Omar Sy in der Serie "Lupin"
© Emmanuel Guimier / Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Lupin-Alternativen: 7 Heist-Highlights als Dessert zur Erfolgsserie

Du bist mit Lupin auf Net­flix schon durch und sehnst Dich nach mehr spek­takulären Dieb­stählen und char­man­ten Darstellern? Diese sieben Lupin-Alter­na­tiv­en ent­führen Dich in die span­nende Welt des Heist-Gen­res.

„Arsène Lupin“ ist ein fik­tiv­er Gen­tle­man-Gauner und Meis­ter­dieb. Er wurde vom franzö­sis­chen Autor Mau­rice Leblanc erschaf­fen und hat­te seinen ersten Auftritt 1905 in der Fort­set­zungs­geschichte „L’Ar­resta­tion d’Arsène Lupin“ (etwa „Die Fes­t­nahme des Arsène Lupin“). Die beliebte Net­flix-Serie „Lupin“ ist keine Adap­tion dieser Geschicht­en: Die Haupt­fig­ur Assane (Omar Sy) lässt sich von Arsène Lupin inspiri­eren, erzählt jedoch eine neue Sto­ry im mod­er­nen Zeital­ter.

Die Serie zählt zum „Heist“-Genre. Heist bedeutet über­set­zt „Raub“. Bezo­gen auf Film und Lit­er­atur beschreibt es ein Sub­genre des Krim­is, bei dem die Ver­brech­er im Mit­telpunkt des Geschehens ste­hen. Im Kern geht es meis­tens um die Vor­bere­itung auf einen spek­takulären Dieb­stahl wie bei „Frankie und seine Spießge­sellen“ (1960) oder dessen Fol­gen wie etwa in „Reser­voir Dogs“ (1992).

Dich hat Omar Sys Dar­bi­etung als char­man­ter Dieb und Räch­er überzeugt und Du sehnst Dich nach mehr pack­enden Heist-Titeln? Diese sieben Lupin-Alter­na­tiv­en soll­test Du auf Deine Watch-List set­zen.

GigaTV Film-Highlights

1. Logan Lucky (Film; 2017): Abgefahrener Diebstahl auf der Rennstrecke

OT: Logan Lucky

Die Logan-Brüder haben das Herz am recht­en Fleck, sind aber echte Unglück­sraben. Clyde (Adam Dri­ver) ver­lor seinen linken Arm im Krieg und jobbt als Bar­keep­er. Sein Brud­er Jim­my (Chan­ning Tatum) sieht seine Tochter nur unregelmäßig und verd­ingt sich mit Baustel­len­jobs. Um ihren tris­ten Leben zu entkommt, beschließen sie die Tage­sein­nah­men ein­er beliebten Motor­sport-Rennstrecke zu stehlen. Zur Unter­stützung befreien sie den Tre­sork­nack­er Joe Bang (Daniel Craig) aus dem Gefäng­nis. Aber natür­lich ist die The­o­rie leichter als die Prax­is.

Logan Lucky find­est Du derzeit unter anderem bei Net­flix. Übri­gens: Net­flix kannst Du bequem über Deinen GigaTV-Anschluss nutzen. Und mehr Fut­ter für Deine Watch­list find­est Du in der fea­tured-Liste „Adam Dri­ver: Die besten Filme mit dem Star-Wars-Bösewicht“.

2. Haus des Geldes (Serie; seit 2017): El Profesor und der größte Raub Spaniens

OT: La Casa de papel

Eine mys­ter­iöse Gestalt, „der Pro­fes­sor“ (Álvaro Morte), heuert acht Spezial­is­ten an, um einen sagen­haften Coup durchzuführen: Das Team soll in die nationale Ban­kno­ten­druck­erei Spaniens ein­drin­gen. Statt Geld zu entwen­den, druck­en sie es sich selb­st – so zumin­d­est der Plan. Zur Tar­nung erhält jedes Team­mit­glied einen Deck­na­men, benan­nt nach Großstädten. Doch schnell wird klar, dass der beste Plan nur etwas bringt, wenn man sich auch daran­hält.

Fans der spanis­chen Erfol­gsserie kön­nen aufat­men. Eine abschließende fün­fte Staffel wurde bere­its von Net­flix geordert und Spin-offs in Aus­sicht gestellt.

3. White Collar (Serie; seit 2009): Diebstahl im Auftrag des FBI

OT: White Col­lar

Neal Caf­frey (Matt Bomer) ist Kun­st­dieb, -experte, -fälsch­er und dabei ein­er der besten. Als er let­z­tendlich doch über­führt wird, schlägt er dem FBI einen Deal vor: seine Exper­tise für ein Stück Frei­heit. So ein­fach ist es lei­der nicht, denn im Laufe der Serie wird Neal immer wieder Teil oder sog­ar Ziel von Intri­gen und gerät ins Fadenkreuz der krim­inellen Unter­welt.

„White Col­lar“ kannst Du unter anderem bei Prime Video strea­men. Wenn Dich die Geschichte ein­er echt­en Betrügerin inter­essiert, wirf doch mal einen Blick in unseren Artikel zur Serie „Invent­ing Anna“.

4. Hustle – Unehrlich währt am längsten (Serie; 2004 bis 2012): Charmante Betrüger

OT: Hus­tle

Michael Stone (Adri­an Lester) ist pro­fes­sioneller Betrüger und ein exzel­len­ter Manip­u­la­tor. Zusam­men mit seinem Team erle­ichtert er seine Opfer um Mil­lio­nen. Und darin liegt der Clou. Dank dieser Robin-Hood-Attitüde ger­at­en nur reiche Geschäft­sleute, halb­sei­dene Poli­tik­er und Krim­inelle ins Visi­er der Trick­be­trüger. Per­sön­liche Prob­leme der Team­mit­glieder, wie finanzielle Not oder Beziehung­sprob­leme, lassen die Fig­uren authen­tis­ch­er wirken.

Die BBC-Erfol­gsserie „Hus­tle – Unehrlich währt am läng­sten“ kannst Du aktuell unter anderem auf Prime Video anschauen.

5. The Italian Job – Jagd auf Millionen (2003): Maxi-Raub mit Mini Cooper

OT: The Ital­ian Job

Char­lie (Mark Wahlberg) ist der Kopf eines Teams hoch­pro­fes­sioneller Gauner. Nach ihrem Coup flücht­en sie spek­takulär aus Venedig mit Gold­bar­ren im Wert von 35 Mil­lio­nen Dol­lar. Steve (Edward Nor­ton) hin­terge­ht das Team und flüchtet mit der Beute. Char­lie beschließt, die Beute zurück­zu­holen und klügelt einen Plan aus, der in let­zter Instanz in ein­er spek­takulären Ver­fol­gungs­jagd mit aufge­motzten Min­is gipfelt.

Auch diese Heist-Per­le basiert auf einem Klas­sik­er. Im Orig­i­nal „Char­lie staubt Mil­lio­nen ab“ (1969) spielt Michael Caine die Rolle des Team­lead­ers Char­lie Cro­ker.

6. Ocean’s 11 (Filmreihe; ab 2001): Das Revivial der Gaunerkomödie

OT: Ocean’s Eleven

Dan­ny Ocean (George Clooney) kommt frisch aus dem Gefäng­nis. Und weil das Raubti­er, das Jagen nicht lassen kann, plant er direkt das näch­ste große Ding. Ocean will drei der größten Spielka­si­nos in Las Vegas aus­rauben – gle­ichzeit­ig. Zu diesem Zweck trom­melt er Spezial­is­ten zusam­men. Darunter befind­en sich sein langjähriger Fre­und und Part­ner-in-Crime Rusty (Brad Pitt), der Tech­nik-Experte Bash­er (Don Chea­dle), der Taschendieb Linus (Matt Damon) und sieben andere Beruf­skrim­inelle. Aber auch der Kasi­nobe­sitzer Ter­ry Bene­dict (Andy Gar­cia) ist nicht auf den Kopf gefall­en.

Obgle­ich die Rah­men­hand­lung immer wieder vari­iert, sind auch die Fort­set­zun­gen Ocean’s 12, 13 und das von San­dra Bul­lock ange­führte Spin-off Ocean’s 8 im Kern gle­ich aufge­baut. Jed­er der Ver­brech­er hat seine Schrullen, unfass­bare Exper­tise und vor allem das Herz am recht­en Fleck. Vor­lage für die Film­rei­he von Steven Soder­burgh ist der gle­ich­namige Film aus dem Jahr 1960, mit Frank Sina­tra in der Titel­rolle und in Deutsch­land unter dem Titel „Frankie und seine Spießge­sellen“ veröf­fentlicht.

Aktuell find­est Du alle Filme bei Net­flix.

7. Die Thomas Crown Affäre (1999): Thomas Crown ist nicht zu fassen

OT: The Thomas Crown Affair

Thomas Crown (Pierce Bros­nan) muss sich um Geld keine Sor­gen machen, denn er han­delt erfol­gre­ich an der Wall Street mit Fir­menan­teilen. Langeweile treibt ihn jedoch regelmäßig um. Und so stiehlt er in einem raf­finierten Raub ein Mon­et-Gemälde im Wert von über 100 Mil­lio­nen Dol­lar aus dem Met­ro­pol­i­tan Muse­um of Art in New York. Kurz nach der Tat schal­tet sich die Ver­sicherungs­de­tek­tivin Cather­ine Ban­ning (Rene Rus­so) ein und hat sofort Thomas Crown im Auge. Ein Katz-und-Maus-Spiel begin­nt, bei dem die Jagd inter­es­san­ter zu sein scheint als das Ziel.

Seit einiger Zeit rumoren Pläne für ein Remake des Stoffes, mit „Creed“-Star Michael B. Jor­dan in der Haup­trol­le.

[Bonus] Das Schloss des Cagliostro (1979): Lupin III, der Enkel von Arsène Lupin

OT: Rupan san­sei: Kar­io­su­toro no shi­ro

In Net­flix’ Lupin lässt sich der Pro­tag­o­nist von der Lit­er­atur inspiri­eren. Die Man­ga- und Ani­me-Fig­ur „Lupin III“ hinge­gen erzählt tat­säch­liche eine Art von Fort­set­zung des Romans von Leblanc: Lupin III ist der Enkel des leg­endären Meis­ter­diebes und macht ihm alle Ehre. Nach­dem er mit seinem Part­ner Jigen ein Kasi­no in Monte Car­lo aus­ger­aubt hat, stellt er fest, dass die Ban­knoten gut gemachte Fälschun­gen sind. Die Recherche führt das Team bis in das Großher­zog­tum Cagliostro. Dort gilt es nicht nur Prinzessin Clarisse vor ein­er aufgezwun­genen Hochzeit zu ret­ten, son­dern auch die krim­inellen Aktiv­itäten des Grafen zu been­den.

Der Ani­me, der unter der Regie des späteren Stu­dio-Ghi­b­li-Regis­seurs Hayao Miyaza­ki ent­stand, ste­ht im Ruf solche Hol­ly­wood-Größen wie Steven Spiel­berg und George Lucas bee­in­flusst zu haben. Tat­säch­lich basiert der Film auf der in Japan sehr beliebten Man­ga-Rei­he Lupin III. In Deutsch­land liefen vier TV-Spe­cials zu je vier Episo­den auf MTV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren