­nis-Doku erzählt eine bewe­gende wahre Geschichte rund um die Debat­ten zur Todesstrafe. Nach dem Mord an zwei Jugendlichen im Jahr 1982 wird Antho­ny Porter als Mörder zum Tode verurteilt.

Rund 16 Jahre später rollt der Jour­nal­is­mus-Pro­fes­sor David Prot­ess mit der Hil­fe von Stu­den­ten den Fall wieder auf und liefert neue Beweise. Daraufhin wird Porter tat­säch­lich ent­lastet und Alsto­ry Simon lan­det stattdessen in der Todeszelle. Doch war das wirk­lich die richtige Entschei­dung?

Eine Kleinstadt hinter Gittern: Doku über die JVA Wittlich

Ein riesiger Kom­plex in Rhein­land-Pfalz umfasst eine JVA, eine Jugend­strafanstalt, ein Bil­dungszen­trum und ein Kranken­haus. Inhaftiert sind hier 600 männliche Straftäter, größ­ten­teils unter 18 Jahren. Die Gefäng­nis-Doku wid­met sich der deutsch­landweit größten Ein­rich­tung dieser Art und gewährt per­sön­liche Ein­blicke in den All­t­ag und die Gedanken von Insassen und Wärtern.

Der Schachbrett-Mörder: Focus-TV-Reportage

Der rus­sis­che Serien­mörder Alexan­der Jur­je­w­itsch Pitschuschkin ist in den Medi­en als Schachbrett-Mörder bekan­nt gewor­den. Nach seinem Schuld­spruch wegen 48-fachen Mordes und weit­er­er Tötungsver­suche lan­dete er im sibirischen Straflager Polareule. Dort sitzt er lebenslänglich – und das ist in Rus­s­land wörtlich gemeint.

Für die Gefäng­nis-Doku „Lebenslang im härtesten Straflager Rus­s­lands“ erhielt Focus TV exk­lu­siv Zugang zum berüchtigten Straflager und die Genehmi­gung, eine Reportage zu drehen.

Wir sind immer auf der Suche nach guten Knast-Dokus: Hast Du weit­ere Empfehlun­gen? Dann nenne uns Deine Favoriten gern im Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren