Szene aus Fluch der Karibik 2
© picture alliance / kpa | 90061
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Fluch der Karibik: Die Reihenfolge der Filme erklärt

Bere­it für einen „Fluch der Karibik“-Filmmarathon? Diese Rei­hen­folge bietet sich an, wenn Du Jack Spar­row auf der Suche nach der ewigen Jugend begleit­en möcht­est.

Fluch der Karibik: Reihenfolge der Filme

Fluch der Karibik gehört zu den erfol­gre­ich­sten Film­rei­hen: Mehr als 4,5 Mil­liar­den US-Dol­lar hat das Fran­chise seit dem ersten Teil einge­spielt. Inzwis­chen liegen fünf Teile im Hafen und ein sech­ster Film hat die Segel geset­zt. Doch in welch­er Rei­hen­folge soll­test Du Fluch der Karibik schauen?

Wir empfehlen Pirates of the Car­ribean in der Rei­hen­folge der Veröf­fentlichung zu schauen:

  • Fluch der Karibik (2003)
  • Pirates of the Car­ribean – Fluch der Karibik 2 (2006)
  • Pirates of the Car­ribean – Am Ende der Welt (2007)
  • Pirates of the Car­ribean – Fremde Gezeit­en (2011)
  • Pirates of the Car­ribean: Salazars Rache (2017)

Das sind die offiziellen deutschen Titel, die auf den ersten Blick zugegeben­er­maßen irri­tieren kön­nen. Denn sie sug­gerieren, dass die ersten bei­den Filme zusam­menge­hören, weil die „2“ auf eine direk­te Fort­set­zung hin­deutet. Ander­er­seits bilden die Filme zwei bis vier durch „Pirates of the Car­ribean“ im Titel eine Ein­heit.

Lass Dich davon nicht beir­ren. Jed­er Film erzählt eine eigene Geschichte, doch es gibt inhaltliche Zusam­men­hänge und wiederkehrende Fig­uren. Da der Zeit­strang vom ersten bis zum fün­ften Film chro­nol­o­gisch ist, bietet es sich an, die „Fluch der Karibik“-Filme in der Rei­hen­folge ihrer Veröf­fentlichung zu schauen.

Teil 1 bis 3: Die inoffizielle Trilogie

Achtung: Die fol­gen­den Absätze kön­nen Spoil­er enthal­ten.

Für viele gel­ten die ersten drei Teile als eigene Trilo­gie. Das liegt vor allem an den Fig­uren Eliz­a­beth Swan (Keira Knight­ley) und Will Turn­er (Orlan­do Bloom). Während Jack Spar­row (John­ny Depp) in allen Fil­men als Hauptcharak­ter agiert, spie­len Will und Eliz­a­beth ab dem vierten nur noch eine unter­ge­ord­nete Rolle.

Die ersten drei Filme leben von dem Dreierges­pann, denn der Pirat mit der sym­pa­this­chen Schieflage trifft immer wieder auf das Liebe­spaar. Gemein­sam erleben und über­ste­hen Jack, Eliz­a­beth und Will zahlre­iche Aben­teuer auf hoher See.

Unvergessen: Das sind die ikonis­chsten Film­fig­uren der ver­gan­genen Jahre

Diese beson­dere Chemie gibt es ab dem vierten Film nicht mehr, sodass Du vor allem die ersten drei „Fluch der Karibik“-Teile in der Rei­hen­folge ihrer Erschei­n­ungs­jahre sehen soll­test.

Ganz los­gelöst von den weit­eren Fil­men ist die inof­fizielle Trilo­gie aber nicht. Ein­er­seits taucht der Sohn (gespielt von Bren­ton Thwait­es) von Eliz­a­beth und Will auf, ander­er­seits tre­f­fen wir die bei­den im fün­ften Teil zumin­d­est kurz wieder.

Teil 4 und 5: Neue Gesichter und alte Bekannte

Auch wenn viele sagen, dass die ersten drei Filme für sich ste­hen, soll­test Du nicht direkt mit dem vierten Teil starten. Es gibt immer wieder Anspielun­gen, die Du nur ver­stehst, wenn Du Fluch der Karibik in der chro­nol­o­gis­chen Rei­hen­folge schaust.

Außer­dem ist Cap­tain Hec­tor Bar­bossa (Geof­frey Rush) in fast allen Fil­men sehr präsent. Gle­ich­es gilt für Joshamee Gibbs (Kevin McNal­ly), den ersten Maat und langjähri­gen Fre­und von Jack.

Um die Lücke zu füllen, die Keira Knight­ley und Orlan­do Bloom hin­ter­lassen haben, treten dem Cast neue bekan­nte Gesichter bei. Im vierten Film ist das in erster Lin­ie Pené­lope Cruz als Angel­i­ca, Jacks frühere Geliebte. Auch Ian McShane ist als Black­beard neu an Bord.

Im fün­ften Film tritt Javier Bar­dem als ein­stiger Piraten­jäger Cap­tain Arman­do Salazar gegen Jack an. Kaya Scode­lario spielt Cari­na Smyth, die Tochter von Hec­tor Bar­bossa.

Durchbricht Fluch der Karibik 6 die Reihenfolge?

Wenn die Gerüchte stim­men, wird auch Fluch der Karibik 6 zur chro­nol­o­gis­chen Rei­hen­folge zählen. Der Film stellt den Kom­pass nicht kom­plett neu ein, nimmt aber einen etwas anderen Kurs, wie es scheint.

Alle X-Men-Filme: Diese Rei­hen­folge ist chro­nol­o­gisch richtig

Im Mit­telpunkt kön­nte Cari­na Smyth ste­hen, die im fün­ften Teil neu einge­führt wurde. Laut Col­lid­er hat die Schaus­pielerin selb­st gesagt, dass sie für Fluch der Karibik 6 gecastet wurde.

Das legt nahe, dass auch ihr Verehrer dabei ist – Hen­ry, der Eliz­a­beths und Wills Sohn. Daraus lässt sich wiederum ableit­en, dass das Paar selb­st ins Ram­p­en­licht zurück­kehrt. Zumal eine Post-Cred­it-Szene am Ende von Teil fünf genau darauf hin­deutet. Bestätigt ist das alles jedoch nicht.

Rei­hen­folge hin oder her, Fluch der Karibik schip­pert und sinkt mit Jack Spar­row. Hier ste­hen die Chan­cen aber nicht so gut. Dis­neys Pro­duk­tion­schef Sean Bai­ley sagte laut Cin­e­ma Blend, dass Dis­ney ohne die ikonis­che Fig­ur plane, weil die Rei­he frischen Wind benötige.

Ungeachtet der Rei­hen­folge: Welch­er Teil von Fluch der Karibik gefällt Dir am besten? Ver­rate uns Deine Gründe im Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren