Verschiedene Modelle des iPhone 11
© Apple
iPad Pro mit Stift
Mann schaut lächelnd auf sein Android-Smartphone.
:

iPhone 11 neu erwerben: Warum sich das Modell 2022 noch lohnt

Lohnt sich ein neues iPhone 11 im Jahr 2022? Das kommt ganz darauf an, welche Ansprüche Du an das Gerät stellst. Wenn Du auf der Suche nach einem iPhone mit gutem Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis bist, kann das Mod­ell aus dem Jahr 2019 eine gute Wahl sein. Hier erfährst Du, welche beson­deren Vorteile das iPhone 11 im Ver­gle­ich zu aktuelleren Mod­ellen bietet.

Der Preis

Zwar ist der Preisver­fall beim iPhone deut­lich geringer als bei der Android-Konkur­renz; den­noch ist das iPhone 11 nach über zwei Jahren auf dem Markt mit­tler­weile deut­lich gün­stiger erhältlich als die Nach­folge-Mod­elle. Entsprechend ist das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis eines der Haup­tar­gu­mente, um im Jahr 2022 ein iPhone 11 neu zu erwer­ben.

iPhone 12 vs. iPhone 11: Welch­es Gerät lohnt sich?

Zum Release im Herb­st 2019 lag der Preis für das Basis­mod­ell bei knapp 800 Euro. Inzwis­chen bekommst Du ein neues iPhone 11 für unter 600 Euro. Zum Ver­gle­ich: Das iPhone 13 kostet neu knapp 900 Euro.

Die Farben

Sel­ten war ein iPhone so far­ben­froh wie das Mod­ell aus dem Jahr 2019. Zum Release ist es in sechs Far­ben erschienen, die an die Far­bge­bung des iPhone 5c erin­nern: Vio­lett, Gelb, Grün, Schwarz, Weiß und Rot („Prod­uct Red”).

iPhone 11 von vorne und hinten in allen Farbvarianten

Das iPhone 11 schnei­det auch 2022 im iPhone-Ver­gle­ich immer noch her­vor­ra­gend ab. — Bild: Apple News­room

Die Kamera

Auf dem Papi­er wirkt die Kam­era des iPhone 11 nach heuti­gen Maßstäben wenig spek­takulär: Auf der Rück­seite ver­baut Apple eine Dualka­m­era, deren Lin­sen jew­eils mit 12 Megapix­eln auflösen. Doch in der Real­ität ist die Kam­era immer noch über­durch­schnit­tlich und dürfte vor allem für Hobby-Fotograf:innen mehr als aus­re­ichen.

Dazu kommt, dass Apple die Hard­ware auch bei den Nach­folge-Mod­ellen iPhone 12 und iPhone 13 nur leicht angepasst hat. Die Kam­era-Verbesserun­gen, die Apple per Soft­ware vorgenom­men hat, kom­men hinge­gen auch diesem Mod­ell zugute. Entsprechend ste­ht Dir ein gutes Kam­era-Set­up zur Ver­fü­gung.

Der Chip

Das Herzstück des iPhone 11 muss sich auch im Jahr 2022 nicht vor der Konkur­renz ver­steck­en: der A13 Bion­ic. In Kom­bi­na­tion mit dem 4 Giga­byte großen Arbeitsspe­ich­er ist der Chip allen alltäglichen Auf­gaben gewach­sen. Allerd­ings ver­fügt das Basis­mod­ell nur über 64 Giga­byte inter­nen Spe­icher­platz; das iPhone 13 bietet demge­genüber in der ein­fach­sten Aus­führung dop­pelt so viel.

iPhone-Ver­gle­ich: Welch­es Mod­ell passt am besten zu mir?

Wenn Du nicht ger­ade die neuesten Games spie­len möcht­est oder andere aufwendi­ge Apps nutzt, bist Du mit dem iPhone-Mod­ell von 2019 immer noch gut bedi­ent. Per­for­mance und Sta­bil­ität kön­nen sich auch mehr als zwei Jahre später noch sehen lassen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Updates

Ab Werk ist auf dem iPhone 11 als Betrieb­ssys­tem iOS 13 instal­liert. Du kannst aber direkt nach der Ein­rich­tung das Update auf das aktuelle iOS 15 vornehmen. Obwohl damit schon zwei große Updates erledigt sind, wird Apple dieses Mod­ell noch für mehrere Jahre mit neuen iOS-Ver­sio­nen und Sicher­heit­sup­dates ausstat­ten.

Zum Ver­gle­ich: Selb­st das iPhone 6s aus dem Jahr 2015 hat noch das Update auf iOS 15 erhal­ten. Entsprechend kannst Du damit rech­nen, dass Apple das iPhone 11 noch bis zum Jahr 2024 oder vielle­icht sog­ar 2025 mit aktuellen iOS-Ver­sio­nen ver­sor­gen wird.

Diese Features bietet das iPhone 11 noch

  • Entsper­ren über das Gesicht mit Face ID
  • Wasser­schutz nach IP68
  • kabel­los­es Laden nach Qi-Stan­dard

Darauf musst Du verzichten

  • ein hochau­flösendes Dis­play: Der Bild­schirm 11 ist mit ein­er Diag­o­nale von 6,1 Zoll ver­gle­ich­sweise klein. Außer­dem set­zt Apple noch auf LCD-Tech­nolo­gie; und die Auflö­sung fällt mit 1.792 x 828 Pix­eln rel­a­tiv niedrig aus. Die Bild­wieder­hol­fre­quenz liegt noch bei 60 Hertz, mit­tler­weile sind 120 Hertz Stan­dard.
  • einen großen Akku: Der Akku hat die Kapaz­ität von 3.110 Mil­liamper­estun­den. Laut Her­steller soll die Betrieb­szeit ähn­lich lang aus­fall­en wie bei den Nach­fol­gern iPhone 12 und iPhone 13.
  • 5G: Das iPhone 11 unter­stützt LTE, aber nicht die schnelle Daten­verbindung 5G.
  • viel Spe­icher­platz ohne Auf­preis: Das Basis­mod­ell bietet Dir lediglich 64 Giga­byte inter­nen Spe­icher­platz.
  • Fallschutz für das Dis­play: Mit dem iPhone 12 und iPhone 13 hat Apple den Dis­playschutz deut­lich verbessert. Entsprechend kann das Dis­play des iPhone 11 bei einem Sturz leichter brechen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Zusammenfassung

Ob sich ein neues iPhone 11 im Jahr 2022 für Dich lohnt, hängt wie ein­gangs erwäh­nt davon ab, wie Du Dein Handy benutzt. Wenn Du Dich in der Apple-Welt zu Hause fühlst, aber nicht jed­erzeit das neueste Mod­ell brauchst, ist das Mod­ell von 2019 eine gute Wahl.

Du erhältst einen immer noch starken Chip, eine ordentliche Dualka­m­era und Fea­tures wie Face ID und eine IP68-Zer­ti­fizierung – und Updates für mehrere Jahre zu einem rel­a­tiv niedri­gen Preis.

» Hier kannst Du das iPhone 11 bestellen «

Wenn Du Deine Smart­phone-Kam­era auch für pro­fes­sionellere Shoot­ings benutzen möcht­est und Wert auf Fea­tures wie ein großes 120-Hertz-Dis­play mit OLED-Tech­nolo­gie legst, führt hinge­gen kein Weg am iPhone 13 Pro oder iPhone 13 Pro Max vor­bei. Dann musst Du allerd­ings auch den höheren Preis in Kauf nehmen.

Kommt das iPhone 11 noch als neues Gerät für Dich in Betra­cht? Oder set­zt Du auf eines der bess­er aus­ges­tat­teten Nach­fol­ge­mod­elle? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren