Cover von X-Men: New Mutants
© Disney
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

X-Men: New Mutants: Alles zu Start, Handlung und Cast des Marvel-Films

Mit „X-Men: New Mutants“ startet heute der näch­ste Film der erfol­gre­ichen „X-Men“-Reihe aus dem Hause Mar­vel in den deutschen Kinos. Alle Infos zu Kinos­tart, Beset­zung, Hand­lung und ein­er möglichen Fort­set­zung des Mar­vel-Block­busters find­est Du hier.

X-Men: New Mutants – der Kinostart in Deutschland: Wann ist der Release des Films?

Mar­vel-Fans mussten lange auf den Start von „X-Men: New Mutants“ warten. Ursprünglich sollte der Block­buster von Regis­seur Josh Boone („Das Schick­sal ist ein mieser Ver­räter“) im April 2018 Pre­miere feiern. Einige ungewöhn­liche Umstände verzögerten den Start aber um ins­ge­samt mehr als zwei Jahre.

Denn das ver­ant­wortliche Film­stu­dio Fox hat­te die erste Ver­sion von „X-Men: New Mutants“ 2017 zwar offiziell abge­seg­net, nach dem Erfolg von „Es“ entsch­ieden sich die Ver­ant­wortlichen aber dazu, im ersten Trail­er zum „X-Men“-Spin-off vor allem die gruseli­gen Szenen her­vorzuheben und „X-Men: New Mutants“ als Hor­ror­film zu bewer­ben. Das wiederum kam bei ersten Mark­tum­fra­gen gut an.

Also ver­schob Fox das Start­da­tum nach hin­ten, um einige Reshoots zu ermöglichen. Schließlich sollte der Film nun im Hor­ror-Genre ange­siedelt sein und einige Szenen mussten entsprechend neu gedreht wer­den, um den Gru­selfak­tor zu erhöhen.

Die Pläne wur­den allerd­ings auf Eis gelegt, als Fox im März 2019 von Dis­ney gekauft wurde. Über ein Jahr stand die Pro­duk­tion still, bis sich Dis­ney wieder an Regis­seur Boone wandte und auf die Fer­tig­stel­lung von „X-Men: New Mutants“ pochte. Im März 2020 war der Film endlich start­bere­it. Doch dann kam die Coro­na-Pan­demie und ver­schob die Pläne ein weit­eres Mal. Nun aber ste­ht „X-Men: New Mutants“ endlich vor dem Release und wird am 10. Sep­tem­ber in die deutschen Kinos kom­men.

Die Handlung von X-Men: New Mutants

Nach der Flucht aus ihrem Reser­vat erwacht die junge Cheyenne-Indi­aner­in Dani (Blu Hunt) in ein­er geheimnisvollen Ein­rich­tung, die von Dr. Cecil­ia Reyes (Alice Bra­ga) geführt wird. Mit ihr leben dort noch andere Teenag­er unter ständi­ger Beobach­tung, darunter Sam (Char­lie Heaton), Bob­by (Hen­ry Zaga), Illyana (Anya Tay­lor-Joy) und Rahne (Maisie Williams).

Alle ver­fü­gen über beson­dere Fähigkeit­en und haben trau­ma­tis­che Erfahrun­gen hin­ter sich. Dr. Reyes offen­bart den Jugendlichen, dass sie alle­samt Mutan­ten seien. Dani und Co. ver­muten, dass sie zu soge­nan­nten X-Men aus­ge­bildet wer­den. Doch schnell stellt sich her­aus, dass die Betreiber der Ein­rich­tung andere Ziele ver­fol­gen und die dunkel­sten Seit­en ihrer Ver­such­sob­jek­te zum Vorschein brin­gen wollen.

Du bist großer „X-Men”-Fan? Alle Filme der Rei­he find­est Du hier!

Die Besetzung von New Mutants: Cast-Mitglieder aus Game of Thrones und Stranger Things

Maisie Williams als Rahne Sinclair

Mit der ersten Rolle welt­berühmt wer­den – Maisie Williams lebte diesen Traum viel­er Schaus­piel­er bere­its mit 14 Jahren, als sie die Rolle der Arya Stark in der Hit-Serie „Game of Thrones“ ergat­terte. Als toughe Tochter von Ned Stark (Sean Bean) spielte sich Williams in die Herzen zahlre­ich­er Fans und bewies allein mit dieser Rolle ihre Viel­seit­igkeit vor der Kam­era. Ob schüchternes Mäd­chen oder eiskalte Kil­lerin, Williams überzeugte in jed­er Facette.

Game of Thrones Preview

Als Arya Stark wurde Maisie Williams welt­berühmt.

Par­al­lel zu ihren Auftrit­ten bei „Game of Thrones“ war Williams in weit­eren Pro­duk­tio­nen zu sehen. In Net­flix’ Sci­Fi-Thriller „iBoy“ über­nahm sie die Haup­trol­le der Schü­lerin Lucy Walk­er. Als mys­ter­iöse Ashil­dr wirk­te sie in vier Episo­den der Kult­serie „Doc­tor Who“ mit.

In „X-Men: New Mutants“ verkör­pert Williams die schot­tis­che Mutan­tin Rahne Sin­clair alias Wolfs­bane. Damit tritt sie in die Fußstapfen ihrer „Game of Thrones“-Kollegin Sophie Turn­er, die als Jean Grey bere­its Teil des „X-Men“-Universums ist.

Rahne besitzt die Fähigkeit, die Gestalt eines Wolfs anzunehmen. Sie wurde streng religiös erzo­gen, was sie nach der Aus­prä­gung ihrer Muta­tion allerd­ings in eine große Sinnkrise stürzte. Zudem entwick­elt Rahne Gefüh­le für Dani, wie Williams in einem Inter­view mit Vari­ety ver­ri­et:

Ich glaube, es ist sehr wichtig, eine solche Beziehung im Fokus eines Super­helden­films oder jedes anderen Action­films zu haben. Ich liebe es, dass eine solche Beziehung in einem Film dieses Kalibers nor­mal­isiert wird. Es wird nicht ein­mal ange­sprochen, und ich glaube nicht, dass sich die Mädels über­haupt zu einem Date verabre­den. Sie ver­lieben sich ein­fach beim ersten Tre­f­fen ineinan­der.

Charlie Heaton als Sam Guthrie

Im Gegen­satz zu Williams hat­te Char­lie Heaton schon ein paar Rollen bek­lei­det, bevor er 2016 seinen inter­na­tionalen Durch­bruch feierte. In der Net­flix-Serie „Stranger Things“ verkör­pert der Brite den Außen­seit­er und pas­sion­ierten Hob­by­fo­tografen Jonathan Byers. Vorher war Heaton als Musik­er unter­wegs und trat ab 2014 in kleineren Pro­duk­tio­nen wie dem Psy­chothriller „Shut In“ und dem Hor­ror­dra­ma „Mar­row­bone“ auf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

sam wish­es he was nigh invul­ner­a­ble

Ein Beitrag geteilt von New Mutants (@newmutantsfilm) am

In „X-Men: New Mutants“ spielt Heaton Samuel Guthrie alias Can­non­ball. Dank sein­er Muta­tion kann Sam nicht nur fliegen, son­dern darüber hin­aus gewaltige Kraft­felder gener­ieren, was ihm in der Ver­gan­gen­heit allerd­ings zum Ver­häng­nis wurde. In einem Inter­view mit Esquire stellte Heaton das Konzept des Films im Kon­text des „X-Men“-Universums näher vor:

Es gibt ein über­ge­ord­netes The­ma im ‚X-Men’-Universum, das in den Sechziger­jahren als Konzept über Vielfalt und Außen­seit­er begann […]. Ich mochte ‚X-Men: New Mutants’, weil die Charak­tere Teenag­er sind – keine abge­hobe­nen Super­helden. Sie sind nur Teenag­er, die ver­suchen ihr Bestes zu geben.

Anya Taylor-Joy als Illyana Rasputin

Anya Tay­lor-Joy wuchs als jüng­stes von sechs Kindern ein­er britis­chen Mut­ter mit südafrikanisch-spanis­chen Wurzeln und eines schot­tisch-argen­tinis­chen Vaters in Buenos Aires auf. 2012 wurde die damals 16-Jährige als Mod­el gecastet und bek­lei­dete ihre erste Rolle 2014 in der Hor­rorkomödie „Vam­pire Acad­e­my“. Allerd­ings wurde ihre Szene in der finalen Ver­sion her­aus­geschnit­ten.

Ein Jahr später feierte Tay­lor-Joy mit dem preis­gekrön­ten Hor­ror­film „The Witch“ ihren Durch­bruch und ergat­terte die Rolle der Casey Cooke in den M. Night Shya­malan-Fil­men „Split“ und „Glass“ an der Seite von „X-Men“-Darsteller James McAvoy („His Dark Mate­ri­als“). Außer­dem war sie bere­its in der britis­chen Gang­ster-Serie „Peaky Blind­ers“ zu sehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

smile, it’s the week­end.… #New­Mu­tants

Ein Beitrag geteilt von New Mutants (@newmutantsfilm) am

In „X-Men: New Mutants“ spielt Tay­lor-Joy die Mutan­tin Illyana Rasputin alias Magik, die Magie ausüben und sich inter­di­men­sion­al tele­portieren kann. In den Comics ist Illyana die jün­gere Schwest­er von Colos­sus, der im „X-Men“-Filmuniversum von Don­ald MacK­in­non („X-Men“), Daniel Cud­more („X-Men: Zukun­ft ist Ver­gan­gen­heit“) und Ste­fan Kapi­cic („Dead­pool“) porträtiert wurde. Illyana gibt sich im Film eher ver­schlossen, erläuterte Tay­lor-Joy gegenüber Screen­rant:

Sie mag es, für sich zu sein, es sei denn, sie verur­sacht auf irgen­deine Weise Ärg­er. Die Jungs und sie haben eine fre­undliche Beziehung zueinan­der. Rahne und sie kom­men irgend­wie miteinan­der aus und Dan­ny ist für Illyana defin­i­tiv eine beun­ruhi­gende Präsenz in der Gruppe.

Alice Braga als Dr. Cecilia Reyes

Die gebür­tige Brasil­ianer­in Alice Bra­ga gelang der inter­na­tionale Durch­bruch an der Seite von Will Smith („Inde­pen­dence Day“) im Endzeit-Thriller „I Am Leg­end“. Zuvor stand sie bere­its im gefeierten Dra­ma „City of God“ vor der Kam­era und tritt in Block­bustern wie „Preda­tor“, „Ely­si­um“ und 2021 im DC-Sequel „Sui­cide Squad“ auf. Schon als kleines Kind wurde Bra­ga mit dem Hol­ly­wood-Fieber infiziert, denn ihre Mut­ter Ana und ihre Tante Sônia („Alias – Die Agentin“) arbeit­eten schon als Schaus­pielerin­nen und nah­men die junge Alice mit zu ihren Drehar­beit­en.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

dr. reyes is here to cure you.

Ein Beitrag geteilt von New Mutants (@newmutantsfilm) am

Bra­ga spielt in „X-Men: New Mutants“ Dr. Cecil­ia Reyes, die Ver­such­slei­t­erin und Ärztin der geheimnisvollen Ein­rich­tung. Ursprünglich sollte Rosario Daw­son („Dare­dev­il“) die Rolle übernehmen, erzählte Bra­ga Screen­rant in einem Inter­view:

Ich habe nicht für den Film vorge­sprochen, weil Rosario Daw­son bere­its für die Rolle vorge­se­hen war. Ich war wirk­lich trau­rig, weil ich ein großer Fan ihrer Arbeit bin und sie eine große Inspi­ra­tion für mich ist, aber sie hat­te per­sön­liche Prob­leme und kon­nte darum ihre Arbeit nicht aufnehmen. Also rief Josh [Boone] mich an und […] ich wurde ein­ge­laden, ohne über­haupt vorge­sprochen zu haben.

X-Men: New Mutants 2: Kommt eine Fortsetzung?

Eigentlich war „X-Men: New Mutants“ als erster Film ein­er Trilo­gie geplant, in deren Ver­lauf bekan­nte Mar­vel-Helden wie War­lock und Kar­ma auftreten soll­ten. Mit der Über­nahme von Fox durch Dis­ney wur­den alle Pläne für zukün­ftige Mar­vel-Filme aus dem „X-Men“-Universum allerd­ings vor­erst auf Eis gelegt. Let­ztlich veröf­fentlichte man „X-Men: New Mutants“ und „X-Men: Dark Phoenix“ und stampfte alle weit­eren Pro­jek­te bis auf Weit­eres ein.

Ein Sequel ist aktuell also sehr unwahrschein­lich, zumal Dis­ney offen­bar plant, dafür immer­hin einige Charak­tere aus den „X-Men“-Comics ins Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse zu inte­gri­eren. Mutan­ten wie Storm, Cyclops, Night­crawler und Jean Grey kön­nten also bald im MCU Pre­miere feiern. Hof­fentlich bleibt dann auch noch ein wenig Platz für die etwas anderen Helden aus „X-Men: New Mutants“.

GigaTV Film-Highlights

Wie hat Dir „X-Men: New Mutants“ gefall­en? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren