Harry Potter und der Orden des Phönix
© picture alliance / United Archives
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Harry Potter: Diese Fantheorien stellen alle Filme auf den Kopf

2011 kam mit „Har­ry Pot­ter und die Heiligtümer des Todes Teil 2” der let­zte „Har­ry Potter”-Film in die Kinos. Damit war die Geschichte des Waisen­jun­gen, der sich als Zauber­er ent­pup­pte, eigentlich auserzählt. Doch noch immer haben viele Fans das Gefühl, dass viel mehr in der Geschichte steckt. Wir erk­lären fünf beliebte Fan­the­o­rien, die unsere Wahrnehmung der „Har­ry Potter”-Filme kom­plett verän­dern!

GigaTV Film-Highlights

Der große Krieg zwischen Muggeln und Zauberern

Hast Du Dich je gefragt, warum sich die Zauber­er vor den Muggeln ver­steck­en müssen, obwohl sie ihnen in jed­er Hin­sicht über­legen sind? Ein inter­es­santes Zeichen dafür, dass sich die Zauber­er den Muggeln „unter­w­er­fen”: Der jew­eils amtierende Zauberei­min­is­ter erstat­tet dem britis­chen Pre­mier­min­is­ter Bericht, wie wir an ver­schiede­nen Stellen der „Har­ry Potter”-Filme und -Büch­er erfahren. So informiert etwa Cor­nelius Fudge den Pre­mier darüber, dass Sir­ius Black aus­ge­brochen ist und dass es Auss­chre­itun­gen bei der Quid­ditch-Welt­meis­ter­schaft gab.

Laut ein­er pop­ulären „Har­ry Potter”-Fantheorie gibt es dafür einen plau­si­blen Grund: Muggel und Zauber­er liefer­ten sich bere­its im Mit­te­lal­ter heftige Kriege – und die Muggel gewan­nen die entschei­dende Schlacht! Um die ihnen über­lege­nen Magi­er zu kon­trol­lieren, riefen sie das Zauberei­min­is­teri­um ins Leben. Das erk­lärt auch, weshalb das Min­is­teri­um in erster Lin­ie die Befug­nisse und die Macht der Zauber­er ein­schränkt. Sei­ther ver­steckt sich die Zauber­erwelt vor den Muggeln, um keinen erneuten Krieg zu provozieren, dessen Aus­gang nicht ganz klar ist.

View this post on Insta­gram

We remem­ber. #19YearsBattleofHogwarts

A post shared by Har­ry Pot­ter Film (@harrypotterfilm) on

Leben mit einem Horkrux: Darum sind die Dursleys so scheußlich

Weil die Durs­leys so furcht­bar gemein sind, sind wir von Anfang an auf Har­rys Seite. Schließlich musste er jahre­lang unter der schlecht­en Behand­lung durch seine Ziehfam­i­lie lei­den. Was aber wäre, wenn Petu­nia, Ver­non und Dud­ley eigentlich sehr nette Men­schen sind und rein gar nichts für ihr Ver­hal­ten kön­nen?

Wir erin­nern uns: Har­ry ist ein leben­der Horkrux. Denn seit Volde­mor­ts Fluch an dem jun­gen Har­ry abprallte, lebt in ihm ein Teil von Tom Rid­dles Seele. Und wir wis­sen, wie sehr ein Horkrux den Men­schen um ihn herum zuset­zen kann. Das erfahren Har­ry, Ron und Her­mine am Ende der „Har­ry Potter”-Reihe am eige­nen Leib, als sie abwech­sel­nd Slytherins Medail­lon (einen Horkrux) tra­gen müssen, das ihnen men­tal enorm zu schaf­fen macht. Das Gle­iche kön­nte fol­glich mit den Durs­leys passiert sein, die jahre­lang mit einem Horkrux unter einem Dach gelebt haben. Diese The­o­rie wirft ein ganz neues Licht auf Har­rys Kind­heit, oder?

Harry, Ron und Hermine gehören gar nicht nach Gryffindor

Gryffind­or ist in den „Har­ry Potter”-Filmen das ulti­ma­tiv gute Haus: Mutig, selb­st­los und stark sind die Gryffind­ors. Das gilt natür­lich auch für unsere drei Helden. Was aber, wenn sie eigentlich gar nicht dort hinge­hören? Laut ein­er Fan­the­o­rie haben Her­mine, Har­ry und Ron ihre Zuge­hörigkeit zu Gryffind­or selb­st gewählt. Der sprechende Hut hinge­gen hätte Har­ry nach Slytherin, Her­mine nach Raven­claw und Ron nach Huf­flepuff geschickt – ihren jew­eili­gen Tal­en­ten entsprechend. Denn Har­ry spricht Parsel und hat durch seine Verbindung zu Volde­mort eine Affinität zu den dun­klen Kün­sten, Her­mine ist klug und ambi­tion­iert wie die Raven­claws und Ron teilt die bedin­gungslose Loy­al­ität der Huf­flepuffs.

„Harry Potter”-Fantheorie: Dumbledore ist der Tod

Erin­nerst Du Dich an die Sage der Peverell-Brüder, die wir in „Har­ry Pot­ter und die Heiligtümer des Todes” ken­nen­ler­nen? Die drei Brüder macht­en Bekan­ntschaft mit dem Tod und ver­sucht­en, ihn auf unter­schiedliche Weise zu mei­den oder zu bekämpfen. Der Älteste dachte, er kön­nte den Tod mith­il­fe des Elder­stabs besiegen, und kam dabei ums Leben. Der Zweite bekam den Stein der Aufer­ste­hung und nahm sich schließlich aus Trauer über eine ver­lorene Liebe das Leben. Der Dritte wiederum ver­steck­te sich mith­il­fe des Unsicht­barkeit­sumhangs jahre­lang, trat schließlich her­aus und begrüßte den Tod wie einen alten Fre­und.

Laut ein­er Fan­the­o­rie entspricht Volde­mort dem ersten Brud­er, denn auch er ist besessen vom Elder­stab und hält sich für unbe­sieg­bar. Das Schick­sal des zweit­en Brud­ers teilt Snape, der nach dem Tod von Lily Pot­ter, sein­er großen Liebe, gebrochen ist und an den weitre­ichen­den Fol­gen ihres Todes stirbt. Har­ry hinge­gen entspricht dem drit­ten Brud­er. Er besitzt den Umhang und stellt sich dem Tod mutig ent­ge­gen, als er erfährt, dass er durch Volde­mor­ts Hand ster­ben muss.

In dieser Gle­ichung ist natür­lich Albus Dum­b­le­dore der Tod. Denn an einem Punkt ist er im Besitz aller drei Heiligtümer des Todes, schenkt Har­ry den Umhang und begrüßt ihn im Bahn­hof King’s Cross, nach­dem Volde­mort ihn getötet hat.

Wir find­en: Eine schöne The­o­rie, die übri­gens J.K. Rowl­ings Lieblings-Fan­the­o­rie ist!

Harry und Hermine sind Geschwister

Mit dieser Fan­the­o­rie im Hin­terkopf müssen wir uns wirk­lich jede Szene mit Har­ry und Her­mine noch ein­mal neu anschauen. Kön­nten die bei­den wirk­lich Geschwis­ter sein? Her­mine wurde als kleines Mäd­chen von den Grangers, einem unauf­fäl­li­gen Muggel-Ehep­aar, adop­tiert. Lily und James Pot­ter arrang­ierten die Adop­tion, um ihr ältestes Kind zu schützen. Klingt selt­sam? So unplau­si­bel ist die Idee gar nicht, denn Har­ry und Her­mine haben wirk­lich eine beson­ders enge und hun­dert­prozentig pla­tonis­che Beziehung. Zudem ret­tet Her­mine ihren mut­maßlichen kleinen Brud­er ein ums andere Mal.

Falls du immer noch nicht überzeugt bist: Bei­de haben zwei Vor­na­men, die mit „HJ” begin­nen, näm­lich Har­ry James und Her­mine Jean. Wenn das kein ein­deutiger Hin­weis ist!

Welch­es ist Deine lieb­ste Fan­the­o­rie? Lass es uns in den Kom­mentaren wis­sen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren