Vincent - gespielt von Benedict Cumberbatch - steht neben dem Monster Eric
© Netflix
dark matter der zeitenlaeufer
Dr. Stone Staffel 3
:

Eric: Das ist zur düsteren Netflix-Serie mit Benedict Cumberbatch bekannt

Ein ver­schwun­denes Kind, ein verzweifel­ter Vater und lebende Pup­pen auf den Straßen von New York. „Eric” auf Net­flix ist ein Psy­chothriller, der sich um die Frage dreht, wo sich Mon­ster wirk­lich ver­steck­en – jeden­falls nicht unter unseren Bet­ten… Wir ver­rat­en Dir mehr zu Hand­lung, Cast und Release der Serie.

Noch im Mai startet mit Eric eine neue Serie auf Net­flix. Das Dra­ma mit Bene­dict Cum­ber­batch in der Haup­trol­le nimmt Dich mit auf eine dun­kle Reise durch das New York der 80er-Jahre. Mit allen Mit­teln ver­sucht ein Vater seinen ver­schwun­de­nen Sohn zu find­en und riskiert dabei seinen Ver­stand. Kreiert wurde die neue Net­flix-Serie von Abi Mor­gan, die bere­its einen Emmy für die Serie „The Hour” erhal­ten hat. Was zum Plot, der Beset­zung und dem Release von Eric bekan­nt ist, erfährst Du hier.

Worum geht es in Eric?

Vin­cent (Bene­dict Cum­ber­batch) ist ein gefeiert­er Pup­pen­spiel­er und Schöpfer der beliebten Kinder­fernsehshow „Good Day Sun­shine“. Sein Leben gerät völ­lig aus der Bahn, als sein Sohn Edgar (Ivan Mor­ris Howe) urplöt­zlich auf dem Weg zur Schule ver­schwindet.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Vin­cent durch­lebt den schlimm­sten Alb­traum eines Eltern­teils, versinkt in Verzwei­flung und wird immer unberechen­bar­er. In seinem wach­senden Wahn redet er sich ein, dass eine von Edgars Zeich­nun­gen etwas mit dessen Ver­schwinden zu tun haben muss. Es ist das Bild eines großen blauen Mon­sters namens Eric. Vin­cent glaubt, dass sein Sohn in die Real­ität zurück­kehren kön­nte, wenn das Mon­ster im Fernse­hen auftritt und begin­nt eine neue Puppe nach dem Eric-Entwurf seines Sohnes zu basteln.

Um sein Vorhaben durchzuset­zen, wird er immer selb­stzer­störerisch­er und ent­fremdet sich von sein­er Fam­i­lie und seinen Arbeitskolleg:innen. Auch den Detec­tive (McKin­ley Belch­er III), der eben­falls ver­sucht, eine Erk­lärung für das Ver­schwinden Edgars zu find­en, stößt er mit seinen The­o­rien vor den Kopf. Und dann ste­ht das blaue Mon­ster Eric plöt­zlich neben Vin­cent …

Benedict Cumberbatch steht dem Monster Eric gegenüber.

Vin­cent - gespielt von Bene­dict Cum­ber­batch - ste­ht dem Mon­ster Eric gegenüber. Edgars Zeich­nung ist zur Real­ität gewor­den. — Bild: 2023 Net­flix, Inc.

Die Netflix-Serie Eric: So beschreibt die Showrunnerin die Produktion

Die Drehbuchau­torin Abi Mor­gan betonte dem Net­flix-Mag­a­zin Tudum gegenüber: „Eric bietet einen tiefge­hen­den Ein­blick in das New York der 80er Jahre, kon­fron­tiert mit steigen­den Krim­i­nal­ität­srat­en, intern­er Kor­rup­tion, Ras­sis­mus, ein­er vergesse­nen Unter­schicht und der AIDS-Epi­demie. Die Serie legt die tiefen Gräben offen, die zwis­chen Eltern, die ihr Kind suchen, einem Detek­tiv, der gegen ein kaputtes Sys­tem kämpft, und einem ver­lore­nen Jun­gen, der vielle­icht nie nach Hause kommt, beste­hen. Sie fragt, wo die wahren Mon­ster liegen. Und es gibt Pup­pen … viele Pup­pen.“

Wer spielt in der Serie mit? Das ist der Cast von Eric bei Netflix

Der Pro­tag­o­nist Vin­cent Ander­son, ein kreativ­er Pup­pen­spiel­er und Fernsehschaf­fend­er, wird von Bene­dict Cum­ber­batch gespielt. Nicht zum ersten Mal verkör­pert er eine Rolle mit einem eher son­der­baren Berufs­bild: Auch als Detek­tiv „Sher­lock” oder als Mar­vels „Doc­tor Strange” stand Bene­dict Cum­ber­batch schon vor der Kam­era. In bei­den Rollen tritt der charis­ma­tis­che Lon­don­er als genialer Held auf. Vie­len dürfte er auch als Stimme des ver­bit­terten Drachen Smaug in „Der Hob­bit” bekan­nt sein.

Die New York­erin Gaby Hoff­mann spielt Vin­cents Frau Cassie Ander­son. Als Kinder­darstel­lerin hat Hoff­mann bei „Allein mit Onkel Buck” oder „Feld der Träume” mit­gewirkt. In den let­zten Jahren hat sie vor allem in Inde­pen­dent-Pro­duk­tio­nen, wie „Come on, Come on”, mit­ge­spielt.

Teil des Casts sind auch Dan Fogler als Lennie Wil­son, McKin­ley Belch­er III als Detec­tive Michael Ledroit, Clarke Peters als George Lovett und Ivan Howe als Edgar Ander­son.

Die Crew von Eric: Benedict Cumberbatch als Produzent

Bene­dict Cum­ber­batch spielt nicht nur die Haup­trol­le, son­dern ist gle­ichzeit­ig aus­führen­der Pro­duzent der Minis­erie. Die Pro­duk­tions­fir­ma hin­ter Eric ist Sis­ter Pic­tures, die zum Beispiel auch für die mehrfach aus­geze­ich­nete Serie „Cher­nobyl” ver­ant­wortlich ist.

Die Autorin Abi Mor­gan hat neben The Hour unter anderem auch die Drehbüch­er für „Suf­fragette – Tat­en statt Worte” und „Die Eis­erne Lady” ver­fasst. Regis­seurin von Eric ist Lucy Forbes, die bere­its an der Net­flix-Serie „The End oft he F***ing World“ mitwirk­te.

Release: Wann kannst Du Eric auf Netflix sehen?

Eric kannst Du ab dem 30. Mai 2024 auf Net­flix strea­men. Die Minis­erie umfasst sechs Episo­den und ist in sich abgeschlossen. Eine zweite Staffel des Dra­mas mit Bene­dict Cum­ber­batch ist also nach jet­zigem Stand nicht geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button: