Jennifer Lawrence als Katniss in "Die Tribute von Panem".
© 2013 STUDIOCANAL GmbH
:

Battle-Royale-Filme: Die fünf besten „Last Man Standing“-Streifen in der Übersicht

Die Beze­ich­nung Bat­tle Royale kennst Du vor allem aus dem Gam­ing. Ob Fort­nite oder Fall Guys: Wer am läng­sten über­lebt, gewin­nt. Den Grund­stein für das Genre legte ein Buch, schließlich erre­ichte das Sur­vival-Motiv auch den Film. Bei uns erfährst Du, welche fünf Bat­tle-Royale-Filme beson­ders gelun­gen sind.

Seit dem Beginn der 2000er feiert das Genre Bat­tle Royale sehenswerte Erfolge. Der Startschuss für den Hype fällt mit dem Buch „Bat­tle Royale“. Die Ver­fil­mung fol­gt im Jahr 2000 und ist die erste Empfehlung in dieser Liste. Weit­ere Block­buster, in denen es darum geht, wer zum Schluss noch ste­ht, rei­hen sich in die Genre-Chronolo­gie ein. Welche Du unbe­d­ingt gese­hen haben soll­test, erfährst Du jet­zt.

Du hast jet­zt Lust auf Bat­tle-Roy­al-Zockspaß? Die Fort­nite Sea­son 6 ist in vollem Gange.

Battle Royale (2000)

In Bat­tle Royale wer­den japanis­che Schüler von der Regierung dazu gezwun­gen, gegeneinan­der zu kämpfen — und zwar bis zum Tod. Dafür erhal­ten sie etwas Pro­viant, Wass­er, einen Kom­pass, eine Taschen­lampe, eine zufäl­lig aus­gewählte Waffe sowie eine Land­karte von der Insel, auf der man sie aus­ge­set­zt hat.

Regis­seur Kin­ji Fukasaku gelingt mit der let­zten Regiear­beit vor seinem Tod ein kom­merzieller Erfolg. Hand­lung und Umset­zung des kon­tro­ver­sen Films überzeu­gen die Kritiker:innen. Laut Indiewire zählt der Erfolg aus Japan sog­ar zu den Lieblings­fil­men von Kinole­gende Quentin Taran­ti­no. Bat­tle Roy­al basiert ursprünglich auf ein­er Buchvor­lage, die vor dem Film auch als Man­ga adap­tiert wurde. Die Geschichte begrün­det wesentlich das Sur­vival-Genre im Gam­ing.

2003 wurde die Geschichte mit „Bat­tle Royale 2“ fort­ge­set­zt: In der Fort­set­zung wird erneut eine Gruppe Schüler zu einem tödlichen Akt gezwun­gen. Denn sie sollen einen inter­na­tionalen Ter­ror­is­ten zur Strecke brin­gen.

Die Tribute von Panem (2012)

Mit über 100 Mil­lio­nen verkauften Büch­ern zählt die Roman­rei­he „Die Trib­ute von Panem“ zu den erfol­gre­ich­sten Lit­er­aturveröf­fentlichun­gen. Ein solch­er Erfolg lässt sich natür­lich auch her­vor­ra­gend für die große Lein­wand adap­tieren.

In der Geschichte erzählt die US-amerikanis­che Autorin Suzanne Collins von Panem, einem dik­ta­torisch geführten Staat in der Zukun­ft. Das Gebi­et unterteilt sich in zwölf Dis­trik­te und in den Regierungssitz, das Kapi­tol. Die Bürg­er des Kapi­tols leben in Saus und Braus, während die restliche Bevölkerung von Panem um ihr Über­leben kämpft. Als wäre das noch nicht genug, find­en ein­mal jährlich die soge­nan­nten Hunger Games statt. In dem vom Kapi­tol aus­gerichteten Kampf geht es nur um eins: alle Gegner:innen zu töten.

Zur Beset­zung dieses Bat­tle-Royale-Films zählen unter anderem Jen­nifer Lawrence, Josh Hutch­er­son, Liam Hemsworth, Woody Har­rel­son, Eliz­a­beth Banks, Don­ald Suther­land und sog­ar Lenny Kravitz. Mit GigaTV kannst Du die Sci­ence-Fic­tion-Quadrolo­gie in der Voda­fone Videothek sehen.

Du lieb­st Die Trib­ute von Panem? Das wis­sen wir bish­er über das Spin-Off.

Running Man (1987)

2017: Die Wirtschaft ist weltweit zusam­menge­brochen, die US-Staat­en zum Polizeis­taat gewor­den. Nach­dem ein Polizist (Arnold Schwarzeneg­ger) sich bei einem Ein­satz weigert, auf Demon­stran­ten zu schießen, wird er angeklagt und muss schließlich in der Game-Show The Run­ning Man um seine Frei­heit kämpfen. Die lockt die Zuschauer mit einem per­fi­den Prinzip vor die Kam­era: Die Kandidat:innen wer­den gejagt und auf möglichst spek­takuläre Art getötet. Der Sound­track stammt aus der Fed­er von Harold Fal­ter­mey­er, der auch „Bev­er­ly Hills Cop“ und „Top Gun“ musikalisch unter­malt hat. In zwei kleineren Rollen sind außer­dem Blues-Rock-Leg­ende Mick Fleet­wood und Frank Zap­pas Sohn Dweezil zu sehen.

Die Vor­lage für den Streifen liefert Stephen King mit seinem Best­seller „Men­schen­jagd“, den er 1982 unter dem Pseu­do­nym Richard Bach­mann veröf­fentlicht. Darin geht es um das Jahr 2025 und dessen pop­ulärste Gameshow, in der einige Jäger:innen eine Kan­di­datin oder einen Kan­di­dat­en ver­fol­gen und auf möglichst spek­takuläre Art töten. Die Fil­madap­tion greift zwar die Gameshow auf, inter­pretiert den Rest des Romans aber sehr frei.

The Tournament (2009)

Auch in „The Tour­na­ment“ gewin­nt der oder die let­zte Über­lebende. Bei einem Wet­tbe­werb in der englis­chen Stadt Mid­dles­brough treten 30 der besten Auftragsmörder:innen gegeneinan­der an. Sie kämpfen nicht nur um ein Preis­geld in Höhe von zehn Mil­lio­nen Dol­lar, son­dern auch um den Titel Weltbester Killer. Wenn nach 24 Stun­den noch mehr als eine Per­son lebt, wer­den alle Teilnehmer:innen getötet. Auf den Zuschauer­rän­gen sitzen geladene Gäste, die kost­spielige Wet­ten darauf abschließen kön­nen, wer als Sieger:in aus der Show her­vorge­ht. Mit Father MacAvoy verir­rt sich außer­dem ein alko­holkranker Priester in der Gruppe.

Wenn Du Blut sehen kannst und Dich über anderthalb Stun­den Ner­venkitzel freust, soll­test Du Dir diesen britis­chen Bat­tle-Royale-Film nicht ent­ge­hen lassen.

Das Belko Experiment (2016)

Das Belko Exper­i­ment“ spielt in Bogotá, wo die gemein­nützige Organ­i­sa­tion Belko Indus­tries US-amerikanis­che Fir­men bei ihren Geschäften südlich von Mexiko unter­stützt. Doch eines Tages laufen die Dinge an der Nieder­las­sung in Kolumbi­en etwas selt­sam. Bei ihrer Fahrt auf das Fir­men­gelände wer­den Mitarbeiter:innen durch­sucht, ein­heimis­che Kolleg:innen wer­den gle­ich wieder nach Hause geschickt. Danach scheint erst­mal alles nor­mal zu sein. Bis schließlich die 80. Per­son das Gebäude betritt. Es erfol­gt eine Durch­sage, die alle dazu auf­fordert, je drei ihrer Kolleg:innen zu töten. Passiert das nicht, ster­ben dop­pelt so viele Men­schen. Ein erbar­mungslos­er Kampf ums Über­leben begin­nt.

Das Drehbuch für den Bat­tle-Royale-Film liefert James Gunn, der auch die Mar­vel-Filme „Guardians Of The Galaxy“ und „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ geschrieben und umge­set­zt hat.

Fall­en Dir noch weit­ere Bat­tle-Royale-Filme ein, die Du weit­erempfehlen möcht­est? Wir sind auf Deinen Kom­men­tar ges­pan­nt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren