Samsung Galaxy S8 liegt auf einem Tisch.
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
:

Samsung Galaxy S8: Akku-Tipps für eine längere Laufzeit

Der Akku Deines Sam­sung Galaxy S8 macht viel zu schnell schlapp? In diesem Rat­ge­ber erk­lären wir Dir, wie Du möglichst viel Energie sparst – damit Du immer genü­gend Ladung übrig hast.

Wer ken­nt das nicht? Es ist ger­ade mal der halbe Tag vor­bei und obwohl Du Dein Smart­phone über Nacht voll geladen hast, düm­pelt es schon jet­zt nur noch bei 50 oder 60 Prozent rum. Das kannst Du ändern! Wenn Du die fol­gen­den Akku-Tipps umset­zt, hält die Bat­terie Deines Smart­phones um einiges länger.

Tipp 1: Den Bildschirm abdunkeln

Dis­plays sind echte Energiefress­er, da ist auch das Sam­sung Galaxy S8 keine Aus­nahme. Um möglichst viel Akku zu sparen, soll­test Du die Hel­ligkeit des Bild­schirms ver­ringern. Das ist zum Beispiel über die Sta­tusleiste des Smart­phones möglich. Oder du wählst in den Ein­stel­lun­gen den Punkt „Anzeige“ aus, um die Hel­ligkeit des Dis­plays zu reduzieren.

Außer­dem kannst Du dort auch entschei­den, ob Du die Option „Automa­tis­che Hel­ligkeit“ nutzen möcht­est. Ist diese Funk­tion eingeschal­tet, regelt das Smart­phone die Hel­ligkeit des Dis­plays selb­st – je nach­dem, wie hell oder dunkel es in Dein­er Umge­bung ist. Dieses Fea­ture kann also schon einiges an Strom eins­paren. Denn wer passt schon selb­st ständig die Dis­play-Hel­ligkeit an?

Tipp 2: Bildschirm-Timeout anpassen

Nutzt Du Dein Smart­phone nicht, ver­dunkelt sich das Dis­play nach ein­er gewis­sen Zeit und das Gerät sper­rt sich irgend­wann von selb­st. Unter „Ein­stel­lun­gen | Anzeige | Bild­schirm-Time­out“ kannst Du die Zeit reduzieren, die verge­ht, bis diese Sperre aktiviert wird. Je weniger Zeit verge­ht, umso länger ist das Dis­play dunkel und ver­braucht somit auch keine Energie.

Tipp 3: Energiesparmodus aktivieren

Das wohl prak­tis­chste Fea­ture des Sam­sung Galaxy S8 ist der cle­vere Energies­par­modus. Hier hast Du die Wahl zwis­chen drei Modi: „Aus“, „Mit­tel“ und „Max“. Der „mit­tlere“ Energies­par­modus reduziert beispiel­sweise die Dis­play-Hel­ligkeit um 10 Prozent. Die Ein­stel­lung „Max“ wiederum sorgt dafür, dass das Smart­phone so viel Energie spart wie nur irgend möglich und nur einige wichtige Anwen­dun­gen genutzt wer­den kön­nen. Die Energies­par­mo­di find­est Du unter „Ein­stel­lun­gen | Geräte­wartung | Akku“.

Hast Du Dich für einen Energies­par­modus entsch­ieden, wäh­le ihn aus und tippe anschließend auf „Anpassen“, um weit­ere Ein­stel­lun­gen vorzunehmen. Hier kannst Du zum Beispiel fes­tle­gen, um wie viel Prozent die CPU-Geschwindigkeit gedrosselt wer­den soll, wenn der aus­gewählte Modus aktiv ist. Auch die Option „Hin­ter­grund­net­znutzung“ kannst Du hier aktivieren – aber Vor­sicht: Dann empfängst Du von What­sApp und Co. vielle­icht keine Benachrich­ti­gun­gen mehr.

Video: YouTube / Samsung Deutschland

Hast Du alle gewün­scht­en Ein­stel­lun­gen am Energies­par­modus vorgenom­men, tippe auf „Anwen­den“, damit das Smart­phone sie umset­zt und den Energies­par­modus aktiviert. Prak­tis­cher­weise rech­net Dir das Galaxy S8 dabei aus, um wie viele Stun­den und Minuten sich die Akku­laufzeit ver­längert hat. Um den Energies­par­modus an- und wieder auszuschal­ten, kannst Du übri­gens über die Sta­tusleiste gehen: Tippe dort auf das Icon, das wie eine Bat­terie aussieht.

Tipp 4: Hintergrund-Apps beenden

Wenn Du möcht­est, kannst Du Dir unter den Energies­par­mo­di auch noch den Punkt „App-Energieüberwachung“ genauer anse­hen. Dort sind Anwen­dun­gen aufge­lis­tet, die im Hin­ter­grund den Akku belas­ten: Wäh­le die Übeltäter aus und tippe danach auf „Energies­paren“ – das ver­set­zt sie qua­si in einen Dorn­röschen­schlaf.

Zusatz-Tipp: Unter „Ein­stel­lun­gen | Akku“ find­est Du unter der geschätzten Akku­laufzeit den Punkt „Akku­ver­brauch“. Hier lis­tet Dir das Galaxy S8 alle Anwen­dun­gen auf, die aktuell die meiste Energie ver­brauchen. Das gibt Dir einen guten Überblick über Energiefress­er, von denen Du vielle­icht bis jet­zt noch gar nichts geah­nt hast.

Tipp 5: Bildschirmauflösung verringern

Du kannst beim Sam­sung Galaxy S8 die Bild­schir­mau­flö­sung manuell ver­ringern: Das Smart­phone ver­fügt über ins­ge­samt drei Auflö­sun­gen, wobei von Haus aus die mit­tlere (2.200 x 1.080 Pix­el) eingestellt ist. Die höch­ste Auflö­sung (2.960 x 1.440 Pix­el) brauchst Du eigentlich nicht, denn zwis­chen dieser und der mit­tleren Stufe gibt es so gut wie keine erkennbaren Unter­schiede.

Wenn Du aber wirk­lich viel Energie sparen willst, wäh­le die Bild­schir­mau­flö­sung HD+ (1.480 x 720 Pix­el). Das lässt die Objek­te auf dem Dis­play zwar leicht unscharf erscheinen, aber Dein Akku wird es Dir mit wesentlich län­ger­er Laufzeit danken. Um die Bild­schir­mau­flö­sung anzu­passen, gehe zu „Ein­stel­lun­gen | Anzeige | Bild­schir­mau­flö­sung“ und wäh­le die niedrig­ste Auflö­sung aus.

Tipp 6: Die Option „Always On Display“ ausschalten oder timen

Neu auf dem Galaxy S8 ist die „Always On Display“-Funktion. Sie sorgt dafür, dass auf dem Dis­play beispiel­sweise die Uhrzeit angezeigt wird – und zwar durchgängig, auch wenn der Sper­rbild­schirm aktiviert ist. Das ist vor allem für die Nutzer prak­tisch, die statt auf die Arm­ban­duhr immer auf das Smart­phone guck­en, um zu sehen, wie spät es ist. Auch, wenn das Fea­ture energies­parend sein soll: Den Akku belastet es let­ztlich trotz­dem. Über den Pfad „Ein­stel­lun­gen | Gerätesicher­heit | Always On Dis­play“ kannst Du das Fea­ture per Schiebere­gler auss­chal­ten.

Ist das Auss­chal­ten keine Option für dich, soll­test Du zumin­d­est einen Zeit­plan fes­tle­gen, wann die Funk­tion aktiviert ist. Um ein Tim­ing einzustellen, deak­tiviere unter „Always On Dis­play“ die Option „Immer anzeigen“, indem Du auf den entsprechen­den Schiebere­gler tippst. Anschließend kannst Du dort einen Zeit­plan erstellen, wann Du die Funk­tion brauchst und wann nicht.

Video: YouTube / Samsung Deutschland

Tipp 7: Akku schnell über die Gerätewartung optimieren

Das waren ganz schön viele Akku-Tipps, oder? Falls es mal schnell gehen soll, kannst Du unter „Ein­stel­lun­gen | Geräte­wartung“ den But­ton „Jet­zt Opti­mieren“ antip­pen: Daraufhin ent­fer­nt Dein Smart­phone unnötige Dateien, been­det Hin­ter­grund-Apps und opti­miert die Akkuleis­tung – alles ganz automa­tisch. Das ist die per­fek­te Option für Augen­blicke, in denen Du unter­wegs bist und keine Zeit hast, viele einzelne Ein­stel­lun­gen vorzunehmen, um den Akku zu scho­nen. Trotz­dem spart Dein Smart­phone ins­ge­samt natür­lich viel mehr Energie, wenn Du alle hier aufge­lis­teten Schritte befol­gst.

Hast Du eigentlich schon unsere anderen Rat­ge­ber über das Sam­sung Galaxy S8 gese­hen? Unter anderem zeigen wir Dir, wie Du beim Smart­phone die Bix­by-Taste deak­tivierst und dank der Funk­tion „Sicher­er Ord­ner“ Dein Dat­en schützen kannst.

Zusammenfassung:

Um beim Sam­sung Galaxy S8 Akku zu sparen, hast Du fol­gende Möglichkeit­en:

  • Reduziere die Dis­play-Hel­ligkeit Deines Smart­phones.
  • Nutze einen der bei­den Energies­par­mo­di „Max“ und „Mit­tel“.
  • Beende unter „App-Energieüberwachung“ Anwen­dun­gen, die im Hin­ter­grund Energie fressen.
  • Ver­rin­gere manuell die Bild­schir­mau­flö­sung auf HD+.
  • Erstelle einen Zeit­plan für das „Always On Display“-Feature oder deak­tiviere die Funk­tion voll­ständig.

Bist Du auch schon ein Spar­fuchs, was den Akku Deines Smart­phones ange­ht? Oder hält Dein Sam­sung Galaxy S8 immer durch? Wir hören gerne von Deinen Erfahrun­gen in den Kom­mentaren.

Titelbild: featured

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren