Eine Szene aus Titans
© Courtesy of Warner Bros / Netflix

Titans Staffel 4 bei Netflix: So geht es mit Nightwing und Co. weiter

Nightwing, Raven, Starfire, Beast Boy und die anderen Titans kehren auf die Bild­schirme zurück: Der Stream­ing­di­enst HBO Max hat die Serie über die Teenie-Superheld:innen ver­längert. Hier erfährst Du alles, was wir über „Titans” Staffel 4 und den Start bei Net­flix wis­sen.

Start von Titans Staffel 4: Wann erscheint die neue Staffel bei Netflix?

Fans der DC-Serie Titans kön­nen sich freuen: Auf der virtuellen Fan-Con­ven­tion „DC Fan­Dome” kündigte HBO Max im Okto­ber eine vierte Staffel an. Zum genauen Start­ter­min gibt es allerd­ings noch keine Infor­ma­tio­nen. Auch ein Trail­er ist noch nicht ver­füg­bar.

Ein wenig spekulieren kön­nen wir aber schon: Bis­lang erschienen jedes Jahr neue Fol­gen der Serie, die auf den DC-Comics „Teen Titans” basieren. Nur 2020 gab es eine coro­n­abe­d­ingte Pause. Wenn HBO Max den nor­malen Rhyth­mus beibehält, dürfte Staffel 4 von Titans also im Spät­som­mer oder Herb­st 2022 in den USA anlaufen. Wenige Monate später wird die vierte Staffel dann eben­falls in Deutsch­land erscheinen.

Die Drehar­beit­en haben allerd­ings noch nicht begonnen. Sie wer­den voraus­sichtlich Anfang 2022 starten. Ein sportlich­er Zeit­plan, soll­ten die neuen Fol­gen tat­säch­lich im drit­ten Quar­tal on air gehen.

Das Finale der drit­ten Staffel zeigte HBO Max am 21. Okto­ber in den USA. Hierzu­lande kannst Du Dir die 13 Fol­gen von Staffel 3 seit dem 8. Dezem­ber 2021 bei Net­flix anse­hen.

Wie geht es in der vierten Staffel von Titans weiter?

Vor­sicht, Spoil­er: Wer die dritte Staffel noch nicht gese­hen hat, sollte nicht weit­er­lesen.

Am Ende von Staffel 3 ste­hen die Titans an einem Schei­deweg.

Dick Grayson/Robin/Nightwing und seine Freund:innen Raven, Starfire, Beast Boy und Super­boy kämpfen erneut gegen das Böse: Scare­crow und Red Hood.

Schon früh nehmen die Titans allerd­ings von einem Mit­glied der Truppe Abschied. Denn Jason Todd/Red Hood hat Hawk in die Luft gesprengt. Dafür stößt Tim Drake am Ende zum Team hinzu.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von TITANS (@dctitans)

Aber wie geht es in Staffel 4 weit­er? Nightwing-Darsteller Bren­ton Thwait­es erk­lärte dazu in einem Inter­view mit Enter­tain­ment Week­ly, er habe „über­haupt keine Idee”.

Er ver­ri­et jedoch auch, was er sich wün­scht: Super­boy solle eine größere Rolle spie­len. Dass er „gut und ein Team­play­er” sei, habe sich schon gezeigt. Aber auch Super­boys „ver­bor­gene dun­kle Seite” wurde sicht­bar. Vielle­icht kön­nte sie weit­er erforscht wer­den? Faszinierend find­et Thwait­es auch die Entwick­lung von Tim Drake und wie er ler­nen kön­nte, ein Super­held zu sein.

Kamp­fansage an Mar­vel: Das plant DC ab 2022

Bish­er hat die Serie Hand­lungsstränge aus den DC-Comics adap­tiert. Ob auch Staffel 4 auf der Grund­lage der Comics basieren wird, ste­ht noch nicht fest. Denkbar ist zum Beispiel, dass die „Broth­er­hood of Evil” in der Serie eine wichtige Rolle spie­len wird. Die Organ­i­sa­tion ist in der Vor­lage für den Tod von Beast Boys Eltern ver­ant­wortlich. Der Hand­lungsstrang kön­nte seinen Charak­ter mehr ins Zen­trum von Titans rück­en.

Titans-Besetzung: Wer ist in Staffel 4 wieder dabei?

Offiziell bestätigt ist zwar bish­er nur, dass Bren­ton Thwait­es bei Titans wieder mit dabei ist. Aber auch viele andere Darsteller:innen dürften erneut mit­spie­len und ihre Charak­tere verkör­pern:

  • Bren­ton Thwait­es (Dick Grayon/Robin/Nightwing): Der 1989 geborene aus­tralis­che Schaus­piel­er war zuvor in der aus­tralis­chen Soap „Home and Away” sowie in Hol­ly­wood­fil­men zu sehen. Bekan­nt wurde er mit „Malef­i­cent – Die dun­kle Fee” mit Angeli­na Jolie sowie „Fluch der Karibik: Salazars Rache” mit Orlan­do Bloom und Keira Knight­ley.
  • Anna Diop (Starfire): Die Darstel­lerin kam 1989 in Sene­gal zur Welt und hat die sene­gale­sis­che sowie die US-amerikanis­che Staats­bürg­er­schaft. Sie spielte unter anderem in den Serien „The Mes­sen­ger”, „24: Lega­cy” und „Bosch” mit.
  • Tea­gan Croft (Raven): Die Schaus­pielerin gehörte wie Bren­ton Thwait­es zum Cast der Serie „Home and Away”. Auf der Bühne stand die 2004 geborene Aus­tralierin aber schon mit neun Jahren. Dort kon­nte man sie in „Wer die Nachti­gall stört” sehen.
  • Ryan Pot­ter (Beast Boy): Der US-Amerikan­er wurde mit sein­er Rolle als Mike Fukana­ga in der Nick­elodeon-Serie „Supah Nin­jas” bekan­nt. Er ist jedoch nicht nur Schaus­piel­er: Der 1995 geborene Pot­ter studiert auch chi­ne­sis­che Kampfkün­ste wie Kung-Fu.
  • Joshua Orpin (Super­boy): Neben Kurz­fil­men und dem Film „The Neon Spec­trum” hat­te der 1994 geborene aus­tralis­che Darsteller eine Rolle in der Serie „Preach­er”. In Staffel 2 stieß er dann zu Titans.
  • Jay Lycur­go (Tim Drake): Der 1998 geborene britis­che Darsteller ist der Jüng­ste im Haupt-Cast von Titans. 2019 trat er in „Krieg der Wel­ten” auf – und wird 2022 in „The Bat­man” zu sehen sein.
  • Iain Glen (Bruce Wayne/Batman): Der 1961 geborene Schotte ist gel­ern­ter The­ater­schaus­piel­er, wirk­te seit den 1990er-Jahren aber auch in zahlre­ichen Fil­men („Beau­ti­ful Crea­tures”) und TV-Serien („Game of Thrones”) mit.
Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von TITANS (@dctitans)

Titans-Cast: Wer ist neu?

In der vierten Staffel gibt es einige neue Bösewichte bei den Titans. Ende Jan­u­ar 2022 bestätigte HBO Max drei Neuzugänge beim Cast, darunter ein Star aus Deutsch­land:

  • Fran­ka Potente spielt May Bennett/Mother May­hem, eine gewalt­bere­ite Anführerin mit unge­broch­en­em Glauben an ihre Mis­sion. Potente (Jahrgang 1974) wurde berühmt in der Titel­rolle in „Lola ren­nt” (1998). Sei­ther arbeit­ete sie in zahlre­ichen inter­na­tionalen Kino- und TV-Pro­duk­tio­nen, etwa im Thriller „Die Bourne Iden­tität” sowie den Serien „The Shield” und „Taboo”.
  • Joseph Mor­gan spielt Sebas­t­ian Blood/Blood Broth­er, einen intro­vertierten Hyper­in­tel­li­gen­ten mit ver­bor­gen­er dun­kler Seite. Mor­gan, geboren 1981 in Eng­land, ist seit zwanzig Jahren in Kino und TV präsent. Zu sehen war er etwa im Aben­teuer­film „Mas­ter & Com­man­der” sowie in den Serien „The Orig­i­nals” und „Vam­pire Diaries”.
  • Lisa Ambal­a­va­nar spielt Jinx, eine krim­inelle Einzel­gän­gerin und Meis­terin der Magie. Die junge Britin spielte bis­lang in TV-Serien und auf englis­chen Büh­nen. Ihre bekan­ntesten Rollen hat­te sie bis­lang in den BBC-Serien „Doc­tors” und „The A List”.

Titans-Cast: Wer kehrt wahrscheinlich nicht zurück?

Einige der Charak­tere aus der drit­ten Titans-Sea­son sind in Staffel 4 wohl nicht mehr dabei – aus ver­schiede­nen Grün­den.

  • Jonathan Crane (Vin­cent Kartheis­er): Der Bösewicht befind­et sich am Ende von Staffel 3 im Arkham Asy­lum und lei­det unter entset­zlichen Alb­träu­men.
  • Hank Hall/Hawk (Alan Ritch­son): Hawk stirbt in der drit­ten Staffel.
  • Bar­bara Gor­don (Savan­nah Welch): Die Titans kehren am Ende von Staffel 3 nach San Fran­cis­co zurück. Bar­bara Gor­don bleibt in Gotham zurück. Es kön­nte sein, dass sie in Staffel 4 keine größere Rolle mehr spielt.
  • Don­na (Conor Leslie) geht in Staffel 3 nach Paris. Black­fire (Damaris Lewis) reist wahrschein­lich nach Tama­ran. Ob die bei­den Fig­uren zurück­kehren, ist ungewiss.

Worauf freust Du Dich in Titans Staffel 4 am meis­ten? Was sollte unbe­d­ingt passieren? Schreib es uns gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren