Galaxy S21+ (Rückseite) und Galaxy Buds nebeneinander
© Samsung
Verschwommenes Samsung-Smartphone mit roter Banderole und Fragezeichen
Das iPad Pro (2021) vor schwarzem Hintergrund
:

Sicherheitsupdate für Samsung-Handys: Diese Galaxy-Smartphones haben es bereits

Egal ob Galaxy S21, Galaxy Note10+ oder Galaxy A51: Jeden Monat veröf­fentlicht Sam­sung ein Sicher­heit­sup­date für seine Galaxy-Smart­phones. Die Aktu­al­isierung erre­icht die ver­schiede­nen Handys nicht alle zum sel­ben Zeit­punkt, son­dern nach und nach. Ob Dein Mod­ell schon dabei ist, kannst Du dieser Über­sicht ent­nehmen. Wir aktu­al­isieren sie laufend, um Dich auf dem neuesten Stand zu hal­ten.

Sicherheitsupdate Mai 2021: Start schon Ende April

Galaxy S21 Ultra in Schwarz

Das Galaxy S21 Ultra mit vier Lin­sen erhält für min­destens drei Jahre große Updates. — Bild: Sam­sung

Das Sicher­heit­sup­date für Mai 2021 erschien schon im Vor­monat. Ende April hat Sam­sung mit dem Roll­out der Aktu­al­isierung begonnen. Wie bere­its im März und April macht das aktuelle Vorzeige­mod­ell den Anfang: Das Galaxy S21 erhält den Patch als erstes Mod­ell. Über­raschend gehören auch das Klapp-Smart­phone Galaxy Z Flip 5G und das Galaxy S9 zu den ersten Mod­ellen, denen Sam­sung das Update früh spendiert. Der Old­timer S9 wird voraus­sichtlich noch für knapp ein weit­eres Jahr mit Aktu­al­isierun­gen ver­sorgt.

Neustart für Galaxy S20 und S21

Für das Galaxy S21 und Galaxy S20 hat Sam­sung das Update am 6. Mai erneut aus­gerollt, berichtet Sam­Mo­bile. Die neue Firmware für das S20 trägt die Kennnum­mer „G98xFXXU7DUE1″, die für das S21 lautet „G99xBXXU3AUE1″. Am Changel­og der neuen Firmware ist nicht zu erken­nen, welche Änderun­gen die Aktu­al­isierung im Ver­gle­ich zur Vorgängerver­sion bein­hal­tet. Möglicher­weise hat es aber mit den Prob­le­men des ersten Updates zu tun, das Ende April aus­gerollt wor­den war.

Denn laut Caschys Blog funk­tion­iert bei eini­gen Nutzern nach dem ersten Mai-Update Google Pay nicht mehr richtig. Die Verbesserun­gen für die Kam­era soll­ten aber auch in der neuen Ver­sion erhal­ten geblieben sein, denn die erste Aktu­al­isierung kam bere­its auf stolze 1,2 Giga­byte. Wenn Du zuerst wis­sen willst, an welchen Stellen Sam­sung nachgebessert hat, soll­test Du noch ein paar Tage mit der Aktu­al­isierung warten. Dann gibt es wahrschein­lich genauere Infor­ma­tio­nen zum Sicher­heit­sup­date 2.0 für Mai.

Bish­er ist das Sicher­heit­sup­date für Mai 2021 für fol­gende Mod­elle erschienen (Stand: 6. Mai):

  • Galaxy S21, Galaxy S21+, Galaxy S21 Ultra – Firmware: G99xBXXU3AUE1 (vorher: G99xBXXU3AUDA)
  • Galaxy S20, Galaxy S20+, Galaxy S20 Ultra – Firmware: G98xFXXU7DUE1 (vorher: G98xxXXU7DUDB)
  • Galaxy S20 FE 5G – Firmware: G781BXXU3CUD6
  • Galaxy S9 – Firmware: G96xFXXUFFUD6
  • Galaxy Note20 5G – Firmware: N986BXXU2DUDA
  • Galaxy Note20 – Firmware: N980FXXU2DUDA
  • Galaxy Z Flip 5G – Firmware: F707BXXU3DUD7
  • Galaxy Fold 5G – Firmware: F907BXXU5EUD7
  • Galaxy A51 – Firmware: A515FXXU4EUD7
  • Galaxy A50 – Firmware: A505NKSU5DUD2

Sicherheitsupdate für Mai 2021: Diese Lücken stopft es

Wie Sam­sung Anfang Mai bekan­nt gab, wer­den mit dem aktuellen Update 23 Sicher­heit­slück­en adressiert, die One UI betr­e­f­fen, berichtet Sam­Mo­bile. Dazu gehören zum Beispiel Prob­leme in der App-Instal­la­tion von Knox Core, falsche Authen­tifizierun­gen in S Secure und Prob­leme mit den sicheren Ord­nern. Für das Top­mod­ell Galaxy S21 bringt das Sicher­heit­sup­date von Mai 2021 außer­dem Verbesserun­gen mit. Diese betr­e­f­fen die Kam­era und das Fea­ture „Quick Share”.

Auch Google hat Anfang Mai sein „Sicher­heits-Bul­letin” aktu­al­isiert. Dem­nach schließt das Sicher­heit­sup­date für Mai 2021 drei kri­tis­che Sicher­heit­slück­en im Android-Betrieb­ssys­tem. Dazu kom­men einige Dutzend Schwach­stellen mit hohem oder mod­er­atem Risiko.

Sicherheitsupdate April 2021: Diese Modelle sind versorgt

Sam­sung hat das Sicher­heit­sup­date für April 2021 schon Ende März aus­gerollt – zumin­d­est für sein aktuelles Flag­gschiff Galaxy S21. Auch für Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra sowie das Galaxy Note10 und das Galaxy S10 ist die Aktu­al­isierung erschienen. Sie ist in eini­gen Regio­nen sog­ar schon seit dem 29. März ver­füg­bar. Soll­test Du eines der Top-Smart­phones besitzen, lohnt sich also ein Blick in das Ein­stel­lungs­menü. Möglicher­weise ste­ht das Update bere­its für Dich zum Down­load bere­it.

Galaxy Note 10 Kamera und Display

Das Galaxy Note10 gehört zu den ersten Empfängern des Sicher­heit­sup­dates für April 2021. — Bild: Sam­sung

Seit Anfang April kön­nen sich auch Besitzer:innen des Galaxy S9 über das Sicher­heit­sup­date für April 2021 freuen: Am Oster­woch­enende hat Sam­sung den Roll­out der Aktu­al­isierung ges­tartet. Mit dem vierten Sicher­heit­sup­date für 2021 endet nun die Ära der monatlichen Aktu­al­isierun­gen für dieses Mod­ell. Ab sofort wird Sam­sung für das Galaxy S9 nur noch ein­mal im Quar­tal eine neue Firmware bere­it­stellen, wie 9to5Google berichtet.

Mit dem Galaxy Note FE erhält zudem Ende April ein echter Oldie das Sicher­heit­sup­date. Zur Erin­nerung: Dabei han­delt es sich um eine beson­dere Edi­tion des Galaxy Note 7, die Sam­sung im Som­mer 2017 auf den Markt gebracht hat. Die Kennnum­mer der neuen Firmware lautet „N935FXXS8CUD1”, berichtet Sam­Mo­bile.

Sicherheitsupdate für April: Galaxy-A-Reihe

Samsung Handy-Vergleich: Galaxy A51 von vorne und hinten

Das Galaxy A51 ist der Verkauf­ss­chlager von Sam­sung aus 2021. — Bild: Sam­sung

Auch das Galaxy A51 erhält das Update bere­its. Zumin­d­est in Rus­s­land ist die neue Firmware mit der Kennnum­mer „A515FXXU4EUC8” seit Ende März 2021 ver­füg­bar, berichtet Sam­Mo­bile. Damit ver­sorgt Sam­sung eines sein­er erfol­gre­ich­sten Smart­phones des Jahres 2020 mit der Aktu­al­isierung. Das Sicher­heit­sup­date für April 2021 erre­icht das Galaxy A51 zusam­men mit der neuen Benutze­r­ober­fläche One UI 3.1.

Für das Galaxy A52 ging es eben­falls bere­its Ende März los: Der Roll­out des Sicher­heit­sup­dates für April ist am 30. März in vie­len europäis­chen Län­dern ges­tartet. Die Kennnum­mer der Firmware für das Galaxy A52 lautet „A525FXXU1AUC5”. Besitzer:innen des Galaxy S20 FE kön­nen sich eben­falls über die Aktu­al­isierung freuen. Hier lautet die Kennnum­mer „G780FXXS2CUC8”. Die 5G-Ver­sio­nen der bei­den Smart­phones soll­ten das Update in den kom­menden Tagen eben­falls erhal­ten. Das Galaxy A52 5G ist seit Mitte April in der Liste der Sam­sung-Handys, die das Update erhal­ten haben.

Bis­lang ist das Sicher­heit­sup­date für April 2021 für fol­gende Mod­elle im Roll­out (Stand: 27. April):

  • Galaxy S21, Galaxy S21+, Galaxy S21 Ultra
  • Galaxy S20, Galaxy S20 FE – Firmware: G780FXXS2CUC8
  • Galaxy S10, Galaxy S10+, Galaxy S10e, Galaxy S10 Lite
  • Galaxy S9, Galaxy S9+
  • Galaxy Note20 Ultra
  • Galaxy Note10, Galaxy Note10+, Galaxy Note10 Lite
  • Galaxy Note9
  • Galaxy Note FE – Firmware: N935FXXS8CUD1
  • Galaxy Z Fold 2
  • Galaxy Z Flip 5G – Firmware: F707U1UEU1CUC6
  • Galaxy Fold
  • Galaxy A52, A52 5G – Firmware: A525FXXU1AUC5
  • Galaxy A51 – Firmware: A515FXXU4EUC8
  • Galaxy A50
  • Galaxy A71
  • Galaxy A70
  • Galaxy A42 5G – Firmware: A426BXXS1BUD3
  • Galaxy A40 – Firmware: A405FNXXU3CUD3
  • Galaxy A30
  • Galaxy A20
  • Galaxy A8 (2018)
  • Galaxy J3 (2017) – Firmware: J330GDXS3CUD1
  • Galaxy Tab S6
  • Galaxy Tab S5e – Firmware: T725XXS2CUD1
  • Galaxy Tab Active 2 – Firmware: T395XXSCCUD1
  • Galaxy Tab A 10.5 – Firmware: T595XXS4CUD1

Sicherheitsupdate April 2021: Das steckt drin

Sam­sung ist mit dem Sicher­heit­sup­date für April 2021 sehr früh dran. Google etwa hat die Aktu­al­isierung für seine eige­nen Pix­el-Smart­phones erst einige Tage später aus­gerollt als das Unternehmen aus Süd­ko­rea. Mit dem Update (Stand: 1. April) wer­den zahlre­iche Sicher­heit­slück­en gestopft, die das offene Betrieb­ssys­tem Android betr­e­f­fen. Davon stuft Google knapp 30 als „hoch” ein, und fünf als „kri­tisch”. Das Update (Stand: 5. April) adressiert auch Lück­en, die bes­timmte Chips von Qual­comm und Medi­aTek betr­e­f­fen.

Sam­sung ergänzt das Update außer­dem wie immer durch einige Patch­es für seine Benutze­r­ober­fläche One UI. Das Sicher­heit­sup­date für April 2021 adressiert ins­ge­samt 21 Schwach­stellen von One UI, wie Sam­Mo­bile berichtet. Ein­fall­store für poten­zielle Angreifer gibt es dem­nach unter anderem in eini­gen Bere­ichen der Ver­schlüs­selung. Mit der Firmware gehören diese Anfäl­ligkeit­en der Ver­gan­gen­heit an.

Wenn Du das Galaxy S21, S21+ oder S21 Ultra besitzt, gibt es seit Ende März 2021 die neue Firmware „G99xxXXU2AUC8” für Dein Smart­phone. In dem 1 Giga­byte großen Paket enthal­ten ist neben dem Sicher­heit­sup­date für April 2021 laut Sam­Mo­bile auch ein Update für die Kam­era. Neu ist: Ab sofort kannst Du den beliebten Porträt­modus auch mit der nor­malen Kam­era nutzen. Bis­lang ist dieses Fea­ture der Tele­fo­to- oder der Ultra-Weitwinkelka­m­era vor­be­hal­ten.

Sicherheitsupdate März 2021 für diese Galaxy-Handys

Auch im März 2021 hat Sam­sung wieder das Google-Sicher­heit­sup­date für die hau­seige­nen Galaxy-Smart­phones angepasst. Nicht nur das Galaxy S21 gehört zu den ersten Mod­ellen, für die das Update aus­rollt. Auch Besitzer älter­er Handys dür­fen sich bere­its über die Aktu­al­isierung freuen: In der vor­let­zten März­woche wurde die Liste der Smart­phones, die das März-Update erhal­ten, zum Beispiel um das Galaxy Note9 erweit­ert. Ende des Monats sollte der Roll­out für das Note9 auch in Deutsch­land starten.

Am Samsung Galaxy S9+ wurde ein Screenshot gemacht.

Das Sam­sung Galaxy S9+ ist bere­its seit 2018 auf dem Markt. — Bild: Eigenkreation: Unsplash (Andrew Buchanan)

Bis­lang ist das Sicher­heit­sup­date für März 2021 für fol­gende Sam­sung-Handys erschienen (Stand: 01. April):

  • Galaxy S21, Galaxy S21+, Galaxy S21 Ultra
  • Galaxy S20, Galaxy S20+, Galaxy S20 Ultra, Galaxy S20 FE
  • Galaxy S10 und Galaxy S10+
  • Galaxy S9, Galaxy S9+
  • Galaxy S7, Galaxy S7+
  • Galaxy Note20
  • Galaxy Note9
  • Galaxy A70 (mit One UI 3.1)
  • Galaxy A8 (2018)
  • Galaxy Z Fold 2
  • Galaxy M21 (mit One UI 3.1)
  • Galaxy M40 (mit Android 11)
  • Galaxy Tab Active 3 (mit Android 11)

Erwartet wird es im Laufe des März 2021 für fol­gende Geräte:

  • Galaxy Note10
  • Galaxy Fold
  • Galaxy Tab S7

Sicherheitsupdate März 2021: Diese Lücken stopft Samsung

Sam­sungs Sicher­heit­sup­date für März 2021 basiert wie üblich auf der Aktu­al­isierung, die Google jeden Monat her­aus­bringt. Googles Update stopft Sicher­heit­slück­en, die das Betrieb­ssys­tem Android betr­e­f­fen. Im März 2021 sind das dem Android Secu­ri­ty Bul­letin zufolge 38 Stück, von denen sechs als kri­tisch eingestuft wer­den.

Sam­sung ergänzt die Soft­ware durch eigene Patch­es, die sich an die hau­seigene Benutze­r­ober­fläche One UI richt­en. Mit dem Sicher­heit­sup­date von März 2021 fokussiert sich Sam­sung auf den Chip­satz Exynos 990, wie Sam­Mo­bile berichtet. Der Chip, der im Galaxy S20 und Galaxy S20+ ver­baut ist, ist offen­bar für drei Sicher­heit­slück­en ver­ant­wortlich. Diese soll­ten nach dem Update der Ver­gan­gen­heit ange­hören. Dazu kom­men 16 weit­ere Fix­es für ver­schiedene Prob­leme in One UI.

One UI 3.1: Sicherheitsupdate inklusive

Für einige Sam­sung-Smart­phones ist das Sicher­heit­sup­date im März 2021 bere­its in dem Update auf One UI 3.1 enthal­ten. Dazu gehört zum Beispiel das Galaxy A70: Seit Mitte März rollt die Aktu­al­isierung für das Mit­telk­lasse-Handy aus, wie Sam­Mo­bile berichtet. Die Ken­num­mer für die Firmware lautet „A705FNXXU5DUC6”, das Update umfasst beina­he 2 Giga­byte. Entsprechend soll­test Du Dein Handy vor dem Down­load am besten mit einem WLAN verbinden.

Es kann sich für Dich also dop­pelt lohnen, die aktuelle Sam­sung-Firmware zu instal­lieren. Denn so erhältst Du nicht nur die brand­neue Benutze­r­ober­fläche, son­dern erhöhst auch die Sicher­heit. Dazu öffnest Du auf Deinem Galaxy-Handy die Ein­stel­lun­gen und tippst auf „Soft­ware Update”. Dort kannst Du nach­se­hen, ob Du One UI 3.1 oder das Sicher­heit­sup­date für März 2021 bere­its auf Dein Gerät herun­ter­laden kannst.

Sicherheitsupdate Februar 2021 für diese Modelle

Das Sicher­heit­sup­date von Sam­sung für den Monat Feb­ru­ar 2021 hat bere­its zahlre­iche Smart­phones erre­icht. Wie zu erwarten war, gehörte etwa das Galaxy S21 zu den ersten Mod­ellen, für die der Roll-out startete. Und bis zum Ende des Monats wer­den voraus­sichtlich noch ein paar Geräte hinzukom­men.

Samsung Handy-Vergleich: Galaxy A51 von vorne und hinten

Auch Nutzer des Sam­sung Galaxy A51 kön­nen sich bere­its über das Sicher­heit­sup­date für Feb­ru­ar 2021 freuen. — Bild: Sam­sung

Für diese Galaxy-Smart­phones von Sam­sung ste­ht das Sicher­heit­sup­date von Feb­ru­ar 2021 bere­its zur Ver­fü­gung:

Sicherheitsupdate für Februar 2021: Das steckt drin

Wie immer nutzt Sam­sung das all­ge­meine Android-Sicher­heit­sup­date von Google als Grund­lage. Dieses wird durch Patch­es ergänzt, die nur Sam­sungs eigene Benutze­r­ober­fläche One UI betr­e­f­fen. Googles Sicher­heit­sup­date für Feb­ru­ar 2021 schließt ins­ge­samt 29 Lück­en, deren Dringlichkeit als „hoch” eingestuft wird. Darüber hin­aus soll die Aktu­al­isierung fünf kri­tis­che Sicher­heit­slück­en adressieren.

Die Patch­es für Sam­sungs Benutze­r­ober­fläche sollen diesen Monat elf Prob­leme aus­räu­men. Offen­bar ste­hen im Feb­ru­ar vor allem soge­nan­nte „Man-in-the-Middle”-Attacken im Vorder­grund (MITM). Dabei schal­tet sich ein Angreifer zwis­chen Dein Smart­phone-Betrieb­ssys­tem und die App oder Web­seite, die Du aufrufen willst. Auf diese Weise kann die unbefugte Per­son zum Beispiel per­sön­liche Dat­en wie Pass­wörter erfahren oder im schlimm­sten Fall sog­ar Zugriff auf Dein Gerät erlan­gen.

Samsung-Sicherheitsupdate Februar 2021: Das solltest Du wissen

Prak­tisch: Für einige Galaxy-Smart­phones rollt Sam­sung die Patch­es für Feb­ru­ar 2021 zusam­men mit dem Update der hau­seige­nen Benutze­r­ober­fläche aus. Dabei han­delt es sich um One UI 3.1. Zu diesen Mod­ellen gehört etwa das Galaxy S20 FE. Auch das Galaxy A51, Galaxy S20 und das Galaxy Note 20 haben das Update auf One UI 3.1 Ende Feb­ru­ar 2021 bere­its erhal­ten.

Achtung: Im Falle des Galaxy S21 kann das Sicher­heit­sup­date von Feb­ru­ar 2021 dazu führen, dass der Akku schneller als gewohnt leer ist. Mitte des Monats hat Sam­sung deshalb ein weit­eres Update aus­gerollt, das den Fehler beheben soll. Wenn Du also ein Galaxy S21, Galaxy S21+ oder Galaxy S21 Ultra besitzt, soll­test Du die Firmware zeit­nah auf Ver­sion „G99xBXXU1AUB6” aktu­al­isieren.

Sicherheitsupdate: Samsung informiert Dich

Möglicher­weise taucht Dein Smart­phone bere­its in dieser Liste auf, aber Du hast noch keine Mit­teilung erhal­ten, dass das Sicher­heit­sup­date für Dein Gerät ver­füg­bar ist. Das kann ver­schiedene Ursachen haben. Zum einen startet Sam­sung den Roll-out nicht in allen Regio­nen der Welt gle­ichzeit­ig, son­dern Schritt für Schritt. Außer­dem kann die Ver­füg­barkeit zwis­chen unter­schiedlichen Mobil­funkan­bi­etern vari­ieren. Manch­mal ist es erst im Fol­ge­monat so weit.

Du kannst leicht her­aus­find­en, ob das aktuelle Sicher­heit­sup­date von Sam­sung für Dein Galaxy-Mod­ell bere­its via OTA (Over the Air) erhältlich ist. Dazu öffnest Du die „Ein­stel­lun­gen”. Dort kannst Du unter „Soft­ware Update” nach­se­hen, ob der Down­load der neuen Sam­sung-Firmware bere­its möglich ist. Ist dies der Fall, kannst Du den Down­load direkt von dort aus starten.

Sicherheitsupdate bis 2023 garantiert

Ende Feb­ru­ar 2021 hat der Her­steller Sam­sung über seinen glob­alen News­room ein Update-Ver­sprechen gegeben: Das Unternehmen will viele Mod­elle, die seit 2019 erschienen sind, für vier Jahre garantiert mit den jew­eils aktuellen Sicher­heit­sup­dates ver­sor­gen. Als Startzeit­punkt gilt der erste Release der einzel­nen Smart­phones. Das Galaxy Note10 etwa ist im August 2019 erschienen – dem­nach sollte es bis Juli 2023 alle Sicher­heit­sup­dates erhal­ten. Ins­ge­samt ver­sorgt Sam­sung so 130 Geräte für vier Jahre mit Updates.

Galaxy Note 10 Kamera und Display

Das Sam­sung Galaxy Note10 ist im Som­mer 2019 erschienen. — Bild: Sam­sung

Fol­gende Geräte will Sam­sung für min­destens vier Jahre mit Sicher­heit­sup­dates ausstat­ten:

Smartphones

  • Galaxy S: S10, S10+, S10e, S10 5G, S10 Lite, S20, S20 5G, S20+, S20+ 5G, S20 Ultra, S20 Ultra 5G, S20 FE, S20 FE 5G, S21 5G, S21+ 5G, S21 Ultra 5G
  • Galaxy Note: Note10, Note10 5G, Note10+, Note10+ 5G, Note10 Lite, Note20, Note20 5G, Note20 Ultra, Note20 Ultra 5G
  • Galaxy A: A10, A10e, A10s, A20, A20s, A30, A30s, A40, A50, A50s, A60, A70, A70s, A80, A90 5G, A11, A21, A21s, A31, A41, A51, A51 5G, A71, A71 5G, A02s, A12, A32 5G, A42 5G
  • Galaxy M: M10s, M20, M30, M30s, M40, M11, M12, M21, M31, M31s, M51

Outdoor-Smartphones

  • Galaxy XCov­er: XCov­er 4s, XCov­er Field Pro, XCov­er Pro

Falt-Smartphones

  • Galaxy Fold: Fold, Fold 5G, Z Fold 2, Z Fold 2 5G, Z Flip, Z Flip 5G

Tablets

  • Galaxy Tab: Tab Active Pro, Tab Active 3, Tab A 8 (2019), Tab A mit S Pen, Tab A 8.4 (2020), Tab A7, Tab S5e, Tab S6, Tab S6 5G, Tab S6 Lite, Tab S7, Tab S7+

Hast Du das aktuelle Sicher­heit­sup­date von Sam­sung bere­its auf Deinem Galaxy-Smart­phone instal­liert? Und bist Du grund­sät­zlich mit Sam­sungs Update-Poli­tik zufrieden? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren