Bild aus der Thriller-Komödie "I Care A Lot".
© Netflix/Seacia Pavao
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Wie I Care A Lot: Die besten Thriller-Komödien

Bit­ter­böse und urkomisch ist die Thriller-Komödie „I Care A Lot”. Eine skru­pel­lose Anwältin bringt darin Senioren um ihr Hab und Gut – bis sie auf eine nicht ganz so arglose ältere Dame stößt. Du bist auf den Geschmack von Thriller-Com­e­dys wie „I Care A Lot” gekom­men? Hier stellen wir Dir fünf weit­ere vor, die Du Dir dann unbe­d­ingt anse­hen soll­test.

In der Thriller-Komödie I Care A Lot hat die fiese Anwältin Mar­la Grayson (Rosamund Pike) die per­fek­te Ein­nah­me­quelle ent­deckt: Sie übern­immt die Vor­mund­schaft für Senioren, schiebt sie ins Heim ab und reißt sich ihr Geld unter den Nagel. Die eiskalte Mar­la und ihre Part­ner­in Fran (Eiza González) haben kein­er­lei Gewis­sens­bisse. Aber die bei­den haben die Rech­nung ohne eine ältere Dame (Dianne Wiest) gemacht, die sie als näch­stes Opfer auserko­ren haben. Die Frau hat selb­st ein Geheim­nis und außer­dem enge Verbindun­gen ins Mafia-Milieu: Ihr Sohn (Peter Din­klage) ist der Gang­ster­boss der Stadt. Nun wird Mar­la selb­st zur Zielscheibe. Allerd­ings ste­hen bei­de Seit­en sich in nichts nach …

Die raben­schwarze Com­e­dy stammt von J Blake­son („Die 5. Welle”). Rosamund Pike wurde für ihre Darstel­lung in dem Film bere­its für einen „Gold­en Globe” nominiert. Der Streifen ist ab 19. Feb­ru­ar bei Net­flix zu sehen. Du willst noch mehr Thriller-Komö­di­en wie I Care A Lot anschauen? Hier sind fünf Empfehlun­gen.

Brügge sehen und sterben (2008)

Die bei­den Profikiller Ken (Bren­dan Glee­son) und Ray (Col­in Far­rell) haben einen Auf­trag ver­mas­selt. Nun sollen sie auf Anweisun­gen ihres Auf­tragge­bers Har­ry (Ralph Fiennes) warten – und in Brügge unter­tauchen. Ken gibt sich als harm­los­er Tourist aus, Ray ist weniger unauf­fäl­lig: Er find­et die Frau seines Lebens, bringt deren Ex gegen sich auf und feiert wüste Dro­gen­par­tys. Dann bekommt Ken einen neuen Auf­trag. Aber damit haben die bei­den ein noch größeres Prob­lem. Die Thriller-Komödie „Brügge sehen und ster­ben” von Mar­tin McDon­agh ist witzig, aber auch ein biss­chen tragisch – und hat sog­ar Action zu bieten.

American Psycho (2000)

Der Invest­ment­banker Patrick Bate­man (Chris­t­ian Bale) lebt ein schein­bar per­fek­tes Leben: Er ist erfol­gre­ich und ver­lobt, außer­dem besitzt er viel Geld und eine schicke Woh­nung. Neben­bei hat er auch noch eine Geliebte – und ein weit­eres Geheim­nis. Denn der Mann ist ein „Amer­i­can Psy­cho”: Er tötet zuerst gezielt, später wahl­los Konkur­renten, Bettgenossin­nen und Men­schen, denen er zufäl­lig begeg­net. Der blutrün­stige Streifen von Mary Har­ron nach dem Roman von Bret Eas­t­on Ellis bietet nicht nur eine Starbe­set­zung (unter anderem Willem Dafoe, Chloë Sevi­gny und Reese Whiter­spoon). Er ist auch eine bit­ter­böse Satire auf die 1980er-Yup­pie-Welt in New York.

Fargo: Blutiger Schnee (1996)

Ein Auto­händler (Harve Pres­nell) steckt in finanziellen Schwierigkeit­en und engagiert zwei Gang­ster (Steve Busce­mi und Peter Stor­mare), die seine Frau ent­führen sollen. Dann will er von seinem reichen Schwiegervater ein Lösegeld erpressen. Doch beim Kid­nap­ping geht einiges schief und Unbeteiligte ster­ben. Die hochschwan­gere, lakonis­che Polizistin Marge Gun­der­son (Frances McDor­mand) will den Fall lösen, doch der gerät außer Kon­trolle. Der Schwiegervater (William H. Macy) mis­cht sich ein, die Ent­führer haben Geheimnisse vor­einan­der und der Auto­händler will alle hin­terge­hen. Am Ende gibt es ziem­lich viele Tote. „Far­go” ist eine gefeierte Thriller-Komödie der Coen-Brüder. Der Kult­film war auch die Vor­lage für die gle­ich­namige Serie, die wie I Care A Lot auf Net­flix läuft.

Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (1964)

Ein ver­rück­ter US-Gen­er­al glaubt fest an eine ange­bliche kom­mu­nis­tis­che Ver­schwörung. Auf eigene Faust will der Mann deshalb einen Atom­krieg aus­lösen und schickt amerikanis­che Bomber los. Doch die Russen haben eine Mas­chine entwick­elt, die bei einem Atom­an­griff automa­tisch und unaufhalt­sam die ganze Welt ver­nicht­en würde. Dum­mer­weise hat der Gen­er­al sich erschossen und nie­mand ken­nt die Rück­ruf­codes. Nun müssen bei­de Regierun­gen zusam­me­nar­beit­en, um das Ende der Men­schheit zu ver­hin­dern. Ein skur­ril­er Wet­t­lauf begin­nt. Und dann ist da noch Dr. Selt­sam (Peter Sel­l­ars), ein deutsch­er Wis­senschaftler, der eigene Pläne ver­fol­gt. Diese bit­ter­böse und makabre Atom­kriegssatire von Stan­ley Kubrick ent­stand mit­ten im Kalten Krieg – und ist bis heute ein Kult­film.

Parasite (2019)

Fam­i­lie Kim lebt in ein­er schäbi­gen Woh­nung und kämpft täglich ums Über­leben. Als Sohn Ki-woo sich einen Posten als Nach­hil­felehrer bei der reichen Fam­i­lie Parks erschle­icht, bessert sich die Sit­u­a­tion. Er set­zt alles daran, seinen Eltern und sein­er Schwest­er eben­falls einen Job in dem lux­u­riösen Haus zu ver­schaf­fen. Die Kims mogeln sich durch und sah­nen immer mehr ab. Aber dann ent­deck­en sie ein dun­kles Geheim­nis – und alles gerät aus den Fugen. „Par­a­site” von Bong Joon-ho ist eine ras­ante Thriller-Komödie mit eini­gen über­raschen­den Wen­dun­gen. Der ungewöhn­liche, raben­schwarze Streifen aus Süd­ko­rea wurde mit vier Oscars aus­geze­ich­net, darunter einen als bester Film.

Welchen Thriller-Komödie kannst Du noch empfehlen? Schreib es uns gerne in die Kom­mentare!

Das kön­nte Dich noch inter­essieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren