Galaxy S21+ (Rückseite) und Galaxy Buds nebeneinander
© Samsung
Das Samsung Galaxy S20+ in Blau
Frau macht Selfie vor ausbrechendem Vulkan
:

Sicherheitsupdate für Samsung-Handys: Diese Galaxy-Smartphones haben es bereits

Egal ob Galaxy S21, Galaxy Note10+ oder Galaxy A51: Jeden Monat veröf­fentlicht Sam­sung ein Sicher­heit­sup­date für seine Galaxy-Smart­phones. Die Aktu­al­isierung erre­icht die ver­schiede­nen Handys nicht alle zum sel­ben Zeit­punkt, son­dern nach und nach. Ob Dein Mod­ell schon dabei ist, kannst Du dieser Über­sicht ent­nehmen. Wir aktu­al­isieren sie laufend, um Dich auf dem neuesten Stand zu hal­ten.

Sicherheitsupdate Februar 2021 für diese Modelle

Das Sicher­heit­sup­date von Sam­sung für den Monat Feb­ru­ar 2021 hat bere­its zahlre­iche Smart­phones erre­icht. Wie zu erwarten war, gehörte etwa das Galaxy S21 zu den ersten Mod­ellen, für die der Roll-out startete. Und bis zum Ende des Monats wer­den voraus­sichtlich noch ein paar Geräte hinzukom­men.

Samsung Handy-Vergleich: Galaxy A51 von vorne und hinten

Auch Nutzer des Sam­sung Galaxy A51 kön­nen sich bere­its über das Sicher­heit­sup­date für Feb­ru­ar 2021 freuen. — Bild: Sam­sung

Für diese Galaxy-Smart­phones von Sam­sung ste­ht das Sicher­heit­sup­date von Feb­ru­ar 2021 bere­its zur Ver­fü­gung:

Sicherheitsupdate für Februar 2021: Das steckt drin

Wie immer nutzt Sam­sung das all­ge­meine Android-Sicher­heit­sup­date von Google als Grund­lage. Dieses wird durch Patch­es ergänzt, die nur Sam­sungs eigene Benutze­r­ober­fläche One UI betr­e­f­fen. Googles Sicher­heit­sup­date für Feb­ru­ar 2021 schließt ins­ge­samt 29 Lück­en, deren Dringlichkeit als „hoch” eingestuft wird. Darüber hin­aus soll die Aktu­al­isierung fünf kri­tis­che Sicher­heit­slück­en adressieren.

Die Patch­es für Sam­sungs Benutze­r­ober­fläche sollen diesen Monat elf Prob­leme aus­räu­men. Offen­bar ste­hen im Feb­ru­ar vor allem soge­nan­nte „Man-in-the-Middle”-Attacken im Vorder­grund (MITM). Dabei schal­tet sich ein Angreifer zwis­chen Dein Smart­phone-Betrieb­ssys­tem und die App oder Web­seite, die Du aufrufen willst. Auf diese Weise kann die unbefugte Per­son zum Beispiel per­sön­liche Dat­en wie Pass­wörter erfahren oder im schlimm­sten Fall sog­ar Zugriff auf Dein Gerät erlan­gen.

Samsung-Sicherheitsupdate Februar 2021: Das solltest Du wissen

Prak­tisch: Für einige Galaxy-Smart­phones rollt Sam­sung die Patch­es für Feb­ru­ar 2021 zusam­men mit dem Update der hau­seige­nen Benutze­r­ober­fläche aus. Dabei han­delt es sich um One UI 3.1. Zu diesen Mod­ellen gehört etwa das Galaxy S20 FE. Auch das Galaxy A51, Galaxy S20 und das Galaxy Note 20 haben das Update auf One UI 3.1 Ende Feb­ru­ar 2021 bere­its erhal­ten.

Achtung: Im Falle des Galaxy S21 kann das Sicher­heit­sup­date von Feb­ru­ar 2021 dazu führen, dass der Akku schneller als gewohnt leer ist. Mitte des Monats hat Sam­sung deshalb ein weit­eres Update aus­gerollt, das den Fehler beheben soll. Wenn Du also ein Galaxy S21, Galaxy S21+ oder Galaxy S21 Ultra besitzt, soll­test Du die Firmware zeit­nah auf Ver­sion „G99xBXXU1AUB6” aktu­al­isieren.

Sicherheitsupdate: Samsung informiert Dich

Möglicher­weise taucht Dein Smart­phone bere­its in dieser Liste auf, aber Du hast noch keine Mit­teilung erhal­ten, dass das Sicher­heit­sup­date für Dein Gerät ver­füg­bar ist. Das kann ver­schiedene Ursachen haben. Zum einen startet Sam­sung den Roll-out nicht in allen Regio­nen der Welt gle­ichzeit­ig, son­dern Schritt für Schritt. Außer­dem kann die Ver­füg­barkeit zwis­chen unter­schiedlichen Mobil­funkan­bi­etern vari­ieren. Manch­mal ist es erst im Fol­ge­monat so weit.

Du kannst leicht her­aus­find­en, ob das aktuelle Sicher­heit­sup­date von Sam­sung für Dein Galaxy-Mod­ell bere­its via OTA (Over the Air) erhältlich ist. Dazu öffnest Du die „Ein­stel­lun­gen”. Dort kannst Du unter „Soft­ware Update” nach­se­hen, ob der Down­load der neuen Sam­sung-Firmware bere­its möglich ist. Ist dies der Fall, kannst Du den Down­load direkt von dort aus starten.

Sicherheitsupdate bis 2023 garantiert

Ende Feb­ru­ar 2021 hat der Her­steller Sam­sung über seinen glob­alen News­room ein Update-Ver­sprechen gegeben: Das Unternehmen will viele Mod­elle, die seit 2019 erschienen sind, für vier Jahre garantiert mit den jew­eils aktuellen Sicher­heit­sup­dates ver­sor­gen. Als Startzeit­punkt gilt der erste Release der einzel­nen Smart­phones. Das Galaxy Note10 etwa ist im August 2019 erschienen – dem­nach sollte es bis Juli 2023 alle Sicher­heit­sup­dates erhal­ten. Ins­ge­samt ver­sorgt Sam­sung so 130 Geräte für vier Jahre mit Updates.

Galaxy Note 10 Kamera und Display

Das Sam­sung Galaxy Note10 ist im Som­mer 2019 erschienen. — Bild: Sam­sung

Fol­gende Geräte will Sam­sung für min­destens vier Jahre mit Sicher­heit­sup­dates ausstat­ten:

Smartphones

  • Galaxy S: S10, S10+, S10e, S10 5G, S10 Lite, S20, S20 5G, S20+, S20+ 5G, S20 Ultra, S20 Ultra 5G, S20 FE, S20 FE 5G, S21 5G, S21+ 5G, S21 Ultra 5G
  • Galaxy Note: Note10, Note10 5G, Note10+, Note10+ 5G, Note10 Lite, Note20, Note20 5G, Note20 Ultra, Note20 Ultra 5G
  • Galaxy A: A10, A10e, A10s, A20, A20s, A30, A30s, A40, A50, A50s, A60, A70, A70s, A80, A90 5G, A11, A21, A21s, A31, A41, A51, A51 5G, A71, A71 5G, A02s, A12, A32 5G, A42 5G
  • Galaxy M: M10s, M20, M30, M30s, M40, M11, M12, M21, M31, M31s, M51

Outdoor-Smartphones

  • Galaxy XCov­er: XCov­er 4s, XCov­er Field Pro, XCov­er Pro

Falt-Smartphones

  • Galaxy Fold: Fold, Fold 5G, Z Fold 2, Z Fold 2 5G, Z Flip, Z Flip 5G

Tablets

  • Galaxy Tab: Tab Active Pro, Tab Active 3, Tab A 8 (2019), Tab A mit S Pen, Tab A 8.4 (2020), Tab A7, Tab S5e, Tab S6, Tab S6 5G, Tab S6 Lite, Tab S7, Tab S7+

Hast Du das aktuelle Sicher­heit­sup­date von Sam­sung bere­its auf Deinem Galaxy-Smart­phone instal­liert? Und bist Du grund­sät­zlich mit Sam­sungs Update-Poli­tik zufrieden? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren