The Devil All the Time
© Glen Wilson/Netflix
:

The Devil All the Time: Alles über den Netflix-Thriller mit Starbesetzung

Während die Kinos kaum Fut­ter bekom­men, fährt Net­flix weit­er­hin groß auf: Der lang erwartete Thriller „The Dev­il All the Time” startet am 16. Sep­tem­ber beim Stream­ing-Gigan­ten. Hier erfährst Du, worum es geht und wer neben Spi­der-Man-Star Tom Hol­land noch alles mit­spielt.

GigaTV Film-Highlights

Worum geht’s? Die Story von „The Devil All the Time”

Du hast Lust auf eine düstere Geschichte mit dubiosen Fig­uren, irgend­wo in den Wäldern des ländlichen Ohio? Dann dürfte „The Dev­il All the Time” genau das Richtige für Dich sein: Die Sto­ry spielt in den 40er- bis 60er-Jahren zwis­chen dem Zweit­en Weltkrieg und dem Viet­namkrieg, und zwar im fik­tiv­en Prov­inzstädtchen Knock­em­s­tiff.

Die nicht-lin­eare Hand­lung vere­int mehrere Erzählstränge miteinan­der, die Jahrzehnte voneinan­der getren­nt sind. Da ist zum Beispiel Kriegsrück­kehrer Arvin, der sich gegen dun­kle Mächte zur Wehr set­zen muss. Darunter ein bedrohlich­er Pas­tor und ein selt­sames Paar, das nichts Gutes im Schilde zu führen scheint.

In ein­er zweit­en Zeit­ebene, die zeitlich vor dem erst­ge­nan­nten Erzählstrang spielt, ler­nen wir Arvins Eltern ken­nen – allen voran seinen Vater Willard, der eben­falls Kriegsvet­er­an ist und sich mit den Schreck­en des Krieges auseinan­der­set­zt. Was wir bere­its wis­sen: Der erwach­sene Arvin ist Waise. Wer oder was für den Tod sein­er Eltern ver­ant­wortlich ist, ist allerd­ings unklar.

Video: Youtube / Net­flix Deutsch­land, Öster­re­ich und Schweiz

Der Glaube an Gott, die Gräuel und Fol­gen des Krieges, post­trau­ma­tis­ches Stresssyn­drom und der Tod der Eltern – „The Dev­il All the Time” behan­delt tief greifende The­men, ver­woben in eine sehr dun­kle Geschichte.

Der Cast: Wer spielt im Netflix-Thriller mit?

Der Star-gespick­te Cast scheint wie gemacht für diese Her­aus­forderung – und ken­nt sich bestens aus mit düsteren Rollen. Allen voran Bill Skars­gård, der Arvins Vater Willard spielt. Er gab in den „Es”-Filmen den Hor­ror-Clown Pen­ny­wise. Mit fin­steren Rollen hat er also Erfahrung. „Spidey” Tom Hol­land übern­immt die Haup­trol­le des Arvin – eine ganz andere Fig­ur als die fre­undliche Spinne aus der Nach­barschaft.

The Devil All the Time

Vom Krieg schw­er trau­ma­tisiert: Bill Skars­gård (l.) als Willard Rus­sell. — Bild: Glen Wilson/Netflix

Außer­dem sehen wir „Twilight”-Star und Neu-Bat­man Robert Pat­tin­son als Pas­tor Pre­ston Tea­gardin, der mit ein­er dun­klen Ver­gan­gen­heit kämpft. Und mit Sebas­t­ian Stan alias Win­ter Sol­dier ist ein weit­er­er Vertreter des Mar­vel-Uni­ver­sums am Start. Er spielt in „The Dev­il All the Time” den kor­rupten Sher­iff Lee Bodeck­er. Riley Keough und Jason Clarke sind als Ehep­aar Sandy und Carl Hen­der­son mit dabei.

The Devil All the Time

Dieses Ehep­aar führt defin­i­tiv nichts Gutes im Schilde. — Bild: Glen Wilson/Netflix

Die Hintergründe: Film nach Buchvorlage

Der Film basiert auf dem Kul­tro­man „Das Handw­erk des Teufels” von Don­ald Ray Pol­lock, der 2011 erschienen ist. Im Orig­i­nal trägt das Buch eben­falls den Titel „The Dev­il All the Time”. Der Film hat nicht nur einen namhaften Cast, son­dern auch einen sehr bekan­nten Pro­duzen­ten: Unter anderem war Jake Gyl­len­haal an der Pro­duk­tion beteiligt. Regie führte Anto­nio Cam­pos („The Sin­ner”), der das Drehbuch gemein­sam mit seinem Brud­er Paulo schrieb.

The Devil All the Time

Hat nicht nur Heiliges im Sinn: Robert Pat­tin­son als Pas­tor Pre­ston Tea­gardin. — Bild: Glen Wilson/Netflix

Starttermin: Wann und wo läuft „The Devil All the Time”?

„The Dev­il All the Time” feiert am 16. Sep­tem­ber auf Net­flix Pre­miere und ist ganze 138 Minuten lang.

Bist Du genau­so ges­pan­nt auf „The Dev­il All the Time” wie wir? Wir freuen uns auf Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren