Emma Watson: Die besten Filme mit dem Harry-Potter-Star

Emma Watson: Die besten Filme mit dem Harry-Potter-Star

Seit ihrem Debüt in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ ist Emma Watson in zahlreichen weiteren – großen und kleinen – Kinoproduktionen aufgetreten. Im Folgenden findest Du eine Auswahl ihrer besten Filme.

„Harry Potter und der Stein der Weisen“ (2001): Zauberhaftes Filmdebüt

2001 feierte die damals elfjährige Emma Watson mit ihrem Auftritt in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ ihr Kinofilmdebüt. Die auf dem gleichnamigen Buch von Joanne K. Rowling basierende Produktion spielte weltweit 974 Millionen US-Dollar ein. Als Hogwarts-Schülerin Hermine Granger war Emma Watson auch in den nachfolgenden sieben Teilen der Harry-Potter-Filmreihe zu sehen. Ihren letzten Auftritt als junge Hexe hatte die Darstellerin 2011 in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“.

Video: Youtube / Moviedinho

„Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück“ (2015): Mit Daniel Brühl als Co-Star

Colonia Dignidad war eine von Auslandsdeutschen gegründete Sekte in Chile, die in den 70ern aufgrund schwerer Menschenrechtsverletzungen für Entsetzen sorgte. Basierend auf den historischen Ereignissen erzählt „Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück“ von der Flugbegleiterin Lena (Emma Watson), die 1973 ihren Freund Daniel (Daniel Brühl) in Chile besucht. Dieser wird während eines militärischen Putsches gefangengenommen und auf das Gelände der Colonia Dignidad entführt, wo Missbrauch und Unterdrückung herrschen.

Video: Youtube / FoxKino

„Die Schöne und das Biest“ (2017): Disney-Remake eines Klassikers

Einer der größten kommerziellen Erfolge für Emma Watson ist „Die Schöne und das Biest“: In dem Remake des gleichnamigen Disney-Klassikers spielt sie die junge Belle. Diese stößt bei der Suche nach ihrem verschwundenen Vater auf ein verzaubertes Schloss, das von einem verfluchten Biest bewohnt wird.

„Die Schöne und das Biest“ spülte mit 1,26 Milliarden US-Dollar eine Rekordsumme in die Kinokassen. Wahrscheinlich mit ein Grund dafür, dass Disney seitdem weitere Remakes alter Klassiker herausbrachte, darunter „Der König der Löwen“.

Video: Youtube / Disney Deutschland

„Vielleicht lieber morgen“ (2012): Bewegende Romanverfilmung

Im Zentrum der Romanverfilmung „Vielleicht lieber morgen“ steht der junge Charlie (Logan Lerman), der unter psychischen Problemen leidet und zugleich mit dem Selbstmord eines Freundes zu kämpfen hat. Die Freundschaft mit den Geschwistern Sam (Emma Watson) und Patrick (Ezra Miller) erinnert ihn darüber hinaus auch noch an ein Kindheitstrauma, das er eigentlich längst verdrängt hat.

Für ihre Rolle in dem Film wurde Emma Watson mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem People’s Choice Award. Fun Fact: Ezra Miller gehört zum Cast eines Ablegers der Harry-Potter-Filmreihe – „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“.

Welchen Emma-Watson-Film schaust Du am liebsten? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren